[BotIndex] [««] Probleme bei handaufzucht von ferkel  

08.05.2015 01.06 | mujanne | Probleme bei handaufzucht von ferkel
In einer Nacht-und Nebelaktion haben wir ein Ferkel bei uns aufgenommen, da es sonst verstorben wäre...es musste schnell gehen, daher war nicht viel Zeit sich zu erkundigen...hauptsache es stirbt nicht...

es schien so als käme das Ferkel nicht an die Zitzen weil es nicht stark genug war...es wurde wohl immer schwächer und konnte sich nur kaum bewegen..nun ist es bei uns und frisst und schläft...es macht nichts anderes.

Wir füttern es mit Folgemilch, diese wurde uns mitgegeben...es liegt in einer Kiste mot Stroh und handtüchern und einem Körnerkissen..es liegt immer unter den Handtüchern... es schreit wenn es Hunger hat... es frisst ziemlich viel...mehrere Flaschen am Tag...ach ja es ist jetz fast 2 Wochen als...es ist 2 tage bei uns..

Wir haben schon einen Fehler gemacht..wir haben es zum Füttern noch genommen und auch sonst weil es nicht laufen kann.. ich habe nun gelesen das es für Schweine furchtbar ist hochgenommen zu werden?!

Nun kommen wir zu dem Problem..es kann nicht laufen...wir gingen erst davon aus das es einfach schwach ist...teilweise scheint es als wären die Beine gebrochen, aber es hat keine Schmerzen.. ich habe im Internet etwas über die Krankheit Grätschen gelesen...aber vielleicht hat es doch "nur" Mangelerscheinungen?! Eisenmangel vielleicht? Was könnte es sein, was können wir tun und besser machen?

Wir haben auch vor es regelmäßig zu seinem Geschwistern zu bringen, damit es das Sozialverhalten lernt...es soll ja wieder zurück wenn es ihm besser geht.

ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiter helfen.

08.05.2015 06.56 | Silke (wutzwutz) |
Ihr braucht ganz dringend einen guten Tierarzt. Der Grund warum das Kleine nicht laufen kann muss gefunden werden. Schmerzen sind bei Schweinen stumm also kann es sein daß es Schmerzen hat und ihr es nur nicht rausfinden könnt.
Gruß
Silke

08.05.2015 08.38 | Franziska | RE: Probleme bei handaufzucht von ferkel
Ist es ein Gross-Schwein?
Wie Silke schon schrieb, sofort Tierarzt kommen lassen. Wisst Ihr, wie alt es ist, wieviele Tage es schon ohne Muttermilch auskommen musste?

Original von mujanne
Eisenmangel vielleicht?

Ferkel haben immer Eisenmangel bei der Geburt.
Bei einem natürlichen Leben würden sie das Eisen mit Fressen von Erde und mit der Muttermilch aufnehmen. Da beides fehlt, hat es wohl extremen Eisenmangel und braucht deshalb sofort eine Eisen-Spritze vom Tierarzt (nebst weiteren Abklärungen natürlich, was genau ihm alles fehlt).

Alles Gute!

08.05.2015 11.25 | mujanne |
es ist jetz 2 tage bei uns...und wie lange es vorher keine milch bekommen hat weiß ich nicht.. es wird samstag 2 wochen alt..

wir gehen heute zum tierarzt

hilft es wenn ich ihm so lange erde ins körbchen packe?

08.05.2015 17.12 | schweinemami |
Hallo!! Wenn es ein Grätscher ist dann hat es die ( meistens) die Hinterbeine vom Körper weggestreckt. Nimm ein breites Klebeband und klebe ihm die Beine so zusammen daß sie eine normale Stellung haben. Dann kann das Ferkel bald wieder gehen.Das mit dem Eisen ist ok wird aber wahrscheinlich in dem Alter nichts mehr nützen. Das wirkt nur innerhalb von 3-4 Tagen alten Ferkeln.

11.05.2015 21.10 | mujanne |
wir waren freitag beim tierarzt...es ist eine entzündung / arthritis...es gab spritzen und viel medizin...es ist nun deutlich besser...heute waren wir bei seinen geschwistern... es wird alles wieder gut und bald kann er wieder komplett zurück nach hause..

12.05.2015 05.23 | Silke (wutzwutz) |
Das ist eine gute Nachricht dass das Kleine wieder gesund wird.

12.05.2015 18.21 | schweinemami |
Das freut mich!!

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 19.785 | Views gestern: 34.362 | Views gesamt: 445.004.599