[BotIndex] [««] Kotwühlendes Schwein???  

22.01.2015 21.41 | sweethorse085 | Kotwühlendes Schwein???
Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu hier und möchte kurz meine Situation beschreiben:

Vor ca. 7 Wochen haben wir uns 2 Minischweinchen geholt, die damals 12 Wochen, also heute ca. 19 Wochen alt sind.
Die beiden sind soweit quietschfidel, jedoch beginnt die eine der beiden seit ca einer Woche damit, in ihrem Katzenklo in ihrem Kot zu wühlen. Sie zertrampelt alles, rüsselt mit der Schnauze darin umher und beschmiert das ganze Klo, sodass ich mehrmals tgl. das gesamte Streu auswechseln muss. Ob sie´s auch frisst kann ich nicht genau sagen, es ist immer noch sehr viel Kot im Kistchen wenn ich heim komme, deshalb vermute ich, dass sie nur darin wühlt. Sie macht das mit einer extremen Leidenschaft, ist richtig stur wenn man sie wegscheuchen möchte. Die zweite Dame tut dies nicht

Da das ja sehr schweineuntypisch ist, mache ich mir wirklich Sorgen, dass ihr irgendetwas fehlt, wobei ich mich dann wundere, dass es die zweite nicht tut, da sie ja gleich ernährt werden.

Sie leben momentan mit uns im Haus, können aber frei wählen ob sie raus in den Garten möchten, die "Kotwühlerin" - namens Speedy - ist mehr draußen als die Kleinere - Mimi. Mehrmals tgl. sind sie je nach Temperatur bis zu mehrere Std. draußen, fressen Gras und wühlen sich durch den Garten.

Sie bekommen 2xtgl Weizen/Gerstenmischung mit Wasser eingeweicht, wie es mir von der Züchterin empfohlen wurde. Zusätzlich Obst und Gemüse, wobei das zugegebenermaßen in letzter Zeit eher rar war, wenn ich so zurückdenke. Zwischendurch mal Tomaten, Banane, Weintrauben, Brot, Käse, Joghurt... aber ich denke mehr als 10% Obst/Gemüseanteil war nie dabei. Ist das vielleicht zuwenig? Sie sind extrem wählerisch für Schweine finde ich. Z.B. lassen sie Paprika, Zucchini, Pflaumen, usw. einfach liegen, deshalb schätze ich, sie werden satt mit dem was sie bekommen. Auch hat Speedy eher zu- als abgenommen, sie frisst im Garten recht viel, darum hab ich sie sonst eher "kurz" gehalten, sie kommt mit geblähtem Bauch wieder von ihrer Essenstour aus dem Garten ins Haus

Ich habe vor, auf ein Fertigfutter speziell für Schweine umzusteigen, sowas gibt's aber leider bei uns in der Nähe nicht, also muss ich eines bestellen und ein paar Tage warten :-(


Hat irgendjemand eine Ahnung was ich sonst noch tun könnte?? Ich bin schon jetzt am Verzweifeln und mache mir Sorgen um die 2 ...

PS: vielleicht tut dies nichts zur Sache aber die zweite kleine - Mimi - schuppt sich seit einiger Zeit ziemlich. Ich habe mich darüber informiert und kam auf den Gedanken, sie könnte einen Eiweißmangel haben, hab ihr dahingehend mehr Milchprodukte gefüttert, wird aber nur leidlich besser und Speedy fängt jetzt auch ein wenig zu schuppen an, wobei ich nicht weiß, ob das noch im Normalbereich ist, es ist auf jeden Fall nicht so arg wie bei Mimi.
Vielleicht gibt's da einen Zusammenhang?


Sorry, so kurz ist es nun doch nicht geworden ;-)
Lieben Dank schon mal im Voraus, für alle die es lesen ;-)

23.01.2015 06.38 | Silke (wutzwutz) |
Guten Morgen,

also das Verhalten daß Du beschreibst kommt in der Regel davon daß unverdaute Getreideteile im Kot enthalten sind, die sich die Schweine ein zweites mal holen. Wenn Du dieses Verhalten stoppen willst und dafür sorgen, daß die Damen gesund und alt werden solltest Du so schnell es geht auf Ferkelkorn umsteigen. Das ist für die ersten 6-12 Monate das beste Futter. Danach dann Minischweinfutter. So ausgewogen kannst Du Deine Schweine sonst nicht ernähren.
Auf das Gewicht brauchst Du noch nicht so zu achten. Bei so jungen Schweinen verwächst sich das schneller als Du schauen kannst. Der dicke Bauch nach dem Grasen kommt von der Verdauung des Grases, das bläht auf ist aber ungefährlich.
Die Schuppige Haut kann von Milben kommen, da würde ich eine Entwurmung empfehlen damit ist dann Ruhe. Zusätzlich ins Futter einen Löffel Öl ca. 2 mal die Woche. (Oliven oder Rapsöl)
Schweine fressen nur was sie kennen. Im Regelfall lernen sie von Ihrer Mutter was man essen kann was nicht. Fehlt diese Anleitung brauchen sie etwas länger um sich an neue Dinge heranzuwagen. Natürlich gibt es wie beim Menschen auch Dinge die ein Schwein mag und das andere nicht.
Wenn Du möchtest kannst Du mich auch gern anrufen 06355965761
Gruß
Silke

23.01.2015 08.51 | sweethorse085 |
Liebe Silke!!
Danke für deine Nachricht - du hast es auf den Punkt gebracht! Seit sie dieses neue Futter mit tlw. ganzen Weizenkörndln die sie nicht verdauuen bekommen, ist das mit dem Wühlen aufgetreten! Jetz is mir alles klar ;-) wird sofort geändert, ab heute wird Ferkelkorn gefüttert!
Entwurmung hab ich gestern geholt ...

Milben müsste man sehen können oder? Ist das wie bei Katzen und Hunden, dass sie "schmutzige" Ohren haben?

23.01.2015 18.44 | Silke (wutzwutz) |
Nein bei Schweinen kannst Du das so nicht sehen. Aber wenn sie ein wenig braunen Ausfluss um die Augen hhaben, ist das ein deutliches Zeichen. Aber ob oder ob nicht einmal alle 6 Monate sollte man ohnehin entwurmen, weil die draußen auch Schnecken und Würmer fressen und sich dabri Parasiten holen können. Ist aber bei regelmäßiger Behandlung nicht gefährlich.
Gruß
Silke

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 21.483 | Views gestern: 34.362 | Views gesamt: 445.006.297