[BotIndex] [««] Schwein nach Todesfall allein, was tun?  

26.01.2014 11.36 | HopPeL | Schwein nach Todesfall allein, was tun?
Hallo zusammen,

nach über zwei Jahren melde ich mich mal wieder im Forum.
Vergangene Woche ist das letzte unserer vier Hängebauchschweine an Altersschwäche gestorben.
Jetzt ist nur noch Jimm
y bei uns.

Bei ihm hatten wir ja Probleme mit der Haut, so dass wir damals den Stall der Länge nach getrennt hatten, in einen Stroh und einen Bettdeckenbereich.

D.h. sie haben komplett getrennt geschlafen und sich nur auf der Weide getroffen.
Na gut, den letzten Wochen ging es Thomas, dem letzten Hängi, nicht mehr so gut. Und als Jimmy irgendwann rausbekommen hat dass Thomas seinen Napf nicht ausfrisst war der erste Gang morgends ins Nachbarzimmer zum Reste klauen.

Jetzt stellen sich uns zwei Fragen:
1. Könnten wir Jimmy es zumuten zukünftig alleine zu sein? Wir wollten eigentlich generell Tierarten reduzieren (ich komme gerade auf sechs Rassen, bis vor kurzem noch sieben). Allerdings soll (und darf) man Schweine nicht alleine halten. Jimmy war aber die ersten Jahre seines Lebens ein Wohnzimmerschwein, und auch wenn er bei uns im Stall stand, ist er vielleicht anders als andere Schweine. Er ist gestern neun Jahre alt geworden (uups, übersehen :sorry: ) und irgendwer muss ja immer der letzte sein.

2. Nach dem ihr alle die Frage 1 mit "nein" beantwortet habt und mir damit bestätigt was eigentlich eh klar ist (aber ich kann dann sagen ihr seid schuld!) kommen wir zur zweiten Frage: Wer oder was solls sein?
Ich würde diesmal Schweine bevorzugen die nicht ganz so scheu sind wie unsere Hängis. Auch wenn wir nicht direkt ein Streichelzoo sind ist es für Klauenpflege und ähnliches schon gut wenn sich die Schweine anfassen lassen.
Jimmy bekommt immer zwei "Andechser Doppelbock", dann kann man ihm sogar die Hauer absägen :lol2:
Entweder wir schauen beim Gnadenhof des Münchner Tierheims vorbei.
Oder habt ihr irgendeinen dringenden, handsamen Notfall in unserer Nähe?

(PS.: Ohrmarken, Anmeldung, Tierseuchenkasse, Schweinefutter ist bei uns natürlich alles geklärt)

Auf besonderen WUnsch meiner Töchter muss ich jetzt noch jeweils einen Smilie einbauen:
:-p :Oink: :O :kotz:

26.01.2014 18.26 | Sabine |
Moin

Also ich habe gar kein Problem damit. Wenn man mit der Schweinehaltung irgenwann aufhören will, muss am Ende einer mal alleine bleiben,
Aber 9 Jahre ist halt auch noch relativ jung, da würde ich auch noch mal was bei tun. Hättest du jetzt 12 geschrieben, wäre das was anderes gewesen.
Ich würde in dem Alter immer gleichgeschlechtlich vergesellschaften...und Alter eben ähnlich.
Hast du schon mal in unserer Vermittlung geschaut ob da was passendes wäre? Ansonsten fände ich TH auch eine gute Idee.

26.01.2014 21.29 | Daniela D. |
Hallo,
gerade lese ich, Du suchst ein älteres Schwein in der Nähe.
Falls Du es nicht weit hast, im Rosenheimer Tierheim gibt es die Wally, ich glaube inzwischen acht Jahre alt.
Wir haben damals Freddy dort geholt, aber für ein drittes Schwein keinen Platz.
Wally hatte wohl eine Besitzerin, die sie nicht mehr wollte, dann hat eine Nachbarin sie genommen, aber nicht schweinegerecht halten können, somit landete sie dann im Tierheim.
Ruf doch mal dort an!

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 365 | Views gestern: 69.127 | Views gesamt: 440.151.360