[BotIndex] [««] Das Matsch-Problem  

10.10.2013 17.53 | Steffi1982 | Das Matsch-Problem
Hallo,

ich mal wieder :stareup:

Was tut Ihr gegen das Matsch-Problem?

Könnte ich vielleicht eine gute Ladung Stroh in den Auslauf kippen?

Meine Schweinchen wollen bei dem Wetter gar nicht raus... Ich glaube es ist ihnen kalt an den Füßen :lach:

Und mir ist da noch aufgefallen das sie ziemlich viel in Ihrem Bauwagen kaputt machen wenn es regnet.... Langeweile ?(...

Kann ich etwas unternehmen das sie mir nicht den Boden rausreißen? :heul:

LG
Steffi

10.10.2013 22.42 | Sabine |
Moin Steffi

Stroh im Auslauf finde ich nicht so glücklich, darunter wirds gar nicht mehr trocken und es kann auch schimmeln. Ausserdem muss man es irgendwann aus diesen Gründen wieder wegmachen..eine Schinderei.
Da finde ich Hackschnitzel schon praktischer.

Warum so viel Matsche? Gehege zu klein?

11.10.2013 07.00 | Daniela D. |
Hallo Steffi,
bestimmt findest Du irgendwo im Internet Ferkelspielzeug, Sterne oder Beißbälle zum Aufhängen.
Es gibt auch Ferkelbälle zum Futter einfüllen als Beschäftigung.
Das Matschproblem haben wir auch, leider hatte ich nicht daran gedacht, als wir unsere Haselnuss geschnitten haben, das Zeug zu häckseln und dann ins Gehege zu tun, werde ich dann nächstes Jahr probieren,habt ihr vielleicht noch Bäume zu schneiden, dann denke doch daran.
Ich hoffe, es hört hier bald auf zu regnen, leider kann schon alles wieder nicht ablaufen, da hier früher ein Moorgebiet war, bilden sich dann Bäche und Seen.

11.10.2013 07.31 | Steffi1982 |
Guten Morgen :zzz:

das Gehege von Balu und Nemo ist ca. 120m² groß. Ich weiß auf die Dauer zu klein :P

Wir haben uns jetzt ein E-Netz besorgt dieses dieses werden wir am WE im Betrieb nehmen... zusätzlich noch ca. 100m²

Dort möchte ich sie aber nur laufen lassen wenn ich dabei bin.... habe Sorge das sie vielleicht doch irgendwie sich verfangen mit ihren Köpfen....und dann mit dem Strom.... weiß nicht.... ?(

Ihr Hauptgehege mussten wir jetzt leider etwas kleiner machen....ich habe vor ein paar Tagen Rasensamen gesäht und hoffe das wir wenigstens wieder ein Teil Rasen bekommen.... :hinterher:

Dann haben sie nächstes Jahr wenigstens wieder ein Teil grüne Wiese :]

Welche Hackschnitzel dürfen es denn sein? Bzw. welches Holz.

LG
Steffi

11.10.2013 07.37 | Daniela D. |
Genau weiß ich es nicht, doch ich glaube Haselnuss und Obstschnitt geht.
Weide habe ich mal gelesen, soll giftig sein.
Aber vielleicht weiß ja jemand besser Bescheid.

11.10.2013 09.46 | Rasselbande |
Guten Morgen...ja,ja,das leidige Matschproblem :stareup:

Ich hab schon viel probiert,als ich nur die drei Großen hatte,bewährte sich ein Mix aus Rindenmulch und Hanfpellets.Die Kleinen finden das allerdings großartig und geben sich alle Mühe,das so schnell wie möglich unterzugraben.
Stroh,welches im Sommer lag und nach einem schweren Gewitter malerisch auf der Erde schwomm wird nach wenigen Tagen zum echten Bääh-Problem.
Beim letzten großen Regen vor zwei-drei Wochen hatten wir richtigen Schlick auf dem Boden;den haben wir danach zu einem großen Haufen geschlichtet und eine Plane drüber.So trocknete er ab und wurde fest-das gab ne dicke Drainageschicht auf dem Kompost.
Gegen den Geruch bewährt sich Desinfloor oder Stalosan -das wirkt Wunder!
Ansonsten tüftle ich zur Zeit an einer Möglichkeit,die Stellen,die sofort aufweichen mit irgendeinem Dach zu versehen,damit bei Regen es gar nicht erst so matschig wird.
Liebe Grüße von Kathrin

11.10.2013 11.52 | Wollies |
Stroh taucht nix weil es faulen wird.
Besser - geht mal zu Eurer Strassenmeisterei und fragt nach, ob es irgendwo Asphaltbruch oder anderen "Abfall" aus dem Strassenbau gibt.
Oft ohne Kosten bei Selbstabholung zu kriegen, Du kannst das Material auftürmen und so arrangieren, dass Regenwasser ablaufen kann.
Oder - Ab zum Steinbruch und feine Kiesel holen.

Wir haben den Wollies zwei Hartflächen-Laufstrecken eingerichtet, damit sich die Zehen ordentlich abnutzen, insagesamt haben wir 60 Tonnen schweren Bauschutt ankarren und festklopfen lassen (der sich bei Regen bindet) mit dicken Wackersteinen drinnen. Hilft auch gegen Grobmotorik und ist gut für das Balancegefühl.

Wollies

11.10.2013 12.41 | Steffi1982 |
Aber Pinienrinde dürfte doch nicht giftig sein?...

11.10.2013 12.47 | Sabine |
Moin

Pinie wiess ich nicht, musst du mal googeln.
Ich habe an den Futterplätzen Holzhackschnitzel von einem Holzhändler der nur Eiche verwendet, hat sich bewährt.
Das sind recht grobe Stücke und spottbillig.
Weide ist nicht giftig, ist natürliches Aspirin, falls die Schweine mal nen dicken Kopf haben. ;)

13.10.2013 00.58 | snoopy61 |
Wir legen auf den Match immer Plastikplatten die man anstatt Rasenteppiche sonst braucht. Durch die kann die Wiese dann wieder wachsen. Noch besser sind die Platten die man eingräbt und dann die Wiese darauf säht. Wird viel für die Perdehaltung benützt. Darauf können sogar Laster fahren.

13.10.2013 15.41 | Rasselbande |
Haltet ihr es für sinnvoll,die Herbstblätter dieses Jahr nicht auf den Kompost sondern auf die großen Matschgefahrstellen zu verteilen?Die können dann da schon mal anfangen,zu kompostieren und dann wandern sie im Frühjahr auf den Kompost...und wir werden viele viele Blätter haben,das würden dann große Haufen...

13.10.2013 21.12 | Daniela D. |
Wahrscheinlich werden die aber auch matschig und dann rutschig, andererseits freuen sich dann die Igel.
Letzten Winter hatte sich auch einer bei unseren einquartiert im kleinen Häuschen, da er aber alles vollgekackt hatte wollten die Schweine es dann nicht nutzen.
Verteile die Blätter vielleicht lieber auf den Beeten.

14.01.2014 18.38 | Steffi1982 | RE: Das Matsch-Problem
Hallo,

langsam bin ich echt ziemlich verzweifelt...

Wir haben ca. 180m² Auslauf und alles ist eigentlich nur noch Matsch...

Holzhackschnitzel habe ich schon hängerweise darauf gekippt...

Gibt es nicht vielleicht noch eine Dauerhafte Lösung?

Ich hatte schon mal an Gehwegplatten gedacht, aber das Gelände hat etwas Schräglage....

Danke für die Tips.

Gruß
Steffi

14.01.2014 19.08 | Daniela D. | RE: Das Matsch-Problem
Wir haben auch ein paar Gehwegplatten im Eingangsbereich zum Gehege, mir war es wichtig, daß sie oben rauh sind, damit sie gleich zur Hufpflege dienen und ich nicht vollgematscht dort herauskomme.
Wahrscheinlich müsstet Ihr eine Kante setzen, dann die Platten dagegen, damit sie nicht wegrutschen.
Ich hoffe ja, daß es dieses Jahr ein Ausnahmematschjahr war, denn ich bin davon auch genervt.
Ich habe übrigens verschiedene Beläge im Gehege, Frostschutzkies, Steine, Erde, Rasen und natürlich von den Schweinen verteiltes Stroh aus der Hütte.
Durch die Sträucher ist der Boden auch recht gut verwurzelt,
Im Herbst hatte ich unser Schilf gehäkselt und auf der Erde verteilt, hat sich gut bewährt.
LG

14.01.2014 19.21 | Steffi1982 | RE: Das Matsch-Problem
Danke Dir Daniela...

Ich Moment bin ich recht verzweifelt....

Meine Hütte bzw. der Schweinebauwagen steht auch voller Matsch....

Die Schweinchen machen alles kaputt und Balu ist nicht wirklich nett zu mir wenn ich mit Futter komme...ich hoffe es wird bald alles wieder besser :o

LG
Steffi

14.01.2014 19.54 | Schmatzebatz |
Hallo,

also ich habe ja auch einige Jahre mit dem Matsch zu kämpfen gehabt. Das Problem ist ja, wenn die Schweine erstmal bis zum Bauch im Matsch stehen, kann man da drauf kippen, was man will. Die trampeln alles drunter und die Maßnahme ist relativ schnell wieder wirkungslos. Daher habe ich im letzten Herbst angefangen, bevor!!! es matschig wurde, die Erde ca. 10cm dick abzutragen und mit Rindenmulch aufzufüllen. Das funktioniert bislang ganz gut. Selbst an Stellen, wo es sonst extrem matschig war, gab es bislang keine Probleme mit dem Matsch. Ich habe gerade gestern wieder etwas Rindenmulch aufgefüllt und festgestellt, das der Rindenmulch zwar ziemlich durchnässt ist, aber ansonsten seinen Zweck erfüllt. An den wenigen Stellen, an denen sie wühlen, mache ich die Löcher einfach wieder zu.
Zusätzlich habe ich noch ihre "Hauptverkehrsstraße" im Gehege mit Gehwegplatten ausgelegt.
Natürlich gibt es immer noch Stellen, wo Matsch ist, aber im Vergleich zu den Vorjahren ist es jetzt deutlich besser geworden.

Gruß Oliver

14.01.2014 21.23 | Daniela D. | RE: Das Matsch-Problem
Steffi, dann schau doch mal, ob Du nicht erstmal wirklich einen Gang mit Frostschutzkies auffüllen kannst, jetzt ist es für Baumaßnahmen zu kalt, wäre halt ein Provisorium und zur Not lässt es sich ja wieder wegschaufeln.
Was ist denn mit Balu, tanzt er Dir auf der Nase herum?
Denk daran, Du bist die Chefin und hast den Futtereimer in der Hand.
Klar, das Wetter ist blöd, meine langweilen sich auch, so Gras fressen ist halt zur Zeit nicht, doch ich kann sie wirklich gut mit Dinkel, Mais und weitläufig verteiltem Müsli beschäftigen.
Kopf hoch

15.01.2014 21.27 | Doris | RE: Das Matsch-Problem
Bei uns ist das "Matschproblem" auch sehr aktuell :motz:... Seit Wochen überlege ich schon was man tun könnte. Vor ca. 6 Wochen habe ich schon ca. 6 m² "trocken gelegt" damit die Schweine wenigstens nicht im Schlamm versinken wenn sie fressen. Ich habe damals große Mengen Laub von unserem Walnussbaum , Stroh und Rindenmulch "verbuddelt". Das hielt jedoch nur ca. zwei Wochen und dann war´s wie vorher ;(... Da es ja fast ununterbrochen regnet und absolut nicht abtrocknet war jetzt das komplette Gehege matschig und die "8er-Rotte" stand bis zum Bauch im Matsch. Da Dale ja aufgrund meines rechten gebrochenen Fußes diese Woche zuhause ist und nicht arbeiten muss hat er sich der Sache angenommen :yesss:! Er hatte sich gestern und vorgestern einen "Kipphänger" und einen kleinen "Schaufelbagger" gemietet (Kosten 406 Euro 8o!!!) und insgesammt 17 Tonnen Kies angeschleppt und diesen im Gehege verteilt!!
Heute Morgen musste er die Geräte wieder zurückbringen und nun muss er den restlichen Kies, der noch im Hof liegt, mit der Schubkarre nach hinten fahren... Dale meint das es wahrscheinlich nicht ausreicht und er das ganze noch fortsetzen muss aber unsere Schweine stehen jetzt erst mal trockener :]... Ich hoffe natürlich das es jetzt ausgestanden ist und nicht in Kürze alles wieder "Land unter" ist!

Hier noch ein paar Bilder:

http://i288.photobucket.com/albums/ll200/Trueffel/SAM_4791_zps
cc841b6d.jpg

http://i288.photobucket.com/albums/ll200/Trueffel/SAM_4792_zps
db0e8a99.jpg

http://i288.photobucket.com/albums/ll200/Trueffel/SAM_4793_zps
f1166de3.jpg

http://i288.photobucket.com/albums/ll200/Trueffel/SAM_4794_zps
c23ebbf0.jpg

http://i288.photobucket.com/albums/ll200/Trueffel/SAM_4802_zps
bb9a3904.jpg

http://i288.photobucket.com/albums/ll200/Trueffel/SAM_4805_zps
63e0de38.jpg

...und das muss jetzt noch per Schubkarre nach hinten gebracht werden:

http://i288.photobucket.com/albums/ll200/Trueffel/SAM_4807_zps
ee6ce08d.jpg

15.01.2014 21.37 | Daniela D. | RE: Das Matsch-Problem
Steffi, falls Du jetzt auch Kies besorgst, nicht zu fein und nicht rundkörnig, sondern eckig.
Der runde Kies wird nicht festgetreten und sie versacken beim Laufen.
Ich glaube, die Kiesgröße geht von 0-8 mm,diese ist zu klein, dann 8-16 mm und so weiter, am Besten, ihr fahrt mal zu einer Kiesgrube und schaut.

16.01.2014 10.59 | Kunibert | RE: Das Matsch-Problem
Hallo Daniela,

ich war mal auf einen Reitplatz und da lag auch Kies, schöne runde Steine. Die Pferde sind super drauf gelaufen aber du hast Recht es ist weich und bleibt auch so. Andere Vorteil ist aber dass das Wasser dann weglaufen kann. Bei verdichtete Kies nicht mehr.
Früher habe ich wegen den Pferde immer Holzhackschnitzel kostenlos von der Gemeinde bekommen. Die haben mir auch sagen können welche Baumabfälle es waren und die waren froh dass die es bei mir "entsorgen" konnten. Vielleicht sind andere Gemeinde auch hifsbereit.
Ein Teil vom Paddock ist bei uns mit Paddockplatten ausgelegt. Kostet etwas aber man hat für immer Ruhe. Das Wasser kann durch die Platten weglaufen, man muss die Löcher nur mit Sand oder Kies auffüllen.

LG
Ellen

16.01.2014 12.58 | Daniela D. | RE: Das Matsch-Problem
Mit dem verdichtetem Kies haben wir keine Wasserprobleme, unsere Einfahrt, Autostellplätze, Wege und Terrasse sind damit gemacht, selbst bei dem Hochwasser hatte nichts an Wasser dort gestanden, kommt vielleicht auf die Füllhöhe an.

16.01.2014 18.00 | Steffi1982 | RE: Das Matsch-Problem
Danke Euch für die Tips....

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 6.242 | Views gestern: 30.652 | Views gesamt: 437.986.915