[BotIndex] [««] Schweinesprache  

16.08.2013 15.18 | Lieselotte | Schweinesprache
Hallo ihr Lieben.
Ich versteh meinen Ferdinand nicht.
Also wenn ich es interpretieren müsste würde ich sagen, er motzt.
Es ist ein höheres 'quiek' oft hintereinander.
Aber er macht es fast den ganzen Tag. Wenn er sich hinlegt, wenn ich ihn streichel, wenn er irgentwas frißt, wo er sich ein bißchen anstrengen muss, z.B. ein ganzer Apfel, bei Regen...immer!
Körperlich ist der absolut gesund.
Hunger? Aber ich hab die Portionen dem Körpergewicht angepasst und zwischendurch haben die auch immer was zu kauen und er sieht auch nicht unterernährt aus.
Vielleicht die Hormone. Er ist ja noch nicht kastriert, weil es zu heiß war. Der TA will es im Herbst machen, wenns kühler ist und wenns nicht mehr so viel Fliegen gibt.
Langeweile?
Aber vielleicht ist es auch kein motzen?
Aber ein liebevoller Grunzer wie der andere es immer macht ist es auch nicht.
Wär ja schön wenn ich ihn verstehen könnte und Abhilfe schaffen kann.

Lg Lieselotte

16.08.2013 15.25 | AlexaWilli |
Es könnte auch sein das er Rallig ist.
Oder ihm ist langweilig.

16.08.2013 15.38 | Lieselotte |
Rallig? Sorry :kratz: Hab ich noch nie gehört. Was ist das?

16.08.2013 15.44 | Daniela D. | RE: Schweinesprache
Es liest sich schon, als würde ihm Langweilig sein.
Wird er alleine gehalten?
Wie alt ist er denn?
Wo hält er sich tagsüber auf, wie ist er untergebracht?
Tut mir Leid, daß ich soviel frage, doch mit so wenig Infos ist es schwierig, sich ein Bild zu machen.
LG

16.08.2013 16.04 | Lieselotte | RE: Schweinesprache
Ferdi ist jetzt 7 Monate alt und hat einen Kollegen der weit weniger rummotzt.

Sie haben einen offenen Stall zum Hof hin, da ist immer was los und hinten haben sie ne große Wiese, auf der jeden Tag was anderes liegt. Haselnußzweige zum abkauen, Müsli verstreut, Futterbälle... Aber die müssen ja nicht 24 Std bespaßt werden, oder?

16.08.2013 16.12 | Tashunga |
Hohes Quieken oder hohe Laute sind meistens ein Ausdruck von Mißfallen bzw. ihm passt irgendwas nicht. Aber so wie Du es beschreibst, scheint er mir genauso ein "Mimösken" zu sein wie Karlsson. Der ist - im Gegensatz zu Bolle - auch ständig am meckern wenn er knösselig ist oder so. Dies will ich nicht, das passt mir nicht und ab und an einfach schon mal prophylaktisch moppern...

Wenn er keine Schmerzen hat oder Angst zeigt, lass ihn einfach. Bei Schweinen gibt es genauso unterschiedliche Charaktere wie bei Menschen. Ich sag ja, Mimösken! :D

LG, Kerstin

16.08.2013 16.16 | Daniela D. | RE: Schweinesprache
Natürlich nicht!
Wobei meine damit kein Problem hätten. :]
Mein Freddy macht teilweise auch so ganz hohe fiepende Geräusche, doch ihm langt es dann, wenn ich draußen Futter verstreue, dann beschäftigt er sich erst damit und dann geht es weiter mit grasen.
Meine nerven auch, wenn sie müde sind, so einfach schlafen, geht nicht.
Sie legen sich erst hin, wenn Ruhe einkehrt. Wenn wir herumwuseln, sind sie der Meinung sie müssen immer dabei sein, dann sind sie abends total überdreht und es gibt nur noch Gekreische.
Vielleicht ist Deiner jetzt aber auch fällig mit der Kastration, ich weiß nicht wie lange die Zwei so friedlich bleiben.
Meine sind kastriert und trotzdem wird der Rang von Hamlet immer wieder bestätigt.
Wie heftig es bei zwei Ebern wird, keine Ahnung.

16.08.2013 16.59 | Lieselotte |
Ja, stimmt. Ferdi ist schon ziemlich sensibel.
Es ist auch nur er nicht kastriert,also eigentlich doch, aber die haben die Hälfte vergessen x(. Der andere ist kastriert.

21.08.2013 11.03 | Kunibert |
Jedes Schwein ist anders. Rosi knarrt mit den Zähne wenn sie mich sieht, Kunibert " redet" ununterbrochen mit mir, Maja pfeift ganz hoch wenn sie meint um essen schreien zu müssen oder wenn Jack ihr zu nah kommt (dabei macht er ihr gar nichts) und Paulinchen höre ich nie, die steht nur da und wartet ganz geduldig auf ihre Streicheleinheiten.
Ich hatte jetzt eine Zeit lang zwei Eber und die waren ganz leise und haben sich super vertragen also glaube ich nicht dass es daran liegt. Dein Schwein ist einfach so und natürlich muss er nicht den ganzen Tag bespaßt werden. Die müssen auch lernen sich selber zu beschäftigen. Was bei Schweine die in der Wohnung gehalten sind schon sehr schwerig ist. Aber deine waren schon immer draußen oder?

LG
Ellen

30.12.2013 15.54 | Torben | Ads
Vieleicht hast Du ein ADS-Schwein erwischt?
Ich weiß ja nicht ob es sowas auch bei Schweinen gibt, aber vorstellen könnte ich es mir schon!

02.01.2014 10.54 | Astrid |
Dieses hohe Quieken macht Pommes auch, wenn er mich im Keller hört, aber noch nicht sieht. Mich hören heißt entweder bespaßt zu werden oder was zu essen zu bekommen oder mich zumindest sehen im Garten. Wenn ich im Keller bin und dann nicht rausgehe, hört er sehr lange nicht auf zu quieken. Klingt sogar eher wie heftiges Weinen. Der Arme. Hat gar nichts auszustehen. Aber er findet schon. Und er ist kastriert. :-)

20.06.2014 18.44 | Maryvonne |
Was heisst es wenn das Schwei so ähnliche Geräusche wie ein Schaaf macht? so ein art "Mäh" aber ganz hoch, oder als ob er eine trompete blässt eine hohe :D

22.06.2014 08.10 | Silke (wutzwutz) |
Wenn es das Geräusch ist dasvich meine dann nörgelt Dein Schwein. Ist sowas wie wenn kleine Kinder maulen : will aber! Das kann alles mögliche einfordern Futter, Spielen, raus, rein oder was auch immer. Manchmal kommt das auch von Sauen in der Rausche wenn Niemand da ist den sie nerven können

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 21.146 | Views gestern: 22.231 | Views gesamt: 437.783.554