[BotIndex] [««] Frisst nicht und ist apathisch  

22.06.2013 13.07 | PiigundFred | Frisst nicht und ist apathisch
Hallo Schweinefreunde,

ich habe mich eben extra hier angemeldet, weil eines unserer beiden Minischweine zum ersten mal krank ist und ich nicht weiß, was ich machen soll.

Beide Wutzen sind im Januar 2003 geboren und wir haben sie seit Mai 2003!
Sie waren in den ersten Jahren auch schon zwei Mal "Foto der Woche" auf Schweinefreunde.de:

http://schweinefreunde.de/schweine-fotos2003/schweine-452003.htm


http://schweinefreunde.de/schweine-fotos2004/minischwein-foto6-2004.ht
m

Es ist das jeweils untere Schwein, was krank ist. Sie heißt "Fred" (aber auch weiblich)

Die Symptome:
Seit Vorgestern frisst sie schlecht und seit gestern frisst sie erstmals nicht! (Heute morgen 2 -3 Bissen aus der Futterschüssel, dann nichts mehr.) Aber sie trinkt und uriniert. Sie ist sehr apathisch, still und möchte sich verkriechen. Sie steht aber lieber, als dass sie sich hinlegt. Auch ist sie wach und reagiert kurz, wenn ich sie rufe. Immer wieder halte ich ihr mal etwas verschiedenes zum Fressen hin; worauf sie kurz daran riecht und dann den Kopf wegdreht.

Ich bin noch dran, einen Tierarzt in meiner Gegend ausfindig zu machen, der auch Schweine behandelt und herkommt! Das ist natürlich an einem Samstag Vormittag richtig schlecht bis unmöglich, jemanden an den Apparat zu bekommen.

Fieber messen, was ich hier öfter lese, kann ich bei Schweinen noch nicht.
Ich fahre jetzt aber einfach mal weg und hole schon mal ein einfaches digitales Fieberthermometer. Da Fred sehr still ist und auch zahm, habe ich die Hoffnung, bei ihr rektal messen zu können.

Könnt ihr mir darüber Infos geben? Welche Temperaturen sind gut und was ist "krank"? (Auch vielleicht gerne einen Verweis auf vorhandene Threads über dieses Thema hier im Forum.

Ansonsten bin ich natürlich über alle Tipps und Ratschläge äußerst dankbar.
Ich mache mir echt Sorgen, da Fred ja auch schon älter ist.

LG Andreas

22.06.2013 14.23 | PiigundFred | RE: Frisst nicht und ist apathisch
Das Thermometer ist gekauft und ich konnte problemlos die Temperatur rektal messen, da Fred jetzt ziemlich teilnahmslos im Stall liegt.
Das Ergebnis: 37,8°C

Mir macht auch der Bauch einen sehr geblähten aber nicht prallen Eindruck. Drücken und Massieren löst aber keine Schmerzanzeichen aus.
Ich weiß auch nicht, ob Fred "Stuhlgang" hat, oder nicht.

Meine Frau erwähnte, dass sie am Mittwoch aus Versehen Reste von Avocado ins Futter mit eingerührt hat. Davon haben aber beide gefressen und Piggie geht es völlig gut. Ich habe nämlich vor vielen Jahren hier gelesen, dass Schweine keine Avocados essen dürfen. Stimmt das, oder habe ich da was falsch abgespeichert?
LG Andreas

22.06.2013 14.53 | Franziska | RE: Frisst nicht und ist apathisch
Original von PiigundFredMeine Frau erwähnte, dass sie am Mittwoch aus Versehen Reste von Avocado ins Futter mit eingerührt hat. Davon haben aber beide gefressen und Piggie geht es völlig gut. Ich habe nämlich vor vielen Jahren hier gelesen, dass Schweine keine Avocados essen dürfen. Stimmt das, oder habe ich da was falsch abgespeichert?
Ja, das stimmt, Avocados sind für die meisten Tiere giftig, für den Menschen nicht.

Der Giftstoff heisst Persin

Vielleicht erwähnt Ihr das dem Tierarzt gegenüber, dass es evtl. eine Vergiftung sein kann. Jedes Tier reagiert individuell unterschiedlich, deshalb kann es schon sein, dass eines von zwei Schweinen reagiert, das andere nicht.

Aber das sind natürlich nur Vermutungen, es kann auch etwas ganz anderes sein, z.B. Verstopfung, Blähung, Tumor, Herzbeschwerden (weil sie nicht abliegen will), Arthrose, usw.

Ich hoffe, dass Ihr bald einen Tierarzt findet!

Alles Gute für Fred!

22.06.2013 17.40 | Barbara | RE: Frisst nicht und ist apathisch
Temperatur ist ja dann soweit ok. Und dass sie noch trinkt/uriniert ist auch schon mal ein Vorteil. Es muss unbedingt ein Tierarzt her.

Auch wenn die vielfach keine genaue Diagnose machen können vor Ort, geben sie meistens mal ein Schmerzmittel, ein Antibiotika und was für den Darm/Magen. Ganz oft hilft das.

Bei Kreislaufstörungen gibts Cortison. Mein erster Borg hatte im hohen Alter (ab ca. 14/15 Jahren) grosse Kreislaufprobleme, der lag dann aber nur noch und frass nichts und trank nichts.

Viel Glück für Fred.

lg Barbara

22.06.2013 22.12 | sparky | RE: Frisst nicht und ist apathisch
Hallo
Für mich ist es wie ein Deja vu. Mein Fred (männlich) hat vor 3 Wochen genauso angefangen. Nur Temperatur war höher, dann mal wieder zu niedrig.
Wichtig ist, dass sie Kot absetzt und viel trinkt. Temperatur regelmäßig kontrollieren. Thermometer muss im Po Richtung Wirbelsäule zeigen, dann misst Du an der Schleimhaut.
Wo wohnst Du?

23.06.2013 07.09 | PiigundFred | RE: Frisst nicht und ist apathisch
Heute Morgen war Fred wieder ganz munter und hat mit großem Appetit gefressen! Da war ich aber froh, denn es ist in den 10 Jahren, seit die beiden haben, das erste Mal überhaupt gewesen, dass ein Schwein krank war.
Ich weiß jetzt zwar immer noch nicht, was es war, aber immerhin kann ich jetzt Fieber messsen!!
Vielen Dank euch allen, die ihr so lieben Anteil an unserer Fred habt!
Das ist echt eine tolle Community hier.
Mal schauen, wie es sich jetzt mit ihr weiterentwickelt. Ich bin auf jeden Fall mal froh, dass es euch gibt!

LG Andreas
P.S: Wir wohnen in Rheinhessen, in Gau-Algesheim am Rhein

23.06.2013 12.16 | Barbara | RE: Frisst nicht und ist apathisch
Super :up: Was für eine Erleichterung gell. Und Fiebermessen hast du nun auch gelernt. ;)

Vor einer Woche hatte mein junger, 3.5 Jahre alter Borg Pigger, auch aus heiterem Himmel keinen Appetit mehr, er frass und trank gar nichts mehr und lag nur apathisch im Stall, Temperatur war aber auch soweit noch ok. Ich machte mir grösste Sorgen.

Tierärztin spritze dann eben auf gut Glück zwei Medis, auch was für Magen/Darm. Das war eine Uebung mit Spritzen...wir mussten ihn in eine Ecke treiben, um sich zu wehren hatte der Junge noch Kraft.

Am Tag nach der Spritze gings etwas besser, dann aber wieder schlechter, wieder kein Trinken und Fressen. Wir dachten schon an eine Tierspitaleinweisung, aber das ist ja ein extremer Megastress und nur im äussersten Notfall angebracht. Ich hätte Pigger in eine Transportbox "treiben" müssen und das ist leichter gesagt als getan.
Zum guten, guten Glück gings dann am 5. Tag (5 sehr lange Tage....) aufwärts...kurz bevor das mit dem Tierspital akut gewesen wäre.

Wir wissen auch nicht, was es war, evt. was mit dem Magen/Darm.
Jedenfalls ist mein Süsser wieder topfit und alles überstanden. :]. Und ich muss mich auch von diesem Stress erholen :D. Ist halt alles nicht so einfach bei Schweinen mit medizinischer Behandlung, Transport etc.

lg Barbara

07.08.2013 20.54 | Tier Refugium Wegberg e.V. |
So geht es uns gerade auch.
Ulf, der Borg, liegt seit heute morgen nur im Stall und wirkt apathisch.
Frisst nicht, aber trinkt und kotet auch ganz normal.
Der TA war auch schon da. Meinte es wären Kreislaufprobleme, hat ihm aber nichts gegeben.
Habe sehr große Sorge, dass es doch etwas anderes ist.

07.08.2013 21.43 | Daniela H. |
Oje,
leider kann ich nicht sagen, was er hat, aber wenn er trinkt, ist es bestimmt gut, vielleicht könnt ihr ihm ja flüssige Nahrung anbieten, Gemüsesuppe oder Joghurt, Buttermilch.
Ist denn der TA ein Schweineerfahrender?
Ansonsten gibt es hier im Forum eine Liste, falls ihr verunsichert seid, vielleicht gibt es jemanden in der Nähe, der spezialisiert ist.
Habt ihr mal Temperatur gemessen?

07.08.2013 21.53 | Tier Refugium Wegberg e.V. |
Ulf verweigert alles, was er sonst gerne mag....
Das ist der gleicht TA der die beiden Eber vor ein paar Wochen auch kastriert hat.
Ist soweit ich weiss schon schweineerfahren

07.08.2013 22.07 | Daniela H. |
Und die Temperatur?
Liegt er denn oder bevorzugt er das Stehen?
Ich finde es immer furchtbar, wenn ein Tier krank ist, man ist so hilflos.
Zum Glück trinkt er ja.
Fällt denn irgendetwas auf, geblähter Bauch oder so?

07.08.2013 22.25 | Tier Refugium Wegberg e.V. |
Er bevorzugt liegen.
Der Bauch ist in meinen Augen nicht anders als sonst.
gehe gleich wieder zu ihm.... :(
Temperatur hat er 38,5
Ja, fühle mich so hilflos und weiss nicth wie ich ihm helfen kann, ausser die Wasserschüssel anreichen und ihn kraulen

07.08.2013 22.40 | Daniela H. |
Die Temperatur ist ja in Ordnung, wenigstens etwas.
Ansonsten bin ich ratlos, schön, daß Du Dich so lieb kümmerst.
Mag er vielleicht verdünnten Saft oder Apfelmus, meine fahren immer sehr auf Käse ab.
Ich drücke die Daumen, daß er sich bessert, bitte halte uns auf dem Laufenden, vielleicht weiß ja jemand anderes aus dem Forum, was man tun könnte.

08.08.2013 06.53 | Silke (wutzwutz) |
Wenn dieser Zustand anhält, braucht der Kleine mehr Untersuchungen als der TA so vor Ort machen kann. Ich würde lieber nicht zu lange warten und mit Ihm in eine Klinik für Schweine fahren.

Gruß
Silke

08.08.2013 09.29 | sparky |
Genau Silke, da kann ich Dir nur beipflichten. Selbst erlebt und GsD auf Euch gehört und noch rechtzeitig in die Klinik verfrachtet.
Antonia hat 380 km nach Hannover und 280 nach Giessen. Das muss sie auf sich nehmen, denn in solchen Fällen sind die ansässigen TÄ meistens ratlos.

08.08.2013 11.52 | Tier Refugium Wegberg e.V. |
Diese Klinken hatte ich auch gefunden.
Der TA kommt heute nochmal, das warte ich noch ab.
Er ist heute morgen langsam aufgestanden um sein GEschäft zu verrichten.
Weiterhin kein Durchfall, Urin sah auch ok aus.
Aber er frisst nicht und ist immer noch apathisch.

08.08.2013 12.09 | Barbara |
Sehr gut kommt der TA nochmals.
Dass er trinkt, uriniert, Temperatur ok ist und er sogar langsam aufgestanden ist zum sein Geschäft verrichten und er kein Durchfall hat, das ist alles schon mal den Umständen entsprechend gut.

Wie alt ist Ulf?
Wenn's der Kreislauf wäre, dann spritzen die Aerzte ein Kreislaufmittel, hat bei meinem ersten sehr alten Borg damals gut genützt.

Wenns was mit dem Magen/Verstimmung sein könnte dann was für den Magen, meistens kombiniert mit einem Schmerzmittel und evt. noch ein Antibiotikum (siehe mein früherer Eintrag in diesem Thread). Meinem Borg haben die Sprtzen dann geholfen.

Bitte halt uns auf dem Laufenden.
Viel Glück für Ulf
lg Barbara

08.08.2013 12.52 | Tier Refugium Wegberg e.V. |
Der TA war vorhin da.
Er hat ihn abgehört und meinte er hätte eine Lungenentzündung.
Ulf hat eine Spritze bekommen und der TA kommt nun morgen und übermorgen nochmal.
Einige Tage zuvor hat er etwas schwerer geatmet, aber ich habe es der großen Hitze zugeschrieben.
Das würde daher auch zu der Diagnose passen. Ich bin da immer ein bisschen kritisch
Habe auch lange mit Doris telefoniert.
Sollte es sich bis Anfang der Woche nicht bessern, werde ich in die Klinik fahren.
Da ist es mir auch egal, wie weit ich dafür fahren muss.
Danke für Eure Unterstützung, Ratschläge und Wünsche
Liebe Grüße,
Antonia

P.S. wie alt er ist, wissen wir nicht....er ist aus schlechter Haltung übernommen und der ehemalige Besitzer wusste es auch nicht

08.08.2013 13.26 | Daniela H. |
Dann wird es mit ihm bald bergauf gehen, gute Besserung.

12.08.2013 20.17 | Tier Refugium Wegberg e.V. |
Danke allen für die Unterstützung!
Ulf geht es wieder gut.
Seit dem Wochenende ging es stetig bergauf.
Jetzt frisst er wieder und verhält sich so wie immer.

12.08.2013 20.20 | Daniela H. |
:yesss:
LG Daniela

12.08.2013 20.49 | sparky |
Super :jump:
Da hat der TA die richtige Diagnose erwischt und erfolgreich behandelt.

13.08.2013 09.21 | Barbara |
Toll :yesss:.

Na Ulf, jetzt bist du bald wieder in topform :up:.

Eines meiner ersten Schweine hatte auch mal Lungenentzündung, da half die Spritze ebenfalls sehr gut, es ging rasch aufwärts.
Die richtige Diagnose ist ja immer die grosse Schwierigkeit.

lg Barbara

21.07.2016 11.06 | Rosanni | Hatte auch ein figubewußtes Schwein
Hallo,

der Beitrag ist ja schon alt, aber vielleicht liest das ja noch jemand.

Rosalie ging es vor kurzem auch sehr schlecht. Sie kam nicht mehr aus ihrem Stall raus, fraß und trank nicht. Ich wollte auch nicht sofort den Tierarzt rufen (den hatten wir nämlich noch nie da und die Schweinchen kennen den gar nicht). Ich hatte mir aber eine Frist von 2 Tagen vorgenommen, dass wenn es ihr dann nicht besser geht, ich einen hole.

Ich hatte so ein Gefühl, dass sie was schlechtes gegessen hatte. Sie dürfen bei uns auf dem gesamten Grundstück laufen und der Kompost stand offen...

Ich hab mich dann zu ihr in den Stall gelegt, Fieber gemessen (war alles gut) und ihr ein paar Stunden den Bauch gekrault und massiert. Sie hat ein paar Male gepupst und ging auch raus und musste ihr großes Geschäft stark rauspressen. Da dachte ich mir schon, dass es mit dem Darm was war. Bei uns Menschen ist es ja ähnliche :)

Das Massieren habe ich zwei Tage gemacht und am dritten, wo ich den Tierarzt hätte rufen wollen, rief ich morgens alle drei Schweinchen und Rosalie kam als erstes aus dem Stall gehopst - putzmunter und wahnsinnig hungig.

Also auch mal ein positiver Ausgang. Ich hab mich gefreut, dass sie es überstanden hat!

21.07.2016 21.48 | Peter | RE: Hatte auch ein figubewußtes Schwein
Natürlich liest das noch jemand - so neugierig wie wir sind... ;)
Schön, dass es ihm wieder gut geht.

Aber wir sind nicht nur neugierig, sondern zum großen Teil auch immer versessen auf Bilder...

Vielleicht magst Du ja einmal ein paar Bilder deiner Süßen hier einstellen.

[BotIndex] [««] [ (1/2) 2 »] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 96.592 | Views gestern: 162.358 | Views gesamt: 360.808.022