[BotIndex] [««] Marder gefährlich für Minischweine  

22.03.2013 17.09 | Steffi1982 | Marder gefährlich für Minischweine
Hallo Zusammen,

da bin ich mal wieder :o

Mir fallen immer Fragen ein die ich doch noch stellen könnte bzw. muss.

Habt Ihr Erfahrungen mit Mardern?

Ich frage mich ob ein Marder einem kleinen Minischwein gefährlich werden könnte. Bestimmt, oder?

Weil so ein Marder kommt ja durch die kleinsten Ecken.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß
Steffi

22.03.2013 18.24 | Daniela D. | RE: Marder gefährlich für Minischweine
Ich glaube schon, dass Marder eine Gefahr darstellen.
Wir haben drei Katzen, alle recht mickrig. Die Kleinste von denen ist einmal von einem Marder schwer zerbissen worden und war inoperabel, hat es dann doch irgendwie überlebt ( wahrscheinlich mir zuliebe, weil ich mehrere Tage mit ihr immer heulend beim Arzt war).
Wenn ich mir dann überlege, daß unser Hamlet mit seinen knapp sechs Wochen fast nur halb so groß war wie die Kleine, denke ich schon, daß so ein Winzling gefährdet ist.

22.03.2013 18.27 | Steffi1982 | RE: Marder gefährlich für Minischweine
Hallo Daniela,

die Schweine sollen draußen leben. Bin gerade etwas verzweifelt weil ich nicht weiß wie ich gewährleisten kann das kein Marder ein Weg in das Gehege findet.

Mhhhh....

Gruß
Steffi

22.03.2013 20.40 | Daniela D. | RE: Marder gefährlich für Minischweine
Steffi,
nun mache Dir vielleicht nicht so viele Sorgen, vieles ist leichter, wenn Du schon größere, also ältere Tiere nimmst. Es müssen ja nicht solche Winzlinge sein, eigentlich sollen sie bei Abgabe schon zwölf Wochen oder älter sein.
Vielleicht entscheidest Du Dich ja auch für Zwei aus der Vermittlung. Manchmal kann man nicht alles genau planen, oder voraussehen, oft ergibt sich auch etwas.
Es ist gut, daß Du Dich schon informierst, hier findest Du auch immer Unterstützung, also weiter so, es wird schon alles gut werden.
Vielleicht haben ja auch noch ein paar von unseren Profis Ratschläge.
Bis dann
Daniela

24.03.2013 13.50 | Silke (wutzwutz) |
Hallo Steffi,

wie alt ist denn Deine Wutz ?
Weil ist das Schwein älter als 12 Wochen .................. viel Glück für den Marder!

Gruß
Silke

24.03.2013 16.20 | Brooklyn |
wir hatten mal einen Marder. Der hat sich die Hühner und Tauben geholt und Kaninchen. An ein erwachsenes Schwein wird er denke ich mal nicht drangehen.
Marder töten ja immer mit einem Nackenbiss, da ist so ein Huhn oder auch ein Kaninchen leichter zu erlegen als ein Schwein.
naja unser Marder ist nach 6 Monaten auf jeden Fall artig in seine Falle gegangen.

24.03.2013 19.42 | Steffi1982 |
Hallo Silke,

ich habe ja noch keine Schweinchen.

Möchte halt nur alles ganz genau vorher wissen. :]

Sonst könnte ich nicht ruhig schlafen wenn ich wüsste das so ein Marder meine Schweinchen töten könnte....

LG
Steffi

26.03.2013 18.04 | Schmatzebatz |
Hallo Steffi,

also ich denke, bei kleinen Ferkeln ist die Angst vielleicht noch berechtigt, bei grösseren Schweinen solltest Du Dir eher Sorgen um den Marder machen...

Gruß Oliver

31.03.2013 07.59 | Silke (wutzwutz) |
Ich kann da aus Erfahrung sprechen.
Ich habe ja Hühner Gänse und Schweine, aber auch Fuchs und Marder. Die hab ich zwar jetzt nicht wirklich eingeladen aber....... Sie fragen nicht.
Jeden Winter habe ich Verluste unter meinem Federvieh zu beklagen, aber die Schweine selbst die ganz kleinen (solange noch nicht vergesellschaftet auch nicht von der Rotte geschützt) bleiben völlig unbehelligt.
Natürlich musste ich einen Weg finden damit nicht nur die Schweine in Sicherheit sind und alle martialischen Varianten schieden aus. Inzwischen füttere ich Hundefutter an einem Platz wo die Schweine nicht hinkommen. Und was soll ich sagen: das jagt sich noch leichter als Hühner ;)

03.11.2018 15.59 | Oliver | RE: Marder gefährlich für Minischweine
Hallo,
solche Kleintiere müssen geschützt werden, vor allem, wenn man weiß, dass sich in der Nähe Marder herumtreiben. Es gibt aber zum Glück viele Möglichkeiten Haus, Hof, Stall und Garage vor Mardern zu schützen.
Ich bin zwar ein großer Fan von Marderschreck Systemen, aber diese können oft wegen anderen Tieren nicht benutzt werden, so dass man auf mechanischen Marderschutz zurückgreifen muss. Man kann zum Beispiel einen Elektrozaun um das Grundstück anbringen oder eine andere Möglichkeit sind Mardergürtel und Regenrinnenbürsten. Über alles kann man sich sehr ausführlich unter https://www.marder-ratgeber.de/ informieren.
Es gibt sogar einige Hausmittel, wie Katzenhaare oder WC Steine, die Marder abschrecken sollen, ich habe sie allerdings selbst nicht ausprobiert.

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 66.373 | Views gestern: 105.117 | Views gesamt: 429.704.213