[BotIndex] [««] Mein Herr von schlau büchst immer wieder aus.  

28.12.2012 21.18 | Xela | Mein Herr von schlau büchst immer wieder aus.
Hallo,

Es ist ein Jahr her, seit ich hier das letzte mal geschrieben habe. Damals hatte ich von den beiden schweinisch geschrieben, die zu mir auf den Hof, bzw. Garten kamen, und ausgebüchst sind. Da war dann das Ende, das die megmeg leider verstarb. Der ein oder andere erinnert sich vielleicht? Dann hatte ich ihn seit dem allein. Er lief im Garten rum, Winter war gut, und das ging bis zu diesem Herbst...da Büchse er wieder aus, und schwupp läuft er zu den neuen Nachbarn in den verwilderten Apfelbäumen. Seit dem hab ich nur Ärger mit denen. Die haben einen Hund und der bellt rum. Dann Krieg ich ein anruf, Schwein sei im Garten. Im Oktober habe ich elektrozaun gespannt, bis kurz vor Weihnachten war es gut. Plötzlich hat er den Zaun umgerissen und ist wieder rübergelaufen. Heute morgen bekomm ich einen drohanruf von der Frau, ich würde mein Schwein nie wieder sehen, und sie würden das Ordnungsamt anrufen... Schweini hab ich abgeholt, der Herr von schlau kommt ja und geht bei Fuß. Aber er tut es jetzt seit dem wieder...ich bin verzweifelt, weil er mein hühner und Ziegenstall komplett auseinander genommen hat... :o
Hat jemand ne Idee? Was ich tun kann? Der Herr ist so ein netter, und es wär furchtbar, wenn diese Leute ihm was antun... :down:

28.12.2012 23.01 | Nicole | RE: Mein Herr von schlau büchst immer wieder aus.
Hallo,

wenn er immer wieder ausbricht, dann liegt das denke ich an Deinem Zaun. Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass der einfach nicht solide genug ist. Hast Du jemand der Dir einen ordentlichen Zaun bauen kann? Ich würde um auf Nr. sicher zu gehn alle 1 - 1,5 m einen mind. 6 cm starken Pfosten mind. 30 cm tief im Boden einbetonieren. Hoch würde ich den Zaun 1 m machen. Wir haben die Pfosten an den Enden zusätzlich mit Flüssigbitumen behandelt (soll ja ne Weile halten und kann nicht schaden). Dann entweder einen Jägerzaun (wichtig oben und unten an den Überlappungen mit Kanthölzern fixieren) oder stabile Bretter (kesseldruckimprägnierte halten besser) dran. Das unterste Brett ziemlich nah über dem Boden anbringen und dann zwischen den Brettern vielleicht 10-15 cm Abstand lassen. Alles ordentlich verschraubt. Ich hab über die Jahre und durch Alex (Handwerker durch und durch) lernen müssen, das halbherzige (nicht böse gemeint) Geschichten ein Schwein nicht aufhalten. Hat man einen richtig stabilen Holzzaun, dann sollte sich das Problem mit dem abhauen auch erledigen. Zumindest bei einem Mini. :grin: Sorry, aber eine andere Lösung weiß ich da nicht.

LG Nicole

28.12.2012 23.18 | Xela |
Ja, das mit dem Zaun ist wohl klar der Fehler. Nun ist er in einer Box, bis morgen. Will nicht, das ihm was passiert. Er muss dringend hinter solidem Zaun. :( hatte so gehofft, er bleibt von sich aus hier...er hat wenn er rumläuft 2000minsquadrat frei nur für ihn und zwei Ziegen. :| aber er geht weiter. Grund...da stehen die Äpfel. Viele Bäume und überall Fallobst...seufz
Zumal er letztes Jahr angelockt worden ist, die fanden ihn süß...aber das waren andere, die sich beschweren wohnen da noch nicht lange. :(
Aber letztlich muss ich den Herr von schlau einknasten. Zu schade, aber was soll's... :sz:
Ich hoffe nur erstmal, das er den Stall nicht komplett zerlegt. Er ist stärker als er aussieht.

Nur die dürfen ihm nix antun, das macht mir Angst. :(

29.12.2012 00.01 | Nicole |
Ja ich kann Deine Sorgen gut verstehn. Mir würde das auch Angst machen.

Klar, dass Du eine derart große Fläche nicht so einzäunen kannst. Das kann ja keiner bezahlen.

Vielleicht kannst Du ihm ein Gehege von vielleicht 200 qm bauen und ihn eben nur noch unter Aufsicht auf die große Wiese lassen?!

Schweine sind wirklich unheimlich stark und sie können stundenlang an etwas rumzubbeln, schieben und drücken wenn sich das nur ein Stückchen bewegt. Sobald sie dann mal auf der anderen Seite waren, nützt das größte und schönste Gelände nix die wollen das dann wieder und wieder.

Ich drück Dir die Daumen, dass Ihr schnell eine Lösung findet. Sag mal ein Schweinekumpel wäre sicher auch nicht schlecht für Ihn, was meinst Du?

29.12.2012 00.22 | Xela |
Ja, das mit dem Kumpel spukt schon lange bei mir rum. Nachdem er seine megmeg nicht mehr hat ist er nun ein Jahr allein. Dieses Jahr war es so, das ich zu viel anderes zu schaffen hatte, das ich mich an Vergesellschaftung nicht rangewagt hatte. Er war ja auch irgendwie immer hier.
Ich habe im Sommer meine Tochter bekommen, und mein großer ist eingeschult worden, so das es alles nebenher lief. ...ich weiß, das hätte es nicht. Und die Rechnung hab ich jetzt. Im Moment ist es leider auch nicht so, das ich Pfähle setzen könnte, um einen stabilen Zaun zu setzen. Das ist echt blöd alles.
Ne Freundin fragte, ob ich ihn weggeben wollte. Nun, ich würde, wenn er es woanders besser hat. Klar, besonders mit diesen sahneschnittchen Nachbarn die ich neu habe.
Würde mein kuschelschwein aber sonst auch gern behalten, hab ihn lieb. Es ist echt schwierig.
Schweine sind so schlau, und das ist das Problem, darum popelt er alles kaputt um rauszukommen. :heul:
Bin im Moment einfach so frustriert, weil ich nicht weiß, wie ich das jetzt machen soll. Muss ja schnell eine Lösung her. :heul:
Auf jedenfall muss ich ihm wohl erstmal den Stall Ausbruchsicheres machen. Das wär dann die Notlösung Stufe 1 :sz:

29.12.2012 10.04 | Nicole |
Ja manchmal ist es einfach alles schwierig. Das es so nicht bleiben kann siehst Du ja selbst. Er darf halt nicht auf der Strecke bleiben auch wenn Du viel um die Ohren hast. Aber das weißt Du ja selbst.

Ob Du Ihn weg gibst liegt natürlich allein bei Dir. Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Ich hatte auch überlegt Dir das vorzuschlagen. Aber auch das ist nicht einfach und ich finde man sollte diesen Schritt nur gehen wenn nichts anderes mehr möglich ist. Es ist nicht leicht einen Platz zu finden.

Eigentlich hast Du ja scheinbar alle Möglichkeiten ihm ein gutes Leben zu bieten.

Dafür sind halt leider ein paar Sachen unverzichtbar. Das sichere Gehege und bestenfalls weitere Schweine. Jetzt lässt er sich vom Alter her noch leicht vergesellschaften. Er langweilt sich sicher so alleine und da geht er eben gern mal auf Erkundungstour. Du wist ihn jetzt auch nicht den ganzen Winter über im Stall lassen können. Wie groß ist das den wo er jetzt eingesperrt ist?

29.12.2012 12.11 | Xela |
Heute morgen war er wieder auf dem weg und unter den Apfelbäumen. :heul:
Ich muss die Box nun verschrauben.

Man muss wissen, das dieses Schweini ne Vorgeschichte hat, die ich nicht wusste...
Ausbrechen, und die Gärten unsicher machen... :hinterher:

Da musste er weg, weil genau...deswegen.
Vor nem Jahr kam er dann sehr überschnell zu uns, und die Leute wollten uns eigentlich einen elektrozaun mitbringen...hat man nicht gemacht. Und ich konnte nicht vom Hof.
Lag flach wegen schwieriger Schwangerschaft.
Händeringend hab ich nach einem Platz gesucht. Tierparks, Höfe usw...keiner wollte sie nehmen.
Dann kam das noch mit der megmeg, und ich habe versucht ihm einen Platz zu schaffen.

Er war den Sommer schön auf dem Hof, und das war gut. Nur anscheinend ist er im Winter gerne tingeln.

Im Moment ist er im Stall, dort hab ich eine box vom ca. 20minsquadrat. Da hatte er all sein Stroh reingeräumt, als er durch den Zaun gebrochen ist. Immerhin.
Nun Schau ich ständig nach, ob er noch da ist. :O
Einen Auslauf hatte ich ihm gebaut, ca. 10x10m oder etwas größer. Aber wie gesagt, da ist er nach zwei Monaten durch gewesen. :doing:

Er schmollt grad

29.12.2012 14.12 | Kunibert |
Kauf im Reitsportgeschäft Kunststoffpfähle, Stromlitze und ein Stromgerät. Kosten ca. 200 € aber dann bleibt er wenigstens auf dein Grundstück.

Viel Erfolg
LG Ellen

29.12.2012 15.09 | Xela |
kunibert...so hatten wir das ja gehabt...bis er es umgeschmissen hat kurz vor Weihnachten. :( seit dem dreh ich hier am rad. Er ist in den Stall allein gezogen, hat seine Hütte leergeräumt, und alles in die Box gebracht. :bonk:
Jetzt hab ich da eine massive Holztür vorgeklemmt, weil er mir den Stall sonst auseinandernimmt...hat er im Herbst schon mal gemacht. :mauer:
Der Stall ist zum Glück massives Steinwerk, aber eben die Tür nicht. nun so muss es gehen, ich werde die Litze, mit dem Strom nun umstellen, und ihm da einen Auslauf schaffen. Das muss einfach bis Frühling halten. Bin echt fix und alle.
Er geht vor Sonnenaufgang los...das hatte ich nicht gedacht, denn sonst ist er eher ein Langschläfer gewesen. :sz:

29.12.2012 16.07 | Nicole |
Ja irgendwas vorstellen oder vorklemmen reicht bei einem Schwein einfach nicht. Die drücken da so lang bis sich was bewegt. Das muss immer fest verriegelt oder verschraubt sein. Selbst der größte Steinhaufen oder die schwerste Tür bringt da nix. Kannst Du nicht an die Box eine Tür mit Scharnieren und einem gescheiten Riegel zum schließen anbringen? Dann kriegt er die nicht mehr auf. Im Ausbrechen sind viele Schweine ganz groß. Wir haben auch ein paar von der Sorte.

29.12.2012 16.11 | Xela |
ich versuch mein bestes :bonk:

30.12.2012 08.08 | Doris | RE: Mein Herr von schlau büchst immer wieder aus.
Liebe Xela (wie heisst du denn mit richtigem Namen?),

an deiner Stelle würde ich den Zaun, wie du ja vor hast, ausbruchssicher machen und ihn dann mit einer Sau vergesellschaften! Die Dame wird ihm dann ganz schnell zeigen "wo der Hammer hängt" :D! Vielleicht hat er dann auch weniger Langeweile und ist zufriedener...
Auch mich würde die Situation mit den Nachbarn sehr ängstigen! Ist ja der pure Horror wenn man ständig nachschauen muss ob das Schweinchen noch lebt :O!
Hast du denn mal ein Bildchen von dem Süßen für uns? Ich würde ihn sehr gerne mal "kennen lernen" ;)! Das Bild (oder die Bilder) kannst du dann sehr gerne an mich schicken (Doris.McGinness@Schweinefreunde.
de) und ich stelle sie dann für dich hier ein.

30.12.2012 16.18 | Xela |
Der Herr schlau hat es erstmal so hingenommen. Er hat bisher nicht versucht rauszukommen. Haben ihn aber auch ausgiebig den Pelz gekrauelt. Er ist eben ein geniesserschweinchen. Das Wetter ist eh eher für wasserschweine.

Das mit dem Ausbruchsicheres Gehege, ja, das werde ich ja machen, sobald ich Pfähle setzen kann. Hier ist ein schwerer Moorböden da komm ich so einfach nicht rein. Mit nem späten...Never...
Aber, in erster Linie, wichtig, das er hier bleibt, und sich die Wogen mit meinen Nachbarn glätten.
Im neuen Jahr wird es schon besser. Problem ist einfach die akute Situation. Die Nachbarn haben kein Verständnis für Landleben. Da ist golfrasen.

Ich hab ja schon mit den tierschutzhöfen Kontakt aufgenommen, entweder einen Platz für ihn, oder eben ein Schwein zu uns, aber nicht jetzt auf gleich. Das muss ich erstmal wirklich sichern hier.
Anders geht es nicht.
Meinem liebsten Schinken möchte ich das beste. Auch wenn es sich so liest, als wenn er so nebenbei laufen würde,...so ist es nicht. Die ganze Familie hat seit dem er hier ist mitgeholfen, ihn überhaupt zu zeigen, das er keine Angst hat vor Menschen, und kraulereien toll sind. Mittlerweile ist er für seine Verhältnisse sehr anhänglich. Aber so wie ihr das schreibt, er braucht ne neue Frau. Was gär ich drum, so eine wie die megmeg zu finden. Er hat sie angehimmelt.
Fotos setz ich später rein, bin grad mobil online.

12.01.2013 10.39 | Xela |
Wollte mal Zwischenstand geben, Herr schlau geht es den Umständen entsprechend gut. Er hat sich über den Weihnachtsbaum gefreut. Angenehme Abwechslung, denke ich. Er trägt es mit Fassung, aber es ist unabdinglich. Hatte mir seine spazierroute angeschaut. Er war bei meiner einen nachbarin, dort hat er rumgewühlt, sie hat einen biohaufen. ;) und dann zu den anderen Nachbarn, die mit den Apfelbäumen. Tja, da dürfte er nicht sein. Kann ihn und meine Nachbarn verstehen. Aber ich bin eben die spassbremse, und an mir hängt es, das die da nicht austicken. Vielleicht hat sie wirklich Angst vor dem kleinen grunzet? Wie auch immer. Kann das ja nicht verantworten, das der Herr schlau da irgendwo auf der Straße rumtingelt. Seufz... Aber vielleicht klappt es bald mit der Vergesellschaftung. Wär gut. Am liebsten, bevor sie dann rausgehen in ihr Gehege. Würde gern meinen Herr schlau glücklich sehen. Immerhin ist er mir auch im Garten eine gute Hilfe. ;) man hilft sich eben gegenseitig :)
Drückt mir mal die Daumen, denn eine Dame hab ich noch nicht. Gefunden

16.01.2013 11.18 | Xela |
Doris, haste ihn gefunden?

26.06.2014 13.04 | Xela |
In dem Winter musste ich ihn dingfest machen. Er hat in einer Box überwintert. Das war nicht so glücklich, und er tat mir so leid. Aber mit der ersten frühlingssonne durfte er wieder in den Gärten. Es war so eine Befreiung. Jeden Tag im Winter hab ich ihn bekuschelt, und versucht es ihm so angenehm wie möglich zu machen, aber es tat ihm nicht so gut. Seit dem Frühling wär er dann in die Remisen gezogen mit seinem Sofa. Er hat sich dahinter eine kuschelkuhle gebaut und schläft da. Die Wiese haben wir mit Litze elektrisiert, und es ging ganz ok, bis er dann in Lust und Laune doch drunterdurch kam. Er lief das halbe Jahr brav im Gärten oder schonung herum. Und dann ist er doch wieder mal spazieren gewesen. Zu meiner Nachbarin...mit ihren Ferkeln. Ich habe gesehen, wie er sich mit denen unterhalten hat, und bin zu dem Schluss gekommen, das definitiv wieder ein Partner zu dem Herr Borste muss, damit er glücklich ist.
Mittlerweile haben wir ihn in einem großen Stück unseres Gartens hinter elektronetz, wo er keine Anstalten macht durchzubrechen. Er genießt die sonne, und seine ruhe.

Wenn es jetzt klappen könnte, mit Julie und Juliette...da wär ich froh, und er mit Sicherheit auch.
Würde mich freuen, wenn ihr mir gern tipps gebt, entweder hier oder im anderen Theras von mir.

Sehe es eigentlich so, das ich sie gerne von Anfang an sich offen kennenlernen lassen würde. Ich würde sie gern ihre Rangliste gleich klären lassen, und dann ist es gut. Was meint ihr dazu...bin ich zu blauäugig?
Wie habt ihr die Zusammenführungen Gestaltet?

26.06.2014 14.28 | Miss-Rosie |
Da wuerde ich sagen, wie ich gelesen hatte, dass Silke sich angeboten hat zu fahren, mal Silke zum Thema Vergesellschaftung zu kontaktieren. Vor ein Paar Monaten erst hatte sie ein Meisterstueck bei Ramona vollbracht, vielleicht suchst Du mal den Thread Pumbaa und Helge, bei ihr bist Du mit dieser Frage in besten Haenden, Gruss aus Irland, Alex

26.06.2014 15.45 | Xela |
Hab die Geschichte von pumbaa und Helge gelesen. Sind aber zwei Herren, oder? Sieht das auch so aus, wenn der Herr ca.5 Jahre, mit zwei Damen ca. 4-5 Jahre auch so aus?

Habe von bekannten gehört, da ist der Stress nicht so üblich?

Ich kann das ganze auch anfangs getrennt aufziehen, das ist auch kein Ding.

Meine auslauffläche ist derzeit ca. Um die 800 bis 1000 m2 könnte es na klar noch vergrößern, dafür brauch ich nur mehr Netz. Feste zäune gibt es nicht. Kann keine Pfähle setzen, weil das hier schwierig ist in den Boden zu kommen.

Wenn Silke herkommt, kann sie es ja abschätzen. Möglichkeiten die Tiere zu trennen, das sollte sich dann auch finden lassen.

Überstürzen will ich nix, hab doch Zeit.
Wichtig ist die Ruhe und dann die Kraft.

Ich werde es bestimmt berichten, denn ihr hört ja derzeit eh mehr von mir, als im gesamten letzten Jahr. :stareup:

26.06.2014 16.31 | Miss-Rosie |
Gut hoffe das bleibt auch so,ich meine das forum!, nein wie ich gesehen habe ist das ganz unterschiedlich, ist nicht immer so ein Stress.
Gruss aus Irland

Alex

26.06.2014 21.48 | Xela |
Ich werd mir mühe geben. :hail:

Mach mir halt Gedanken, was ich vorbereiten müsste, damit es entspannt bleibt. Denn das wäre gut.
Die Geschichten verunsichern mich eher, als das ich mich gestärkt fühle. MH... :doing:

27.06.2014 03.39 | Miss-Rosie |
Kann Dir versichern, hatte keine Ahnung von der "Sache" bis Anfang letzten November und echt GAR keine Ahnung (kannst mal nachlesen unter "Rosie das Irische Large white Yorkshire Schwein") und einen Riesenbammel vor der Sache, aber... nachgefragt, wie Du und jetzt klasse!

Gruss aus Irland

Alex

27.06.2014 07.06 | Silke (wutzwutz) |
Nachdem alle drei Schweine bereits erwachsen sind, wird es beim aufeinander Treffen erst mal ordentlich krachen. Ich würde sie nicht einfach zusammen lassen. Der Kampf wäre recht heftig und es kàme auch zu etwas heftigeren Verletzungen. Lass den Rüsseln eine Weile Zeit Zaun an Zaun dann kracht es zwar auch noch aber das ganze läuft harmloser ab. Ich würde das auch vorbereiten dann ist keines der Schweine eingesperrt bis es soweit ist. Wenn ich den Transport fahre erklär ich Dir gern wie das gensu aussieht und wann der Zaun weg kann.
Gruß
Silke

27.06.2014 18.37 | Xela |
Silke, ich hab's nicht eilig. Mir wär eh lieber, die wären entspannt. Und hätten sich eingelebt.

Wenn man sagt, es wär besser gleich zusammen lassen, gut, das wär na klar einfacher zu planen. Aber ich weiß was das für eine Aktion war als die beiden oinken zu uns kamen...nichts war vorbereitet, nichts Stand...es war Herbst, nordisches schietwetter. Alles optimal...für'n hintern... :doing:

Es war nichts geplant...die Schweine sollten nur weg...wo sie waren.
Na, und dann konnte ich nichts besorgen. Und als sie sich gerade wohlfühlen, passierte die Tragödie...
Das möchte ich nicht nochmal haben. :heul:

Herr von schlau ist mir sehr ans Herz gewachsen, und ich möchte, das er ein gutes erfülltes schweiniges Leben hat, wo er tun und lassen kann, was ihm passt. Er ist einfach toll, so kauzig er auch ist.

Gestern war so lustig, wo er mir zu sah, wie ich seinen geliebten stinkepool aufgefüllt habe. Er grunzte und lief hin und her und qwietschte wie ne rostige Eisentor...aber als ich ihn dann rief und er sah das ich den Schlauch in der Hand hielt lief er ab in den brennesselhain und versteckte sich. Hat mich von da beobachtet. Als ich weg war kam er und hat sein pöölchen abgeschubbert und ist herrschaftlich plantschen gegangen. Auf frischer Tat hab ich ihn dann erwischt. Er war so lustig drauf, das er Bocksprünge machte.
Ich liebe es ihn zu beobachten, er ist so cool.

27.06.2014 18.42 | Silke (wutzwutz) |
Da hast Du wohl recht. Ich genieße es such sehr meinen Rüsseln beim schwimmen zuzusehen. Was nicht ganz so klasse ist ist daß sie sich danach immer an mit trockenschubbern :|

27.06.2014 18.45 | Xela |
:up: ja oder nach dem Trüffeln gern mit der matschigen schnute Küsschen verteilen. Ganz klasse, wenn man grad ne frische Hose anhat

[BotIndex] [««] [ (1/2) 2 »] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 15.340 | Views gestern: 70.331 | Views gesamt: 442.160.743