[BotIndex] [««] tierschutzkonforme Beschaffung tierischer Nahrungsmittel  

08.10.2012 11.29 | Peter | tierschutzkonforme Beschaffung tierischer Nahrungsmittel
Die Jagd in Deutschland ist eine ursprüngliche und tierschutzkonforme Beschaffung tierischer Nahrungsmittel
Quelle: http://ww
w.ljv-sh.de/index.php?option=com_content&view=article&id=397:jagd-in-deutsc
hland-ist-tierschutzgerecht&catid=35:ljv&Itemid=199

Möchte jemand noch ein Stückchen Fuchs oder einen Katzenschenkel?

Wie jetzt, Fuchs und Katze sind für uns keine Nahrungsmittel? Das kann doch gar nicht sein... (s.o.)

Solche Statements wie das des "Deutschen jagdschutzverbandes" zum Welttierschutztag kann ich nicht hilfreich finden (persönliche Meinung), sorry.

08.10.2012 13.22 | cashew | RE: tierschutzkonforme Beschaffung tierischer Nahrungsmittel
Hallo Peter,

jaaa, die Jagd ist nicht so wie sie zu sein hätte....Zumal sich die unterschiedlichen Jagdverbände untereinander auch nicht grün sind.

Anders als im Schlachthof, trifft der Schuss des Jägers das Tier unvorbereitet. Jagdgeschosse sind so konstruiert, dass sie schnell und damit tierschutzgerecht töten. Zudem verbringen Wildtiere ein Leben in der freien Natur. Medikamente, Kraftfutter oder Tiertransporte sind nicht notwendig. Auch Lebend- und Totfangfallen sind tierschutzgerecht.

Es gibt wohl fast keinen Jäger bei dem der 1. Schuss sitzt, es gibt nicht umsonst Nachsuchenführer mit speziell ausgebildeten Hunden und von der Medikamentengabe sind wir hier an der Tschechischen Grenze auch nicht weit entfern, die Tschechen "impfen" das Wild, wobei in dieser Zeit "Abschuss-stopp" steht.

"Zu", d.h., sie dürfen nicht geschossen werden sind nicht alle Elterntiere und das auch nur für einen kurzen Zeitraum......dann sind sie "offen" und dürfen erlegt werden. Für mein verständnis ist es unfair, dass ein Kitz kurz nach der Geburt z.B., nicht geschossen werden darf, sobald es aber alt genug ist um mit der Rieke unterwegs zu sein und nicht mehr abgelegt wird, erlegt werden darf. Ein Leben für ein paar Wochen?

Das hat schon viele hitzige Diskussionen zwischen meinem Freund, der Jäger ist und mir gegeben. Es gibt bei dem Thema Jagd für mich viele haarsträubende Dinge, die mich dazu veranlassen den Jagdschein doch nicht zu machen. wer möchte schon einen Förster haben der Hauskatzen zum Abschuss frei gibt?
Da geh ich doch lieber mit den Schweinchen kuscheln....

Liebe Grüße

Nicole

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 17.277 | Views gestern: 33.583 | Views gesamt: 437.967.298