[BotIndex] [««] Vermeiden das dass Minischwein wühlt  

19.07.2012 13.30 | Maryvonne | Vermeiden das dass Minischwein wühlt
hallo ihr lieben,
nun ist es soweit,
meine beiden minischweine haben den kompletten vorgarten umgewühlt und meine eltern waren kurz davor die beiden vor die türe zu setzen.
naja der deal ist jetzt das ich die beiden behalten darf,sie allerdings ein gehege bekommen... hmmz...

morgen ist es nun soweit...

ich befürchte zwar das es das nicht gibt, aber fragen kann man ja trotzdem mall. gibt es irgendwelche möglichkeiten den schweinen das wühlen abzugewöhnen oder ihnen beizubringen nur an einer stelle zu wühlen?

schönen tag :sz:

19.07.2012 13.36 | Daan V. | RE: Vermeiden das dass Minischwein wühlt
Die Stelle kann man beeinflussen wenn sie nur unter Aufsicht auf der Wiese sind. Die Anweisungen oder negativen Konsequenzen haben sie schnell verstanden. Sie wissen dann wo sie es dürfen.

Nur..........Kontrolle ist besser als Vertrauen, denn ein Schwein ist nun mal ein Schwein.

Du musst also immer dabei bleiben.

Gruß, Daan

19.07.2012 14.57 | Jasminx3 | RE: Vermeiden das dass Minischwein wühlt
Also meine Wühlen überhaupt nicht mehr sie fressen nur manchmal an den Blumen rum aber ein lautes Nein,oder wenn ich schnell auf sie zulaufe reicht meistens schon,damit sie aufhören.
Die beiden haben es recht schnell Verstanden.
Aber wie Daan schon gesagt hat Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser :)

19.07.2012 15.16 | Maryvonne |
Danke für die schnellen Antworten...
Ja, wenn ich Nein sage hören sie auf, aber sobald ich mich umdrehe machen sie weiter-.-

Hmmm Jasmin, haben sie es bei dir denn mal gemacht????

19.07.2012 15.19 | Jasminx3 |
Ja der ganze garten war umgewühlt :D
Aber Ich hab sie immer an der schulter weggeschubst das fanden sie nicht so toll und sie lassen es jetzt. :)

19.07.2012 23.37 | Maryvonne |
Dann hoffe ich mal das meine Schweinis genauso brav werden und es dann auch lassen...
Dann werde ich ab morgen zusätzlich zum Nein noch das Schulter schubsen machen :)
Dankeschön

20.07.2012 10.29 | ibi |
...also, ich habe die Erfahrung gemacht, dass Minischweine nur wühlen, wenn das Gehege /der Auslauf zu klein ist und dann auch noch die Umgebung zu langweilig ist.
Zwar gibt es durchaus Minischweine die wühlen. Aber die Wühlaktivitäten der Minischweine sind auf keinen Fall mit den Wühlaktivitäten der Groß-und Wildschweine und Wildschwein/Großschweinmischlingen zu vergleichen !
Unsere Hunde haben auf jeden Fall immer wesentlich größere Löcher gegraben als jemals unsere Minischweine.
Als ich noch Großschweine und Wildschweinmischlinge hatte, haben 6 Schweine innerhalb von einer Woche 3000qm umgegraben !
Auf ca. 1000qm hatte ich lange Zeit Tag und Nacht 4 bis 6 Minischweine. Da ist niemals, niemals gewühlt worden ! Allerdings hatten sie auch immer reglmäßig gute Beschäftigung und Ansprache. Die Umgebung ist nicht eintönig "Pferde-Kuhweidenhaft", sondern abwechslungsreich mit Büschen und Bäumen u.s.w.
Ich denke man sollte diesen intelligenten Tieren lieber Beschäftigung und Abwechslung geben, als sie dazu zu "erziehen" natürliches Verhalten, welches oft wegen der Langen Weile zu Tage kommt abgewöhnen zu wollen ! Dann muß man sich eben entscheiden! Entweder englischer Rasen und Blumenrabatten oder glückliche, beschäftigte, möglichst "artgerecht" gehaltene Minischweine !
Liebe Grüße
ibi
P.S.: statt "Schultern-schubsen" und "NEIN" Geschreie, sollte man lieber die Zeit dazu verwenden mit den Tieren zu spielen oder ihnen etwas beizubringen...oder Büsche und Bäume für sie planzen ( die kurz nach der Neuanpflanzung, allerdings gesichert sein müssen :-) )

20.07.2012 11.06 | Nicole |
Mal ehrlich, Schweine halten bedeutet eben auch keinen englischen Rasen zu haben. Das ist einfach so. Schön ist es nicht aber eben ganz natürlich. Ich finde das mit dem wegschubsen nicht in Ordnung. Natürlich hab ich auch schon das ein oder andere meiner Schweine mit einem Nein von etwas vertrieben, aber letztendlich muss man dieses arttypische Verhalten hinnehmen. :sz:

Ein Trost. Meine vier älteren Herrschaften haben das Wühlen mit ca. 5 Jahren eingestellt. Nur einer davon macht ganz gern mal nach dem Regen ein "Löchlein" mitten ins Gras. :floet:

Die drei Jungen sind nicht so wühlfreudig. Liegt aber wahrscheinlich auch an dem kargen Boden in ihrem Gehege. Wo nichts wächst, gibts ja auch keine Wurzeln zum ausgraben.

20.07.2012 12.32 | Jasminx3 |
Unsere Schweinis laufen jetzt eh nur in der Wiese und die ist Wirklich groß genug. :)
Anfangs musste ich sie im Garten lassen weil sie noch nicht so gut gehört haben und das war mir zu riskant in der Wiese da sie 1. An der Straße liegt und 2. eine Pferdewiese mit 7 Pferden angrenzt und es nicht so toll gewesen währe wenn die Kleinen zwischen den Pferden rumlaufen würden da ein Pferd ziemlich "agressiv" auf Hunde Katzen und alles was klein ist reagiert.Ob sie in der Wiese wühlen oder nicht das ist mir egal aber das Graß ist so hoch da haben sie genug zu Fressen und denken nicht mal ans Wühlen. :)

20.07.2012 20.55 | Maryvonne |
mangel an beschäftigung kann hier bei uns auch einfach nicht sein.
sie haben einen 1000 qm großen garten, wo ein kirschbaum, ein unkrautbeet, eine suhle, viele bäume, ein teich, gehwege und viel gebüsch rumsteht, ausserdem haben sie einen komposthaufen und viel stöcke und hölzer die herum liegen.
ich habe den kleinen einen ferkelball, eine suhle, ein planschbecken usw aufgebaut und gekauft und nix interessiert sie, das einzige was sie machen ist, mit auf der wiese, einmal wühlen und weg gehen, und das geht einfach meiner mutter zu weit.
und da ich die kleinen vor einem gehege bewahren wollte, dachte ich, man kann ihnen das wühlen abgewöhnen bzw es vllt an einer anderen stelle ihnen klar machen.
in keinsterweise will ich die kleinen einschrenken, eher im gegenteil will ich das machen.
sie haben ja auch eig genug platz zum wühlen, nur da wo sie dürfen machen sie es nicht...

P.S.Über Spiel und Beschäftigunsvorschläge würde ich mich sehr freuen, da sie ausser Futtersuche nichts annehmen..
Ferkelball und ähnliches lassen sie links liegen.. :(

21.07.2012 00.19 | snoopy61 |
Versuches es mal mit den Intelligenzspielchen für Hunde. Die Schweinchen mögen das total.
Nur statt 20 min wie ich dachte das sie das brauchen würden hat mein grosser das erste Mal gerade 2 Min gebraucht.
Heute schafft er das locker in 10 Sek.
Aber es macht ihm Spass und ich Glaube auch dass er selber Stolz darauf ist.
Lieb Grüässli
Claudia

21.07.2012 10.56 | Maryvonne |
Welche Intelligenzspielchen für.Hunde?
Was is das? :)

21.07.2012 12.45 | snoopy61 |
Das sind so 4eckige Holzspiele die gibts im Tierbedarfsgeschäft. Da müssen sie Deckel auf verschiedene Arten öffnen.
Meine beschäftigen sich auch oft und gerne mit einem Ikeasack.
Der Kindertunnel von Ikea finden sie auch sehr toll.
Oder Gummiring aportieren.

21.07.2012 18.03 | Maryvonne |
Wahnsinns Idee mit dem Intelligenzspiel :) Danke :)))))
Was tust du da rein???
Habe Möhren klein geschnippelt :))
Was kann man denn mit der Ikea Tüte machen?
Die reissen sie doch kaputt oder??
Ich mag denen ungern beibringen irgendwas kaputt zumachen....

22.07.2012 04.38 | snoopy61 |
Karotten sind ok. Eicheln besser .Haselnüsse total lecker und kleine Käse Stücke der Hammer. Die Tüte machen meine nicht kaputt.Sie tragen sie nur herum schütteln sie und spielen damit.

22.07.2012 08.44 | Daan V. |
Vermeiden das dass Mini-Schwein wühlt.

Einfach sagen:" las dass"....... ;)

Ich weiß sehr genau: wer im Glashaus wohnt, sollte nicht mit Steinen werfen....

lG Daan

22.07.2012 23.17 | Barbara |
Die meisten Spielzeuge sind nur interessant für die Rüssels, wenn Futter darin versteckt ist. :D. Ich füll immer beim Füttern (Pig Pet Muesli verstreue ich, so müssen sie schon mal auch ihr Grundfutter selber zusammensuchen) verschiedene Futterbälle und Futterspielzeuge mit ganzen, ungeschälten Dinkelkörnern auf. Die passen gut in die Spielzeuge und machen nicht dick. In die grösseren Futterbälle tu ich auch kleingeschnittene Karotten- und Apfelstücklein.

Diese Futterspielsachen sind verteilt, eines hängt an einem Baum, ein anderes liegt am Boden, festgemacht an einem Hanfseil, damit die Süssen es nicht irgendwohin verschleppen, eines ist im Stall etc.
Meine Jungs haben pro Fütterung ca. 1 Stunde Beschäftigung, bis sie alle Körner rausbekommen haben.
Dann hab ich im Stall so ein Pferdenetz aufgehängt auf Rüsselhöhe, ganz prall mit Heu gefüllt, und im Heu verstecke ich auch kleine Obststücke. Das Netz sollte aber nicht zu weit von einer Stallwand entfernt sein, damit die Minis das Netz etwas an die Wand drücken können und so die Leckerlis rausfressen. Wenn das Netz ganz frei hängt, schaffen sie es nicht, das Obst rauszuklauben. Jedenfalls meine schaffen es nicht :D.

Dann hab ich noch einen alten Autoreifen ca. 20 cm über dem Boden aufgehängt, da kommen auch Körner rein, gemischt mit Holzschnipsel, dann müssen sie die Körner auch raussuchen.
Lg, Barbara

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 14.206 | Views gestern: 70.331 | Views gesamt: 442.159.609