[BotIndex] [««] Tot auf der Strasse  

10.07.2012 14.28 | ilka | Tot auf der Strasse
Schon wieder wurde ein toter Wolf gefunden. Ein Jungwolf aus dem vergangenen Jahr hatte auf der L 88 zwischen Emstal und Busendorf einen Autounfall.
Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind einschließlich dieses Tieres bereits vier durch Fahrzeuge getötete Wölfe gefunden worden.
Insgesamt wurden im Jahr 2011 in diesem Landkreis 853 Wildtiere im Straßenverkehr getötet. ;(
Die Untere Jagdbehörde appelliert nun an alle Verkehrsteilnehmer besonders umsichtig und mit angemessener Geschwindigkeit zu fahren. :|

Bei uns wurde nun die neue 101 gebaut, Bedingungen der Gemeinden waren, Zäune und Unterführungen an den Wildwechselstellen.

10.07.2012 15.11 | Tashunga |
Traurig sowas!

Wir haben hier auf zwei Bundes/Kreisstraße Wildwarngeräte über die gesamte Waldstrecke hinweg. Sie sind von Gerät zu Gerät ca. 20 cm über dem Boden mit so einer Art Laserstrahl (was es genau ist weiß ich nicht) verbunden. Tritt ein Tier dort durch wird der Kontakt unterbrochen und es blinkt riesig "Achtung Wild! 50 km/h" auf den Schildern auf. Vorher darf man dort 70 bzw 100 km/h fahren. Sobald die Schilder blinken achtet man auch erhöht auf die Wald bzw. Straßenränder. Dort habe ich Nachts schon desöfteren Wildschweinrotten seelenruhig am Straßenrand buddeln gesehen. Die bleiben auch dort stehen, wenn man mit dem Auto vorbeifährt.

Seit die Dinger dort stehen sind die Unfälle mit Wild extrem zurückgegangen. Dafür würde ich auch noch was spenden!

10.07.2012 18.14 | Daan V. | RE: Tot auf der Strasse
Ein trauriges Ereignis, aber immerhin besser zu verkraften als der Abschuss durch einen "verwirrten" Jäger.

Zur Zeit gibt es bei uns im Münsterland viel "Road Kill". Die Igel liegen morgens alle paar Km. wie Hackfleisch auf der Straße. Makaber ausgedrückt, aber der Anblick ist noch schlimmer. Bald sind die Jungfüchse dran.

Hier in der Hohen Mark sind jetzt zum Schutz des Rotwildes auch Wildwarngeräte installiert worden, solche wie Kerstin erwähnte.

Der Bau eines Wildviaduktes über der A 31 ist jetzt, nach fast zwei Jahren Verkehrsbehinderungen so gut wie fertig.

"Danke für Ihr Verständnis" war auf Schilder an der Baustelle zu lesen. Aber kein Mensch bei den zuständigen Behörden hat daran gedacht, die Verkehrsteilnehmer durch ein Schild aufzuklären was da überhaupt gebaut wird..Ein Witz in meinen Augen. Millionen für ein ( längst fälliges und daher bitter nötiges ) Projekt, aber kein Pfennig für Aufklärung.

So entsteht kein Verständnis für die Natur, allenfalls für Verspätungen. :motz:

10.07.2012 22.19 | ilka |
Wildwarngeräte find ich toll...aber so weit sind die hier leider noch nicht :motz:

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 4.180 | Views gestern: 38.591 | Views gesamt: 438.023.444