[BotIndex] [««] Tierquäler gesucht  

30.06.2012 05.58 | Daan V. | Tierquäler gesucht
TASSO-Newsletter

Schockierende Tierquälerei: Hund auf offener Straße totgeschlagen – TASSO setzt 500 Euro Belohnung für Hinweise aus

Ein an Brutalität kaum zu überbietender Fall von Tierquälerei ereignete sich am Samstag, den 16.06.2012, in Frankfurt-Sachsenhausen. Mit massiven Schlägen und Tritten gegen Kopf und Körper quälte ein offensichtlich betrunkener Mann seinen Hund zu Tode. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich die Tat gegen 19.20 Uhr in der Mörfelder Landstraße in Höhe der Hausnummer 230. Anschließend setzte sich der Unbekannte auf sein Fahrrad und fuhr in Richtung Niederrad/Oberforsthauskreisel davon. Dabei zog er den reglosen Hundekörper an der Leine hinter sich her. Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, dunkle, wellige Haare und Dreitagebart. Er trug dunkle Kleidung, auffällig schwarz-orangefarbene Schuhe und hatte ein orangefarbenes Mountainbike. Bei dem Hund handelte es sich um ein mittelgroßes, etwa kniehohes Tier mit dunklem Fell, hängenden Ohren und einer ca. 30 cm langen Rute.
„Wir sind entsetzt über die unglaubliche Grausamkeit, mit der hier ein fühlendes, wehrloses Mitlebewesen getötet wurde. Daher haben wir uns entschieden, eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise auszusetzen, die zur Ergreifung des Täters führen“, sagt Mike Ruckelshaus, tierschutzpolitischer Sprecher von TASSO. „Diese Tat stellt keineswegs ein Bagatelldelikt dar, sondern gilt nach dem Tierschutzgesetz als Straftat, die mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren geahndet werden kann.“ Isabell Neumann, Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Frankfurt, ergänzt: „Es können sich auch Zeugen melden, denen dieser Hund aus der Nachbarschaft bekannt war, die ihn aber womöglich schon längere Zeit nicht mehr gesehen haben.“
Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeipräsidium in Frankfurt am Main unter der Rufnummer 069/755 53 111 bzw. 069/755 56 608 entgegen. Darüber hinaus können sich mögliche Zeugen des Vorfalls auch direkt an TASSO (Tel. 06190/937-300) wenden. Auf Wunsch werden Hinweise vertraulich behandelt.

Quelle: TASSO e.V.

30.06.2012 14.06 | Verstegge | RE: Tierquäler gesucht
Moin, liebe Leute seid mir nicht böse, aber wenn ich das so lese dann schwillt mir der Kamm. So wie es beschrieben wurde hat es doch jemand gesehen. Ich frage mich immer warum dann niemand einschritt. Zivilcourage ist heutzutage
wirklich ein Fremdwort. Mein Auto sieht z.Bsp. aus wie eine Werkstatt, Reitsportgeschäft halt alles was Frau im landwirtschaftlichen Leben so braucht. Gerten, Hammer, Baseballschläger, Halfter Stricke usw. Damit kann man schon manchen ungemütlichen Zeitgenossen zur Raison bringen. :freak: Man oder Frau darf nicht so ängstlich auftreten :motz: und man muß natürlich seinen Verstand
einschalten damit einem selbst nichts passiert. Ich habe auch schon so einem
Freak eine Ladung verpasst mit Gerte nachdem er sein Pferd zusammenschlug. Gut vielleicht kommt mir zugute, das ich a) kein Rehlein bin und b) meine Jugendjahre im Boxverein. Trotzdem wenn alle mitmachen kann man so furchtbare Ereignisse, egal ob für Mensch oder Tier, verhindern.

viele liebe Grüße
Lisa

30.06.2012 15.43 | Schlormel | RE: Tierquäler gesucht
Eine Meldung, die fassungslos und wütend macht... :(..,aber der gleiche Gedanke, Lisa.., kam mir auch.
Die Situation und weitere Details zum Scheiß-Kerl, armem Hund sowie Fahrrad konnten ja wohl ganz gut beobachtet und beschrieben werden...
Und wenn er dann mit dem Fahrrad fahrend das leblose, wohl nicht ganz so kleine und nicht ganz leichte Tier an der Leine mitschleift, dann kann er nicht so schnell sein und es muß doch möglich sein, dem zu folgen oder folgen zu können.
Bei dieser auffälligen Beschreibung muß dieser Typ doch zu packen sein.

Ich hoffe, daß örtliche Zeitungen oder aus der Umgebung auch einen Zeugenaufruf gestartet haben....; bei TASSO, PETA usw. lesen das zwar die Ohnehin - Tierfreunde, aber weniger vielleicht viele Menschen "aus dem Volk", die diese Seiten gar nicht kennen...

Ich versteh trotzdem nicht, wieso dieser Kerl nicht bereits dingfest gemacht werden konnte...
Der muß doch einer ganzen Menge Leute aufgefallen sein und wenn jemand ein lebloses Tier mit sich zieht, ist das doch ohnehin schon sehr merkwürdig...

Alles komisch... ?(

In Gedenken an den armen Hund... :heul:

Martina

02.07.2012 18.41 | Barbara | RE: Tierquäler gesucht
@Lisa:
Das mit dem "Baseballschläger" im Auto ist eine gute Idee. Neben all dem, was frau so braucht. Ich hätte aber angst, dass ich dann im Affekt so einem Schei...Kerl voll eins über die Rübe ziehen würde...könnte ja sehr schlimm enden und wir haben uns ja aus gutem Grund vom Faustrecht entfernt...
Lg, Barbara

03.07.2012 08.26 | Sabine |
Moin

Ich habe auch schon zu Peter gesagt: wenn ich Zeuge von so etwas werden würde..müsste man mich hinterher im Knast besuchen. :hinterher:

03.07.2012 08.37 | Daan V. |
Sabine ist wahrscheinlich vorbestraft.... :cop:

03.07.2012 10.10 | Peter | RE: Tierquäler gesucht
ich würde Sabine dann besuchen :winke:

allerdings bestünde die Gefahr, daß ich gleich dort bleiben könnte, weil: so verschieden ticken wir da nicht.

Schade, wir haben nicht wirklich die Möglichkeit, Gleiches mit Gleichem zu vergelten.

Mit grummeligem Gruß
Peter

03.07.2012 12.10 | schweinebrück |
Was mich da wirklich erschreckt an der ganzen Sache. Solche detaillierte Beschreibung der Tat. Also musses Leute geben, die das gesehen haben. Und warum haben die nichts getan??????? ?( War ja "nur" ein Hund. Man stelle sich vor es sei ein Kind gewesen.... Da wäre das Geschrei groß gewesen! jeder will schließlich der held sein, der ein unschuldiges Kind rettet.
Ich hasse diese Welt.

Und Sabine - ich würde dich auch besuchen. (oder neben dir sitzen.)

03.07.2012 12.35 | Daan V. |
Kannst du vergessen, dafür gibt es Einzelhaft. ;)

Gestern ist das Auto eines guten Bekannten, der gegenüber von uns, direkt am Waldrand wohnt ,besprüht worden. MÖRDER stand auf seinem grünen Suzuki Geländewagen.

Früher wäre ich darüber sehr verärgert und entsetzt gewesen, inzwischen deutlich weniger...

Waidmannsheil....... :bonk:

03.07.2012 15.09 | schweinebrück |
Sooo schlimm finde ich das gar nicht, wenn man einen staatlich anerkannten Tierquäler erschlägt.... :floet: Also warum dann die Höchststrafe? ;)

03.07.2012 19.01 | Sabine |
Moin

Also das ich finde ich zu herb:
Sooo schlimm finde ich das gar nicht, wenn man einen staatlich anerkannten Tierquäler erschlägt....

Nein Daan, noch bin ich nicht vorbestraft. Aber nett das ihr mich besuchen wollt..und vergesst den Kuchen mit der Feile nicht, damit ich auch wieder raus komme. ;)

Aber mal Spass beiseite. Ich sage das immer, "ich würde"...aber ob ich wirklich so militant wäre, kann ich gar nicht sagen. Ich war noch nie in der Situation.
Ich habe auch Respekt vor "ander Leuts" Eigentum..würde mich also nicht an Reifen, Hochsitzen o.ä. vergreifen. Dazwischen gehen würde ich mit Sicherheit und mich verteidigen natürlich auch. Aber mehr....? KA

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 589 | Views gestern: 69.127 | Views gesamt: 440.151.584