[BotIndex] [««] Von jetzt auf gleich ...  

29.06.2012 07.27 | Masuya | Von jetzt auf gleich ...
Hallo zusammen,

ich melde mich mal wieder. Leider mit nicht so tollen News. =(

Gestern Abend hat mein Freund unsre 3 Steckdosen versorgt. Alles super, alle fit und gut drauf wie immer.
Wir wohnen ja jetzt im Nachbarort. Wir waren nicht mal 1 Stunde daheim, da klingelt das Telefon. Mein Mutter. Ihr müsst sofort kommen. Es gab lautes geschreie und jetzt liegt ein Schwein da und steht nicht mehr auf.
Wir direkt los und rübergefahren.
Auf dem Nachbargrundstück stehten 2 Pferde und zum Glück war die Besitzerin da und hat grade die Pferde versorgt, das geschreie gehört und direkt meine Mutter informiert.
Als wir ankamen, stand die Sau halbwegs. Also vorne stand sie, aber hat beide Hinterläufe hinter sich hergezogen. Ich gleich den TA angerufen und der sich gleich auf den Weg gemacht. Man 30 Minuten können sich ganz schön ziehen.

Diagnose? Genau nicht möglich, da wir ja auch nicht wissen was passiert ist. Bandscheibenvorfall, Quetschung der Nerven, alles möglich.
Als ich auf den TA gewartet habe, hat Maurice Nobby und Jacky in den Stall gesperrt, die haben uns nciht zu ihr gelassen. Beide den Kam gestellt und sich vor sie gestellt.
Wir also mit dem TA die Sau eingefangen, man die hatte trotz nur 2 intakter Beine vielleicht noch Kraft. Sie hat jetzt 2 Sachen gespritzt bekommen (muss nachher anrufen und ncoh mal genau fragen was).
Der TA will ihr noch eine Chance geben, mit der Hoffnung das nur was gequetscht ist und das sie vielleicht noch mal wird. Am Samstag sollen wir ihn noch mal anrufen (hat uns extra seine private Handynumemr gegeben).
Sollte es ihr besser gehen wird sie weiter behandelt. Wenn keine Veränderung eintritt oder es schlechter wird, werden wir sie erlösen. Wir wollen nicht das sie sich unnötigt quält.

So durch diesen Vorfall kommt jetzt aber ein anderes Problem. Meine Mutter war fix und fertig und hat jetzt ganz klar gesagt. Die Schweine müssen weg, sie macht das nicht mehr mit. Wir sind nicht da und dann? Sie will das definitv nicht. Natürlich hat sie meinen Opa auf ihrer Seite und der macht jetzt auch ordentlich Druck.

Wir haben ja jetzt die Schweine schon länger in der Vermittlung. Aber bisher ist alles im Sande verlaufen. Wir bracuhen bis August definitv einen Platz für die 2 Sonst haben wir ein echtes Problem.
Leider komm ich derzeit nciht in meine Mails, also vielleicht kann mich Doris oder ein anderer vom Team mal anrufen (Nummer müsstet ihr ja haben). Ich weis grade leider nicht weiter....

Grüße

Masuya

29.06.2012 07.51 | Doris | RE: Von jetzt auf gleich ...
Oh man, das ist ja furchtbar :O! Schreibe mir doch bitte mal eine PN mit deiner Telefonnummer, dann rufe ich dich gerne an!

29.06.2012 12.17 | Masuya |
Also gespritzt hat der TA Vitamin b und Vinadüne (Schmerzmittel und Entzündungshemmer)
Bisher keine Veränderung, sie hat sich heute Nacht nur unter die Plane gesetzt.
Ich fahr nach der Arbeit direkt vorbei und nach der Hundeschule heute Abend kommt meine Trainerin mit. Die ist auch Physiotherapeutin. Eigentlich für Hunde, aber der Aufbau ist ja imprinzip der gleiche.

Und da die Medis bisher nichts verändert haben, ist es denke ich einen Versuch wert. Sie tippt auf einen Bandscheibenvorfall und eine Kollegin von ihr, die sie gefragt hat, auch.

Drückt mir mal die Daumen.

Doris, ich habe dir heute Morgen eine PN mit meiner Nummer geschrieben

29.06.2012 21.03 | Nicole |
Das muss echt schrecklich sein, sie so vorzufinden. Aber gib nicht zu schnell auf. Auch wenn es nicht gleich besser wird. Scheinbar kommt so was doch öfter mal vor. Hier liest man das immer wieder mal. Ich drück die Daumen und hoffe das sie zumindest frisst und Geschäft macht. Alles gute.

30.06.2012 13.45 | Masuya |
Es ist noch nicht besser. Sie hat zumindest ein bisschen gefressen.
Um 4 kommt der ta nochmal und spritzt sie nochmal.
Zumindest grunzt sie noch wie immer zur Begrüßung.
Leider lässt sie nicht mal uns an sich ran. :-(

30.06.2012 17.37 | Masuya |
So es wurde noch mal schmerzmittel, Vitamin b und traumeel gespritzt. Er hat nochmal mit der Kanüle in den Rücken gepiekst, sie hat bissel gezuckt, also etwas Gefühl ist da, das war Donnerstag nicht so. Am Donnerstag waren die Füße verkrampft, die waren jetzt entspannt. Wir haben sie jetzt mal mit den anderen 2 zusammengelassen. Dann hat sie auch was gefressen. Dienstag sollen wir versuchen sie hinten mal anzuheben und schauen ob sie mit den Hinterbeinen reagiert und ihn nochmal anrufen. Wenn sie zulange nur liegt, kann sie Wind werden und bei dem Schlamm ist das nicht so gut... Immerhin ein Mini vorschritt und so ist sie auch fit. Wir geben die Hoffnung nicht auf.

01.07.2012 20.17 | Barbara |
Was für ein unglücklicher Vorfall, und man weiss nicht genau, was passiert ist. Rührend Deine Schilderungen, wie sich die Borgs Nobby und Jacky vor die verletzte Sau gestellt haben um sie zu schützen.

Jedenfalls sieht es jetzt doch schon mal nach einer kleinen Verbesserung aus, die arme Maus. Ich denke, sie hat Chancen. Und dass sie frisst, ist auch etwas beruhigend. Ich drücke jedenfalls die Daumen für die Süsse. Nicht aufgeben Masuya, weiterhin so toll kümmern.
Lg, Barbara

02.07.2012 07.40 | Nicole |
Zumindest scheint es sich nicht zu verschlechtern. Sowas braucht Zeit. Habt geduld und haltet durch. Ich drück Euch ganz fest die Daumen.

02.07.2012 08.36 | Masuya |
Bis jetzt keine veränderung, aber zum Glück auch keine Verschlechterung.

Morgen sollen wir sie mal vorsichtig an den Hinterläufen berühren und schauen ob sie da irgendeine Reaktion zeigt.

Das Problem an dem langen liegen ist leider auch das Wundliegen, wenn sie zu lange liegt und einfach mal umlagern wie beim Menschen geht ja leider nicht.

Mal schauen wie sie heute Mittag drauf ist. Ich bin nur froh, das sie jetzt wo sie mit den anderen zusammen ist wieder besser frisst. Knödeln tut sie auch.

Ich halte euch auf dem laufenden.

02.07.2012 20.00 | Masuya |
Meine hundetrainerin war da. Wow ich bin buff. Was ein bisschen Manipulation ausmachen kann.
Wir haben sie nur ein bischen mit einer Bürste am hinterlauf masiert.
Kurz danach hat sie angefangen das Bein anzuziehen. Immer wieder ein bisschen.
Nicht viel aber es ist ein Erfolg.
Das machen wir jetzt 3 mal täglich.
Morgen telefonier ich nochmal mit dem ta. Der soll noch mal kommen was Spritzen. Und wir machen so weiter.

03.07.2012 09.15 | Nicole |
Hey super. Mensch, dass wird bestimmt werden. Dann kriegt sie jetzt so zu sagen eine Art Reha. Ihr kriegt das hin, macht weiter so. :up:

06.07.2012 13.13 | Masuya |
Leider gibt es keine guten Nachrichten.

Es wird nicht besser. Sie lässt uns auch garnicht mehr an sich ran. sobald ich nur in ihre nähe komme, versucht sie wegzukommen und wird hecktisch, also kann ich sie auch nicht wirklich massieren.
Dazu kommt jetzt noch, das sie einige offene Stellen bekommen hat. An den Beinen, zwischen den entstnden hautfalen durch die sitzende Position und am Bauch.

Sie macht auch nicht mehr so den normalen Eindruck wie bisher.
Bis Montag warten wir noch ab. Sollte sich übers Wochende nichts bessern, werden wir sie erlösen. Wir wollen nicht das sie leidet und da sie uns nicht mehr an sich ran lässt, können wir auch die Massagen ncith durchführen. Sie ist direkt gestresst und will einfach nr weg, also aufzwingen will ich es ihr nicht, sonst bekommt sie vielleicht noch einen Kreislaufkolaps und das wäre dann wohl ihr sicheres Ende und so soll sie nicht von uns gehen.
Leiden soll sie nicht. Wenn es nicht besser sondern schlimemr wird.

07.07.2012 22.46 | Barbara |
Ach ist das traurig, dabei hat sich doch zuerst eine Verbesserung eingestellt. Frisst sie immer noch? Ich weiss gar nicht was sagen. Kann man sie denn nicht in eine Tierklinik bringen zum genauen Untersuch? Das ist sicher sehr stressig für die Süsse, aber vielleicht ihr einzige Chance?
Lg, Barbara

09.07.2012 08.39 | Masuya |
Hallo,

leider geht es eher Berg ab als Berg auf.
Die wunden Stellen werden schlimmer. Mittlerweile liegt sie auch fast nur noch. Setzt sich nur kurz hin wenn wir kommen und legt sich dann direkt wieder.
Fressen tut sie noch, aber nicht mehr so gut wie vorher. Ihren Wassereimer schmeißt sie ständig um, trinkt also auch nicht mehr wirklich ausreichend. Gestern kam dann noch blutiger Durchfall dazu.
Heute kommt der TA, aber ich denke wir werden Sie über die Regenbogenbrücke gehen lassen, denn man sieht in Ihren Augen das sie leidet.
Nähe geschweigedenn Kontakt lässt sie nciht mehr zu. Sie wird dann ganz unruig und fängt richtig schwer an zu schnaufen, also Massagen und so sind garnicht mehr drin. =(

Ich will nicht das sie leidet und es fällt mir so schwer sie so zu sehen. Da leider die Medikamente keine Besserung gebracht haben und auch keien Massagen helfen, da wir sie nicht durchführen könne, macht es denk cih keinen Sinn mehr

09.07.2012 09.21 | ilka |
Ich weiß wie schwer solch eine Entscheidung ist, aber es zeugt von sehr großer Tierliebe.
ich muss auch gleich mit meinem Dackel zum TA, er kotet und uriniert seit Gestern nicht und es geht ihm zunehmend schlechter. Mir ist auch ganz flau im Magen.

Ich wünsch dir viel Kraft.

09.07.2012 13.12 | Nicole |
Ach mensch. Das tut mir so leid. Ich hatte wirklich gehofft die Maus kommt wieder auf die Beine. Ich wünsch Euch ganz viel Kraft für diesen Schritt.

Ilka, Dir drück ich natürlich die Daumen, dass es Deinem Dackelchen bald besser geht.

10.07.2012 10.36 | Masuya |
Danke.

Heute Mittag ist es soweit. ich kann nciht dabei sein, daich einen Kurs in der Hundeschule hab (also nicht als Teilnehmer sondern als Trainer)

Ich werde mich vorher verabschieden und mein Freund wird sie begleiten.

Uns ist die Entscheidung nicht leichtgefallen, aber letzten Endes ist es denke ich für sie besser. Wir haben medizinsch alles gemacht was wir konnten, versucht mit Massagen zu unterstützen. Leider ohne Erflog.

Quälen soll sie sich nicht, aber das wird sie jetzt zunhemen, da die Offenen Stellen schlimmer werden. der blutige Durchfall war zwar nur am Sonntag, aber sie frisst weniger und trinken tut sie auch nciht mehr ausreichend.

10.07.2012 11.48 | Tashunga |
Das tut mir leid für Euch und für das Mädel (wie heißt Sie überhaupt, ich konnte hier nirgendwo ihren Namen finden)

Ich drücke ihr die Daumen, daß Sie schnell von Ihren Schmerzen erlöst ist!

10.07.2012 12.02 | Barbara |
Sehr traurig, solche Entscheidungen sind immer sehr schmerzhaft. Wünsche viel Kraft und dass die tapfere Kämpferin friedlich hinübergleiten kann.
Lg, Barbara

10.07.2012 21.16 | Masuya |
Sie hieß Stubsi. Heute um 6 ist sie über die Regenbogenbrücke gegangen.

Der TA meinte auch, das es besser ist, da keinerlei Besserung eingeteten ist.

Ich war froh, das ich nicht dabei war. Der TA musste nach der Beruhigungsspritze 3 mal das Mittel zur Eutanesie spritzen, bis das Herz aufgehört hat zu schlagen. Aber jetzt ist sie im Schweinehimmel und muss nicht mehr leiden.

Ich wäre glaube ich in Tränen ausgebrochen, wäre ich dabei gewesen.

11.07.2012 11.31 | snoopy61 |
Liebe Masuya,
das tut mir sehr leid.
Aber eigentlich schade das Du nicht dabei warst.Tränen können helfen zu verarbeiten.
Ich schäme mich meiner Tränen nie.
Manchmal weine ich sogar hier am Pc wenn ich solche traurigen Geschichten lese.
Meine treue 20 Jahre alte Katze musste vor 2 Wochen über die Regenbogenbrücke gehen.
Ich habe darauf bestanden das der Tierarzt zu uns nach Hause kam und ich fand ich war es Ihr schuldig dabei zu sein.
Das war das letzte Liebesbeweis den ich für Sie tun konnte.

Aber jeder muss das so handhaben wie es für Ihn stimmt.

Wünsche Dir viel Kraft für die Zukunft und gute Gesundheit auch für Deine Schweinchen.

Liebe Grüässli
Claudia

11.07.2012 14.25 | Masuya |
Da ich nebenbei noch in einer Hundeschule arebite und einen Kurs hatte, konnte ich nicht dabei sein. Aber mein Freund war dabei.

Die Schweine sind auch eher seine Leidenschaft. ich unterstütze ihn aber dabei. Er ist zum größten zeil für die versogung zustänig und ich für den Papierkram.
Aber am Herzen liegen einem die Tiere trotzdem. Ich habe mcih vor dem Kurs von ihr verabschiedet.

Naja, jetzt bleibt aber immer noch das risen Problem, was mit den andern beiden passiert. Leider habe ich bisher weder von Sabine noch von Doris eine Rückmeldung bekommen =(

11.07.2012 16.43 | snoopy61 |
Schön dass Du Deinen Freund dabei unterstützt. wollte Dir auch gar nichts vorwerfen. Sondern nur mitteilen dss Tränen auch was gutes sein können.
Hoffe Ihr findet ein gutes Plätzchen für die 2.
Drücke euch fest die Daumen

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 16.033 | Views gestern: 33.583 | Views gesamt: 437.966.054