[BotIndex] [««] Freiland mast  

15.04.2012 17.38 | Schwein | Freiland mast
Hallo ich würde gerne zwei Schweine in der Freiland haltung ein Jahr lang Mästen um sie dan Schlachten zulassen. Eigentlich wollte ich gleich mit dem Züchten anfangen aber ich habe mir gedacht das das Mästen ein Besserer einstieg ist. Nun habe ich ein paar fragen:

1. Wie viel platz brauchen 2 Mastschweine an Weideland.
2. Könnte ich sie mit Weizen und Gerste füttern damit sie eins schönes fleisch bekommen.
3. Wo muss ich sie überall anmelden und was kostet das.
4. Giebt es bestimmte anforderungen and die Weidelage

Danke schonmal

15.04.2012 17.57 | Emilia |
Hier wirst Du auf Deine Fragen nicht viele Antworten bekommen.
Stelle Deine Frage besser im Landtreff-Forum.
www.landtreff.de

Habe den Link mal ergänzt. Sabine

16.04.2012 16.49 | Schwein |
Meinst du nicht das auch jemand der seine Schweine nicht essen will mir die fragen Beantworten kann. Auslaufgröße, Futter und kosten der Anmeldung sind ja keine direkten fragen zur Mast, dass betrifft ja jeden Schweine halter. :kratz:

16.04.2012 21.07 | Emilia |
Ich kann Dir zum Futter nur sagen, daß ich meine so füttere, daß sie gesund alt werden.

17.04.2012 06.47 | Schwein |
Weisst du Emilia wenn du keine lust hast mir richtige Antworten zu geben kanst du es auch sein lassen. Vieleicht gibt es ja auch leute die nichts da gegen haben das ich Glückliches Schweinefleisch essen möchte :winke:

17.04.2012 08.18 | Emilia |
Wieso, hab Dir doch schon einen Tipp gegeben :|
Hab noch einen: Rufe doch bei Deinem zuständigen VetAmt an und frage nach den Haltungsbedingungen für "Glückliches Schweinefleisch".

17.04.2012 08.23 | swan |
hallo .... wo is das problem da die schweine zur mast gehalten werden .... ihre und auch meine schweine haben ein netteres leben als hundert andere schweine .... und ihr , die uns verurteilen , esst das wahrscheinlich noch !!! find eure art hier etwas arg krass ... denkt mal drüber nach ....

17.04.2012 09.26 | Franziska |
Original von swan
hallo .... wo is das problem da die schweine zur mast gehalten werden .... ihre und auch meine schweine haben ein netteres leben als hundert andere schweine .... und ihr , die uns verurteilen , esst das wahrscheinlich noch !!! find eure art hier etwas arg krass ... denkt mal drüber nach ....
Nein, wir verurteilen Euch nicht, wenn Ihr Freilandschweine zur Mast halten wollt, aber da sind die Bedürfnisse total unterschiedlich, was das Futter betrifft. Deshalb können wir Euch keine Informationen darüber geben, was man da am besten füttert.

Hobby-Halter (egal, ob Gross- oder Mini-Schweine) wollen ihre Schweine so füttern, dass sie nicht zu dick werden, keine Mangelerscheinungen im Jugendalter erleiden und dass sie richtig alt werden (12 - 16 Jahre).

Mast-/Freiland-Halter müssen so füttern, dass die Schweine rasch an Gewicht zulegen, aber ob sie mit dieser Fütterung 12 Jahre werden könnten, ist nicht ausschlaggebend. Die Schweine werden sowieso als Jungtiere geschlachtet.

Empfehlenswert ist immer das speziell zusammengesetzte Mast-Futter aus dem Land-Handel, weil da alles dabei ist. Zuerst natürlich Ferkelkorn in den ersten Wochen/Monaten, anschliessend Mastfutter. Mit dem Spezial-Schweinefutter kann man sicher sein, dass die Schweine alles an Mineralien, Eiweiss, etc. erhalten, um gesund zu bleiben.

Betreffend Vorschriften solltet Ihr das zuständige Vet-Amt fragen, denn das ist je nach Bundesland unterschiedlich geregelt. Da muss man die Auflagen sehr genau erfüllen, denn die können unter Umständen recht pingelig sein, soviel ich weiss.

PS. Nein, ich esse schon jahrelang kein Fleisch mehr, die meisten Schweine-Halter sind Vegetarier, soviel ich weiss.

17.04.2012 11.56 | justnatur |
Ich muß mich hier mal einmischen, ich kanns nicht mehr für mich behalten.

Ich finde es gut, wenn jemand sein eigens Schwein hält und schlachtet. Klar sind wir hier bei den Schweinefreunden und wir lieben alle unsere Schweine.
Und würden die auch nie essen, aber ich lese jetzt schon so lange hier im Forum und versteh manche Leute hier nicht.

Ich habe Beiträge gelesen von Schweinehaltern, ich kann leider nicht mehr sagen wers war und ich find den Beitrag auch nicht mehr, die Ihr Schweinefleisch dann im Supermarkt kaufen.

Ist das okay? Dann lieber glückliches Schwein vor der Haustür. Und weder Schwein noch swan haben von Mast geredet, sondern nur von Fütterung.

Manchmal finde ich Eure Ansichten ziemlich überzogen, jeder muß nach seinem eigenen Gewissen handeln und da find ich zwei Schweinchen im Garten zum Schlachten besser, als beim Metzger aus Massentierhaltung.

Ich hab auch mal einen Beitrag von Sabine gelesen (find ich auch nicht mehr),
da hat sie geschrieben

Zitat:

Jeder Schwein dass nicht in der Massertierhaltung leben muß, ist ein gewonnenes Schwein, oder so ähnlich.

Richtig, find ich.

Auch wenn hier viele kein Schweinefleisch essen, geht aus vielen Beiträgen hervor, daß halt dann Rind oder Huhn oder Lamm gegessen wird.

Ich bin der Meinung, kein Schwein essen, dass man kennt, ist okay, aber dafür was anderes Esssen was man nicht kennt, ist nicht okay.

Dann lieber ein Schwein gut füttern, gut halten, verwöhnen, kraulen und dann essen.

So jemand ist mir lieber, als jemand, der vor der Realität die das leben für Tiere bringt die man nicht kennt, die Augen verschließt.

Ich hoffe jetzt niemand zu sehr auf die Füße getreten zu sein.

17.04.2012 12.22 | Xandaresch |
genau das selbe habe ich mir beim Lesen des Threads auch gedacht justnatur!
:up: kann ich 1:1 unterschreiben :)

:bonk: völlig daneben so auf eine ernst gemeinte und noch dazu doch eigentlich gute Frage aus Schweinesicht zu antworten. Selbst Schuld, wenn man so provokativ und trotzig antwortet, er dann im Mastforum landet und dort feststellt, dass es ja viel besser wär das "richtig" aufzuziehen mit Betonboden etc. pp.

gruss ausm Schwarzwald

17.04.2012 13.13 | Doris | RE: Freiland mast
Hallo Schwein (wie ist denn dein "richtiger" Name?),

ist doch ganz klar das du hier auf viele Leute triffst die das mit dem Schlachten der Schweine nicht nachvollziehen können... Trotzdem versuchen wir hier allen gerecht zu werden. Ich persönlich finde das auch sehr gut wenn man jedem Schwein, das geschlachtet werden soll, ein schönes Leben bietet! Das sollte für ALLE Schweine gelten. Ich könnte das nur nicht (egal ob Schwein, Rind, Huhn etc.) denn wenn ich einem Tier in die Augen geschaut habe könnte ich es niemals schlachten (lassen)... Deswegen esse ich auch kein Fleisch weil ich es nicht vertreten kann.
Das Hauptproblem liegt hier ganz einfach so das wir hier keine (kaum) Auskünft geben können weil wir unsere Schweine als Lieblinge halten denen nie etwas passieren soll. Mit der Mast sieht das etwas anders aus, die Schweine sollen ja möglichst schnell gut zunehmen. Bei unseren Tieren haben wir eher den Kampf das sie zu schnell und zu viel zunehmen, also das krasse Gegenteil ;).
Ich kann dir leider nicht allzuviele Tipps geben was die Haltung von Großschweinen angeht denn ich bin leider (eben wegen zu wenig Platz) darauf eigestellt nur Minischweinen einen schönen Lebensplatz geben zu können (oder sie an einen schönen "Endplatz" zu vermitteln).
Ich finde es gut das du Großschweinen ein schönes Leben schenken möchtest bis sie geschlachtet werden! Das müsste viel öfter geschehen denn in den Mastanlagen kann man ja nicht von einem "Leben" sprechen.
Ich könnte das halt nicht (wie schon gesagt) aber ich finde es gut das du das kannst. Auf diesem Weg wird das Leben eines Schweins doch noch gewürdigt bis das Ende naht...

17.04.2012 17.26 | Snotmann |
Fakt ist doch einfach das es hier darum geht das es unsere Schweine gut haben sollen und wir alle versuchen unseren Tieren genauso wie allen anderen ein schönes und Artgerechtes leben zu ermöglichen.

Wir versuchen anderen Menschen aufzuzeigen das es falsch ist Tiere zu quälen und zu mästen wo es nur geht !

Da eine Mast für Tiere weder schön noch Artgerecht sein KANN, hat User Schwein in diesem Forum nichts verloren, ganz einfach.

Wenn er für sein gewissen "glückliches Schweinefleisch" essen möchte, soll er das bitte ruhig tun, aber da auf den Support von uns zu hoffen wäre recht ... naiv von ihm/ihr, und beleidigt mich fast ein wenig ...

17.04.2012 17.29 | swan |
Ja Danke für die nun doch Sachlichen tips und tricks .... ich bin kein veganer und ich esse gerne fleisch , trinke milch , esse käse und und und .... ich könnte jetzt ausholen und euch erzählen wo eure milch bzw der käse herkommt und wie eine mutterkuh unter der trennung ihres kälbchen leiden muss aber ich denke das wissen hier die meisten und gehört her nicht rein !

Schwein :-) bitte schicke mir mal ne nachricht , bei mir klappt das nicht , würde gern emailaddy mit dir austauschen , zwecks erfahrungsaustausch :-)

was ich ja gerade noch mit großer freunde festellen musste .... diese Forum seite verlinkt Bio Fleisch Erzeuger ..... also bitte ich mal alle die gegen das schlachten eines schwein mal nen ball flach zu halten :-P
http://www.schweinefreunde.de/schweine/bioprodukte.htm

lg swan

17.04.2012 18.45 | Cherrubin |
Zankt euch doch nicht :( jeder hat seine Ansicht wäre doch schlimm, wenn wir alle gleich wären

17.04.2012 20.24 | Schwein |
Ich hab ja auch nichts da gegen das ihr eure Schweine nicht Schlachtet. Aber ich esse wie viele andere sehr gerne fleisch und ich bin schon damit aufgewachsen das Tiere zum essen da sind. Nun möchte ich aber kein Fleisch essen was mit Medizin voll gepumpt ist deshalb wollte ich mir selber Schweine anschaffen die es besser haben. Und sogar jemand der gegen das Schlachten ist sollte das doch besser finden. Deshalb hab ich gedacht das ich meine Frage hier stellen könnte denn bei Landtreff sind eigentlich nur richtige Bauern so hab ich das gefühl den bei den beiträgen die ich bis jetzt gelesen habe kommen so welche Antworten wie Das lohnt nicht ,noch nicht einmal 100 Schweine lohnen sich. Einige hier im Forum halten ja auch großschweine die sollten doch wissen wie viel Platz die brauchen oder nicht. Ich bedank mich schon mal für die hilfreichen Antworten und versuch noch einige Infos raus zu finden die werde ich dan auch hier reinstellen.

Ach und Snotmann es tut mir leid das ich dich beleidigt hab ;( Ich wusste ja nicht das du etwas gegen leute hast die wissen wollen wo ihr fleisch herkommt :doof:
Schüss erstmal

17.04.2012 21.18 | justnatur |
Ich finde sehr wohl, dass User Schwein hier was verloren hat.
Bei Dir Snotman frag ich mich allerdings, warum Du obwohl seit 3 Jahren angemeldet, so anonym bist?
Ich finde dass es Charakter beweist seinem eigenem Schwein in die Augen zu schauen, wenn man es tötet.
Mir wurde immer gesagt, wer Fleisch essen will, muss auch töten können. Das finde ich richtig, kein Fleisch aus der Kühltheke.
Bist Du Veganer, richtig gelesen Snotman, VEGANER, dann und nur dann kannst Du urteilen.
PUNKT

18.04.2012 01.48 | swan |
Morgen schön !

Ich vermute mal das nun alle vorurteile bei seite geräumt sind und wir nun zum wirklichen thema über gehen können .... würde mich freuen !

Ich habe schon vor längerer zeit meine Schweine beim Vet. gemeldet und ich muss sagen , die waren sehr nett und freuten mich das ich mich bei ihnen gemeldet habe um mich schlau zu machen ! diese schickten mir dann auch gleich zahlreiche info blätter zu ! nun ja wirklich interessantes stand da nicht drin , aber ich fands nett ....
Ich werde das Vet. auch zu mir aufn hof einladen damit ich irgendwelchen möchte gern tierschützern vorgreife die meinen es besser zu wissen !

Beim Stall bzw bei der Haltung sollte man daran denken , das dass schwein verschiedene bereiche hat , wenn die möglichkeit gegeben is ... fress , schlaf , spiel und kakke platz .... so lernte ich es mal in der schule ! wenn das was man hat besser und größer ist wie in dem link beschrieben , ist man auf der richtigen seite :-)
http://www.agrigate.ch/fileadmin/user_upload/agrigate/cocoon/transfer/
pdf/pdf/agrideacontent/2681.pdf

wichtig bei der weidehaltung is , das keine fremden an die tiere rankommen und füttern .... seuchengefahr ! aber das sagt dir das Vet dann schon !

Meine schweine bekommen am anfang das futter was sie auch beim zücchter bekommen haben und ich werde das dann tag für tag , woche für woche mit meinem futter vermischen .... ja und ich werde ihnen auch gerste weizen und roggen füttern ! Ich bekomme , wie im anderem thema schongeschrieben , von der genossenschaft , fertig zusammengestelltes futter ... wo ich eigendlich nichts mehr zufüttern muss ....
sprich , hafer , gerste , mais , kartoffeln und alles andere bekommen sie mal sonntags oder wenns passt , als bonus !
hierzu nochmal nen link !
http://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/tierproduktion/schw
einehaltung/pdf/tabellen-speisereste-ersatz.pdf

lg swan

18.04.2012 13.03 | Snotmann |
Das Argument das man damit aufgewachsen sei das Tiere zum essen da sind ist genauso rückständig wie die Nazis heute oder ?

Mein Opa ist auch damit aufgewachsen, aber deswegen ist es aus heutiger Sicht, noch lange nicht richtig gewesen. Vllt. sollte man drüber nachdenken ob es das Wert ist ein Tier zu töten um eine warme Mahlzeit zu haben.

Und Schwein ... ich finde deine Einstellung ja gar nicht verkehrt, alle Schweine die heute gehalten werden, damit die Fleischfresser diese futtern können, sollten so gehalten werden wie du es vorhast :)

Von daher ist es sehr löblich das du dir überhaupt gedanken darüber machst, wie die Tiere bei dir ein gutes Leben haben.

Und @ justnatur: Ich habe selber schon genug Küken mit ner Schaufel erschlagen weil es missgebildet aus dem Ei gekommen ist, und auch genug Hühnern mit nem Beil das Gesicht runtergeholt, von daher weiß ich wovon ich rede. Auch Schweine kastriert, ohne Betäubungen damals bei meinem Opa auf dem Hof, welcher nun Gottseidank stillgelegt ist.

Ich bin kein Veganer, aber ich esse eben wenn nur Produkte vom Biohof wo ich sehe wo meine Eier und mein Käse herkommt ... Und wenn es bei dir von "Charakter" zeugt, etwas zu töten, kannst du ja mal bei einer Gerichtsverhandlung die Verteidigung eines Mörders übernehmen, mal sehen was die Richterin sagt ;)


Klar ist es besser das Tier selber zu töten als aus der Truhe zu kaufen, aber noch besser wäre es doch wenn wir zusammen mit allen möglichen Tieren zusammenleben könnten ohne das Blut fließt, oder ?

18.04.2012 13.37 | Xandaresch |
moin moin


ohne, dass ich hier die Diskussionen wieder in die falsche Richtung treiben will, aber der Nazi-Vergleich hinkt für mich eindeutig und ich will jetzt auch nicht wieder die Diskussionen über Bananen, die von irgendwelchen Kindern gepflückt wurden oder so wieder aufnehmen, lieber Vegetarier ;)

Was ich aber eigentlich noch kurz anmerken wollte ist die Sache mit Biohöfen:
http://www.peta.de/bioeier
oder auch diverse andere Nachrichten...für mich zeigt das doch, dass Bio eh nicht gleich Bio ist. und ich möchte nicht wissen wie zB so manche Eier auf "Biohöfen" erzeugt werden oder auch Käse, Milch etc.
Ich habe hier im Ort zB einen Bauern, der darf zwar auch Bio auf die Eier schreiben, aber ist nicht Freiland, sondern "nur" Bodenhaltung. Trotzdem hab ich dort den Stall gesehen, die Hühner können frei rumlaufen und haben Platz ohne Ende - gib mal die Garantie bei nem Biohof, der Freilandhaltung draufschreibt und die Hühner das Gras nicht mehr sehen vor lauter Artgenossen.
was ich damit sagen will ist: lieber vom Bauern um die Ecke oder von der eigenen Wiese (im Zweifel auch ohne Biosiegel) als irgendwas, wo Bio draufsteht und dann was auch immer drin ist...

grüsse
timm

18.04.2012 13.59 | heideschwein |
.... es ist ein ewig schwieriges thema... ich würd ja so gern schreiben, wenn schon fleisch, dann nur von "glücklichen" tieren, die wenigstens eine art leben hatten, aber ich krieg es nicht wirklich mit überzeugung hin...

bin schon ewig vegetarier und jetzt seit über einem jahr veganer, weil die problematik der nutztierhaltung (grauenhafter ausdruck) sich einfach in meinem hirn verselbständigt hat und keine ruhe gibt... und ewig stellt sich mir dann auch wieder die frage, wer gibt uns das recht zu sagen, wir dürfen tiere halten, um sie zu essen ? .. jeder von uns weiß, dass es definitiv genug alternativen gibt, für die kein lebeweisen leiden oder sein leben lassen musste..

...und ich mag dieses forum, weil es "schweinefreunde" sind und keine "schweinefleischfreunde"

katja

18.04.2012 16.35 | Schwein |
Du isst also Fleisch von Biohöfen bist aber da gegen das ich Schweine halten möchte wie auf diesen Biohöfen nur mit dem Unterschied das ich sie mit keinem Bioweizen füttern will. Und dann vergleichst du mich noch mit einem Narzi :down: Merkst selbst wo der fehler ist. Da du hier nur Beiträge reinstellst die hier zu konflikten führen würde ich dich bitten in diesem Thema keine Beiträge mehr rein zu stellen. :nono:

Ich bin aber immer noch offen für alle leute die gegen mein vorhaben nichts haben und mir vieleicht Tipps und ratschläge geben können (möchten) :)

18.04.2012 17.01 | Snotmann |
Nein ich esse kein Fleisch von Biohöfen, da ich gar kein Fleisch esse, und nein ich habe dich nicht verglichen, ich habe einen Denkanstoß gegeben das man sich selber immer fragen sollte ob das was man macht richtig ist, den nur weil es das früher vllt. mal war, muss das nicht ein Leben lang sein !

Und ich weiß sehr wohl das die Eier die ich vom Hof kaufe Bioeier sind, zumindest sind die Eier noch warm wenn sie im Karton liegen. Mehr kann ich auch nicht tun, als beim Bauern um die Ecke zu kaufen ...

18.04.2012 17.36 | Schwein |
snotmann ich würde dich wirklich bitten dieses Thema zu meiden da du noch keinen Nützlichen Beitrag gegeben hast. In diesem Thema sind jetzt 22 Beiträge und von diesen 22 Beiträgen sind nur wenige hilfreich. Also bitte ich nochmal jeden der ein problem mit meinem vorhaben hatt seine meinung hier garnicht erst rein zu schreiben. Danke

18.04.2012 19.28 | Daan V. |
Eine leider für die Schweine kontra-produktive Diskussion. Wer Schweine mag, oder liebt, sollte bei der vorwiegend herrschenden Massentierhaltung, jeden Versuch einer artgerechteren Haltung erst mal begrüßen. Das ist die Basis zu mehr Respekt vor dem Tier. Alles weitere kommt dann vielleicht noch. Schweinefreunde ist kein blauäugiger Pet-Verein.

19.04.2012 10.18 | justnatur |
Danke Daan,
absolut Deiner Meinung.
Deswegen habe ich mich ausgeklinkt. Ich komm mir vor wie bei den militanten Tierschützern. Ist nich Sinn und Zweck der Sache.
Ich habe auch keine Lust mich dafür zu rechtfertigen daß ich Jäger war und meine eigenen Lämmer gegessen habe.
Jeder darf und soll sich im Leben entwickeln und jeder muß selber wissen in welche Richtung.
Und der Vergleich mit den Nazis liegt ein kleines bisschen unter meinem Niveau.
Martina

[BotIndex] [««] [ (1/2) 2 »] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 42.016 | Views gestern: 73.934 | Views gesamt: 442.261.353