[BotIndex] [««] Piggy steht nicht mehr auf...  

17.03.2012 20.56 | Trudis Mama | Piggy steht nicht mehr auf...
seit 3 Tagen liegt sie nur noch in ihrer Hütte, mag nichts mehr fressen und trinken. Ich denke, jetzt ist es soweit und werde sie spätestens Montag gehen lassen.
Trudi scheint die Situation ziemlich unheimlich zu sein, sie mag heute nicht in ihrer Hütte schlafen und läuft ziellos im Garten rum :sz:.
Ich bin wirklich fix und fertig und weiß nicht, was ich jetzt gerade für Piggy tun kann, sie macht auch den Eindruck, dass sie lieber allein wäre, denn sie fängt an zu meckern, wenn ich mich ihrem Hütteneingang nähere. Vielleicht habt ihr eine Idee... :(

mit den Nerven am Ende
Dany

17.03.2012 22.48 | Barbara | RE: Piggy steht nicht mehr auf...
Liebe Dany
Das tönt wirklich nicht gut. Wie alt ist Piggy denn? So wie ich mich erinnere, schon älter und sie hat ja schon länger Rheuma/Arthrose gell. Steht sie gar nicht mehr auf? Oder versucht sie aufzustehen hat aber Schmerzen und kann darum nicht aufstehen? (aber ich denke, dann hättest du ihr ein Schmerzmittel gegeben). Steht sie auch nicht auf zum Pipi machen und Kötteln? Und ihre absoluten Leibspeisen / Lieblingsgetränke will sie auch nicht mehr?
Die momentane Wetterlage ist gar nicht gut für den Kreislauf, hatte Piggy früher mal Probleme mit dem Kreislauf? Mein alter Borg hatte in seinen letzten 2 Jahren ca. 3 x eine Kreislaufschwäche/Kollaps. Die Tierärztin konnte ich aber immer wieder "holen" bzw. stabilisieren und er hatte noch eine gute Zeit bis es dann wirklich nicht mehr ging.

Dass Piggy meckert, wenn du dich dem Hütteneingang näherst, kannte ich nicht von meinen alten Rüssels. Ich konnte immer rein gehen und sie kraulen, bis ganz zuletzt.
Es tut mir so leid für Dich, es ist eine ganz schwierige Situation. Da liegen die Nerven und Emotionen blank.
Trudi spürt, dass etwas nicht stimmt, darum ist sie unruhig.
Liebe Grüsse, Barbara

18.03.2012 03.57 | Trudis Mama |
Hallo Barbara

Piggy dürfte Trudis Alter haben, also so um die 8/9 Jahre. Schmerzmittel bekommt sie, welche aber nicht mehr anschlagen, sowie Traumeel und Teufelskralle. Die letzten Tage hab ich sie nicht mehr draußen zum "Geschäft verrichten" gesehen, das letzte Mal ist sie mühsam auf den Karpalgelenken nach draußen gekrochen, aber dann sofort wieder rein.

Probleme mit dem Kreislauf hatte sie nie und auch sonst war sie immer topfit. Nur ihre Arthrose machte ihr die letzte Zeit immer mehr zu schaffen.
Vorhin hab ich ihr Banane und Butterkekse angeboten, die sie sonst mit Heißhunger regelrecht verschlungen hat...heute wollte sie gar nichts mehr, weder Fressen noch trinken...ich denke, da lässt sich nicht mehr viel machen, sie hat sich aufgegeben ;(

traurige Grüße
Dany

18.03.2012 07.58 | Daisy |
Hallo Dany,

welches Schmerzmittel bekommt Piggy denn? Daisy hat mal, als sie rechts nicht mehr auftreten konnte, Metacam bekommen, das hat gut und schnell geholfen.

Liebe Grüße
Dagmar

18.03.2012 11.00 | Barbara |
Für ganz akute Schmerzen hatte ich dazumal von der TA Rymadyl erhalten, das wirkt extrem gut. Metacam hatte ich auch mal erhalten für die eher langzeitige Behandlung.
Hast du die Tierärztin schon gefragt bet. einem Medi für ganz akute Schmerzen? Piggy ist ja mit 8 -9 Jahren nicht wirklich alt.
Lg, Barbara

18.03.2012 19.52 | Sabine |
Mensch Dany, das tut mir echt leid um das alte Mädchen. :troest:
Seit wir uns kennen, kenne ich Trudi. Wenn auch nicht persöhnlich, aber trotzdem war sie immer im Gespräch.
Was sagt denn der TA zu dem Ganzen?

18.03.2012 20.19 | sparky |
@Sabine
entschuldige die Korrektur PIGGY nicht Trudi

18.03.2012 20.37 | Trudis Mama |
Hallo ihr Lieben!

Im Moment bekommt sie Equioxx, das ist eigentlich für Gelenkprobleme bei Pferden bestimmt und scheint schon ein ziemlich starkes Mittel zu sein, welches ich ihr auch nur jew. 2 Tage geben darf, dann wieder mindestens eine Woche Pause.
In der TIHO hat sie schon hochdosierte Schmerzmittel intravenös gekriegt, welche allerdings auch so gut wie überhaupt nicht angeschlagen haben und auf der Röntgenaufnahme zeigte sich dann das ganze Ausmaß (hatte ich ja schon von geschrieben): extreme verknöcherte Zubildungen an den Ellbogengelenken, der Knorpel weitestgehend nicht mehr vorhanden. :(

Morgen sollte auf alle Fälle der TA kommen, zumal sie das ganze WE über so gut wie nichts gefressen und getrunken hat. Mache mir auch Sorgen, was im Falle einer Einschläferung mit Trudi wird, ein weiteres Schwein kommt meinem Vater "nicht ins Haus (oder Garten)".
Werde weiter berichten, was nun wird...

am Boden zerstört
Dany

19.03.2012 10.14 | Sabine |
Danke Petra.
Ich war in Gedanken bei Trudi und hatte daher den Namen geschrieben, aber Piggys Geschichte habe ich auch von Anfang an miterlebt. Sie kam über uns. Und ich war so stolz auf Dany, das sie sich gegenüber ihrem Vater durchgesetzt hat.
Ich habe die Vermittlungsbilder von Piggy noch vor meinen Augen. So ein Elend.

Ach Dany, diesmal wirst du an deinem Vater wahrscheinlich nicht mehr vorbeikommen. Ich drück dich. :troest:

19.03.2012 22.18 | Trudis Mama |
Vielen Dank euch alle für die guten Zusprüche :stareup:

Der Tierarzt war heute da und hat hochdosiertes Schmerzmittel gespritzt (was genau das war, weiß ich leider nicht), aber er meinte, sollte sie in spätestens 2 Tagen nicht aufstehen, bliebe nur noch die Einschläferung :(.
Positiv zu vermerken ist allerdings, dass sie vorhin wenigstens etwas gefressen und getrunken hat, mal gucken, wie es morgen ausschaut.

liebe Grüße
Dany

19.03.2012 22.27 | Paulalie |
ach je , ich drücke ganz fest die Daumen , das sie sich wieder erholt . http://www.mysmilie.de/smilies/schilder/4
/img/012.gif

20.03.2012 18.08 | Trudis Mama |
Jetzt ist es gewiss.....
die Schmerzmittel schlagen alle nicht mehr an, ich werde sie morgen erlösen lassen. :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:

20.03.2012 20.36 | Barbara |
Ach liebe Dany, das tut mir so leid mit Piggy. Kann sehr gut nachfühlen, was du gerade durchmachst :troest:. Du hast so viel für sie getan und ihr ein wunderbares Leben ermöglicht, das ist so schön zu wissen. Wünsche ganz viel Kraft. Liebe Grüsse, Barbara

20.03.2012 20.45 | Andrea N. | RE: Piggy steht nicht mehr auf...
Liebe Dany,
es tut mir im Herzen leid. So viel Liebe geben uns die Tiere und wenn der Weg sich trennen muß, schmerzt es unbeschreiblich.
Auch wenn ich Dich und Piggy nicht kenne: drücke Dich ganz fest. :troest:
Liebe Grüße
Andrea

20.03.2012 23.03 | Paulalie |
unbekannterweise tut es mir sehr leid für dich und ich wünsche dir die nötige Kraft Piggi bis zum Schluß begleiten zu können .
Sieh es als einen Akt der Gnade für sie an . Zum Glück haben wir Menschen die Möglichkeit unsere Tiere nicht unnötig leiden zu lassen und sie würdevoll zu verabschieden .

20.03.2012 23.41 | Doris | RE: Piggy steht nicht mehr auf...
Liebe Dany,

auch ich wünsche dir viel Kraft für morgen und die kommende Zeit. Trüffel´Tod ist jetzt schon 29 Tage her und er fehlt mir noch immer sehr, bei Piggy wird es dir nicht anders gehen :(... Der Schritt der morgen auf dich zu kommt ist LIEBE, die Liebe zu Piggy die dich alles ertragen lässt... Lass sie in eine "Welt" ohne Schmerzen gehen auch wenn es dir unendlich schwer fällt. Fühl dich gedrückt...

21.03.2012 15.54 | Jaina |
Liebe Dany,
das tut mir von Herzen leid. Auch ich drücke Dich und wünsche Dir die Kraft das zu überstehen. Es ist fürchterlich, ein geliebtes Tier gehen lassen zu müssen, aber das ist wohl der letzte Liebesbeweis den man seinem Tier zukommen lassen kann. Den Qualen ein Ende zu setzen.
Auch an Dich, Doris noch einen herzlichen Drücker.
Liebe Grüße,
Jaina
(Grad mit viel Wasser in den Augen)

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 4.062 | Views gestern: 30.652 | Views gesamt: 437.984.735