[BotIndex] [««] Hautausschlag - Parakeratose?  

26.02.2012 15.43 | Zösel | Hautausschlag - Parakeratose?
Hallo,
bin hier das erste Mal im Forum...leider gleich mit einer Krankheits-Frage :-(

Unser Ferkel Elvira hat einen Hausausschlag.
Kurze Zusammenfassung: Hat bei der Backe begonnen, wurde immer größer - war beim Tierarzt, der hat mir eine Creme mit Cortison gegeben. Hat nix genutzt, wurde immer schlimmer, wieder zum Tierarzt, der hat dann Proben genommen und im Labor anschauen lassen. Ist kein Pilz und keine Milben - Arzt tippt auf Parakeratose. Also hat er uns einen Sack mit Zink-Zusatz gegeben zum ins Futter mischen. Hab das heut ausprobiert (eine Messerspitze Pulver zum Futter) und das arme Schweinchen hat sich 10 min nach dem Frühstück übergeben.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Parakeratose oder sonst eine Idee, was das sein könnte?

Im Moment hat Elvira am Rücken ganz viele neue bräunliche Hautstellen und vor allem die Augen und die Ohren sind ganz dunkel verfärbt. Im Ohr sieht es aus wie voller Sommersprossen. Manchmal kratzt sie sich, aber nicht allzu oft.

Würde mich über Vorschläge freuen :-)
lg Zösel

26.02.2012 20.01 | Silke (wutzwutz) |
Hallo Zösel,

herzlich willkommen auf unseren versauten Seiten.

Zunächst eine Frage: Wieviel Erfahrung hat Dein TA mit Schweinen? Es ist nämlich so, daß leider oft Diagnosen daneben gehen wenn die Tierärzte eigentlich keine Ahnung von Schweinen haben.
Ohne Labor hätte ich jetzt ohne zu zögern auf Räude getippt. Das kann immer mal vorkommen da die Biester im Stroh hausen können (Räudemilben) gerade die verfärbung vor allem an den Ohren und Augen ist typisch.

Was fütterst Du der Kleinen Maus denn? Und hast Du schon Entwurmt?
Sei doch so nett und gib uns ein paar mehr Infos damit wir eher was empfehlen können.

Gruß
Silke

26.02.2012 21.32 | justnatur |
Hallo Zösel,
schick doch mal Fotos, ich hab nämlich grad Erfahrungen mit Räude gesammelt und einen wirklöich kompetenten Tierarzt.
Lg Martina

27.02.2012 08.19 | akpinia |
Hallo Zösel,

rotbraune Flecke....... könnte auch Rotlauf sein. Hast Du mal Temperatur gemessen ?

lg.
Astrid

27.02.2012 09.02 | Zösel | Futter etc
Schönen Guten Morgen,

also vielen Dank mal für alle Meldungen!! :-)

Tja, der TA hat von früher Erfahrung...sagt er...hab aber gestern noch herumgesurft im Netz und bei uns keinen "Schweinespezialisten" gefunden... Seufz :-(

Beim Futter halt ich mich an das, was die Züchterin gesagt hat: drei mal täglich, und zwar in der Früh Obst mit etwas Brei (Babybrei oder Haferflocken oder sonst. Korn) gemischt. Mittags Gemüse und Obst (derzeit alles noch klein geschnitten. Tja und die Madame ist heikel...mag Karotten nur gekocht, mag keine Gurken, keinen Paprika, dafür an Obst alles) und am Abend Reis oder Kartoffeln oder auch mal Nudeln, jeweils ohne Salz gekocht und dazu wieder Gemüse oder Obst. und dazu hartes Brot.
Ach ja und einmal pro Woche Milchprodukt dazu.

Passt das so???????????????

Bezüglich Foto....Seufz...ich technisches Genie hab es gestern ja nicht mal geschafft, ein Foto von Elvira zu meinem Profil dazu zu stellen....

Temperatur hab ich noch nicht gemessen.... HILFE ! ! ! Wie mach ich denn das und lassen das die Schweinchen überhaupt mit sich machen ?!?!?!?


Und sonstige Infos was noch wichtig sein könnte. Sie ist erst 3 Monate alt, bin also eine ganz neue Schweinemama :-)
Im Moment ist sie fast nur im Haus, weil es draussen bis vor kurzem Minusgrade hatte und die Arme bei jedem Rausgehen nach einigen Minuten gezittert hat... Haben im Garten ein Erdhaus, aber wie gesagt derzeit nur kurz pro Tag,... bin ich da ein zu großes Weichei???? Aber sie rennt immer gleich wieder zur Haustür, schaut mich groß an und will eindeutig rein...

Ansonsten sind wir voll happy mit ihr!!! Ist schon total anhänglich und verschmust :-)

Liebe Grüße
Elisabeth oder auch Zösel :-)

27.02.2012 09.53 | Emilia |
Fütterst Du kein Schweinefutter ??? insbesondere jetzt Ferkelfutter ?
Ist sie alleine ? wenn ja, warum ?
Wurde sie schon mal entwurmt und gegen Räude behandelt ?

27.02.2012 11.09 | akpinia |
Hi Zösel,

die Temperatur wird ganz normal im Popo gemessen wie bei kleinen Kindern. Dabei etwas das Bäuchlein kraulen und dann müsste das schon klappen ;-) Es geht auch mit dem Ohr-Temperatur-Messsgerät.

Du gibst Dir ja sehr viel Mühe mit der Zubereitung der Schweine-Speise, aber es ist doch in den ersten lebensmonaten unbedingt wichtig, auch Ferkelfutter zu füttern.

Ich denke nicht, dass Du ein Weichei bist. Ist ja draußen echt noch verdammt kalt und Dein Schwein ist schließlich noch ein Baby. Warte bis es draußen angenehm wird und dann langsam umstellen. Aber Du solltest über ein Zweitschwein nachdenken, denn Schweine sind Rottentiere und brauchen Artgenossen. Dann wirst Du sehen, wie schnell sich beide Schweine draußen wohl fühlen und miteinander spielen und toben.

lg.
Astrid

27.02.2012 14.47 | Zösel |
Hallo Astrid,

danke für die nette Antwort.
Hab mich inzwischen wg Ferkelfutter schlau gemacht und ein Geschäft hier gefunden, dass Ferkel Pre Starter anbietet. Hoffe, das ist das richtige. Kann es morgen abholen. Gibt es halt nur im 25 kg Sack...hahaha, da kann ich wahrscheinlich lang füttern. Apropos: Wie lange bekommt sie das Ferkelfutter wirklich?

Neuer TA bin ich noch auf der Suche, bissl mühsam, aber werd schon noch den passenden finden.

Übrigens hat sie heute das Zinkpulver vertragen und Futter NICHT übergeben. :-)

Ja klar, weiss eh, zweites Schwein wär Super...ich arbeite dran...sprich: mein Mann wird grad mal auf ein Schwein eingewöhnt (er findet sie zum Glück eh entzückend) und dann kann ich langsam auf ein zweites hinarbeiten... ;-)

Ach ja, entwurmt wurde sie schon im Alter von 3 Wochen einmal bei der Züchterin. Mache das aber gleich, wenn ich passenden TA gefunden hab.

Vielen Dank einstweilen,
herzliche Grüße
Elisabeth


PS: Hallo Emilia,
also eine Begrüßung am Anfang und ein Gruß zum Abschluss würde Dein Schreiben etwas entschärfen....klingt ein bisschen anklagend.
Und von Ferkelfutter hat die Züchterin halt nichts gesagt ... aber hab es nun eh aufgetrieben. Also: ich bemüh mich eh :-)
Gruß
Elisabeth

27.02.2012 16.09 | Tashunga |
Hallo Elisabeth!

Ferkelfutter ist wirklich extrem wichtig! Ich habe es bis zum 7. Monat gefüttert, dann war der Sack endlich leer. Ca. 1-2 Wochen vorher habe ich immer etwas Schweinemüsli hinzugemixt damit die Umstellung besser hinhaut und nicht von heute auf morgen stattfindet. Bis zum 6. Monat solltest Du aber unbedingt Ferkelfutter füttern! Das Ferkel Pre-Starter hatte ich auch.

Ein zweites Schwein ist auch ein Muß! Mein Mann war auch erst das Problem aber schau mal hier :floet: :

Zweiter Mini kommt! Gibts da Probleme?

Die Kunst ist es als Frau dem Mann die Notwendigkeit eines zweiten Schweines bildhaft in lebendigen Farben zu schildern! Und die Traurigkeit eines einsamen Einzelschweines genauestens darzustellen! (Mir sind dabei selber die Tränen geflossen ohne daß ich es wollte!)

LG, Kerstin

27.02.2012 18.44 | akpinia |
Hi Elisabeth,

die Frage ist nur, wenn Du dann das Ferkelfutter gibst, ob dann noch Zink zusätzlich gefüttert werden sollte.

Wie geht es der Kleine den heute? Ist sie eher schlapp oder munter ?
Schlapp, lustlos und Abgeschagenheit mit Fieber waren die Sympthome bei meinen Diddi als er Rotlauf hatte. Isst sie denn noch gerne ihre Mahlzeiten?

Meine Schweine hatten kürzlich Ungeziefer in ihrem Einstreu. Sie hatten überwiegend hinter den Ohren, am Bauch und zwischen den Beinen rote Stiche, wie von Flöhen. Habe sie nun 2 x im Abstand von 2 Wochen mit Dektomax behandelt. (Oral mit dem Futter) Hilft gegen Räude, Würmer und andere Parasiten. Und es schien auch, als hätten sie Ohrmilben. Also auch mal in die Ohren schauen lassen. Hoffe, Du findest einen geeigneten TA.

lg.
Astrid

27.02.2012 19.18 | Zösel |
Halli Hallo,

also das mit dem Zink, ob das noch nötig ist, ist eine gute Frage! ! ! !
Werde morgen nochmal das Zink geben, weil ich eh erst das Futter am Vormittag abhol und dann nachforschen. Danke für den Hinweis.

Elvira ist auf jedenfall putzmunter und frisst wie ein Scheunendrescher :-)
Und der Ausschlag beschränkt sich nach wie vor auf den Rücken und um Augen und Ohren. Um die Augen kommt es mir aber schon besser vor. Gebe ihr auch schon seit vier oder fünf Tagen was Homöopathisches... also lacht jetzt nicht ... gebe ihr Schüssler Salze Nr 6. Haben so Alternatives beim Hund auch immer wieder gemacht und hat oft gut gewirkt :-)))

Ja und das mit dem zweiten Schweinchen werd ich auch angehen. Hab da schon eine Idee :-) Danke Kerstin für die Info über Zusammenführung.

Schönen Abend, lg Elisabeth

27.02.2012 20.48 | Silke (wutzwutz) |
Hallo Elisabeth,

Du hast super reagiert. Gleich das Futter auf die richtige Ernährung umzustellen ist :up:
Die Kleine sollte Ferkelkorn (gibt es auch von Deuka da heisst es Primo Pro)bekommen bis sie mindestens 6 Monate alt ist. Bekommt sie es länger ist es auch nicht schlimm. Ich bin sicher der Mangel wird sich dann von selbst erledigen. Die Karotten kannst Du mal reiben vielleicht gewöhnt sich Madame dann auch an rohe Rüben .
Schau mal über die Suchfunktion nach Tierärzte nach PLZ, vielleicht ist ja einer davon bei Dir in der Nähe und bei den dort aufgelisteten wissen wir daß sie ok sind.

Parasiten Behandlung sollte bei Schweinen mindestens alle 6 Monate gemacht werden. Bei meinen (wühlen ständig in der Erde und fressen Schnecken und Käfer und.....) mach ich es alle 3 Monate. Dabei haut es dann auch den Milben die Beine weg!

Wenn Du Temperatur messen solltest bei der Maus ist es wichtig 39 Grad Celsius sind normal! Also nicht erschrecken.

Gruß
Silke

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 64.992 | Views gestern: 82.361 | Views gesamt: 442.427.414