[BotIndex] [««] Fibi hinkt  

17.02.2012 10.03 | Snotmann | Fibi hinkt
Guten morgen alle zusammen,

meine Dame bereitet mir derzeit Kopfzerbrechen, und zwar ist es so das sie mit dem Bein vorne rechts hinkt. Das ganze hat vor zwei Wochen angefangen, und seitdem wurde es immer wieder besser, dann wieder schlechter und besser. Zwischendurch ist sie auch wieder gerannt und hat garkeine Anstalten gemacht.

Bun überlege ich heute abend den Tierarzt anzurufen, würde es aber erst gerne mit ein paar Tips von euch probieren ? Bringt einbandagieren was ? Oder Arnikasable ?

Warm ist das Bein nicht, und auch wenn ich drücke, nervt es sich zwar, aber sie macht nicht den Anschein das es ihr wehtut.

Danke schonmal für die Antworten ...

17.02.2012 10.53 | lravtw | RE: Fibi hinkt
Hi

Hatte das auch mal. Aber meiner hat nur hinten gehinkt, mal wars da und dann wars wieder weg. Bin dann zum Tierarzt und es wurde geröchncht und an hand der Bilder hat man festgestellt das sich die Hüfte langsam anfängt aufzulösen. Habe meinen kleinen dann einschläfern lassen müssen. Mann hätte ihn auch schmerzmittel gegen die schmerzen geben können aber ich wollte ihn nicht länger quälen.
Hoffe das es bei dir nix ernstes ist. Besser ist es wenn du mal zum Tierarzt gehst.
Gruss Sabrina

17.02.2012 11.00 | Daisy | RE: Fibi hinkt
Könnte eine Zerrung sein aber auch eine beginnende Arthrose. Wie alt ist sie denn? Du kannst ihr Traumeel Tropfen geben, da ist auch Arnika drin. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Aber wenn es nicht besser wird, würde ich mal mit dem TA sprechen.

Liebe Grüße
Dagmar

17.02.2012 11.08 | Nicole | RE: Fibi hinkt
Also wenn sie vorne hinkt, fällt mir als erstes Arthrose ein. Wie genau sieht das denn bei ihr aus? Der Gang ist dann meist steif, dass Bein wird nicht gebeugt und sie treten nicht richtig auf. Meist wird es besser wenn sie eine Weile laufen. Ist das bei Fibi vielleicht so?

Meine hatten das auch ab und an mal. Manchmal sehr heftig und lange am Stück. Bei Sugar liegt es immer an den Klauen. Bei den anderen hat es durch verbesserte Liegeflächen aufgehört. Eine Weile habe ich auch Zeel oder Teufelskralle gegeben. Kann aber nicht behaupten das es bei uns viel gebracht hat. Zur Not wenn es ganz schlimm ist würde ich vielleicht auf Metacam zurückgreifen. Ansonsten bei Arthrose ist Bewegung wichtig bei einer Verletzung lieber schonen.

Wie sehen denn ihre Klauen aus? Wie hält sie den Fuß. Normal oder rund als würde sie ihn einziehen?

17.02.2012 11.32 | Jaina |
Traumeel zusätzlich als Salbe auf das Hinkebeinchen schmieren.

Ist vielleicht was an den Klauen/ zwischen den Klauen?
Meine Maus hat sich vor Jahren einen dicken Dorn im Fleisch zwischen den Klauen geholt. Habe da auch erst gedacht, mein Gott hat die sich was gebrochen...

Gute Besserung!

17.02.2012 12.22 | Snotmann |
Hm Liegeplatz könnte ich mal wieder renovieren, das werde ich morgen machen. Naja sie läuft eben aber versucht schon das Bein nicht oder nur selten zu belasten. Vor zwei Tagen war morgens noch alles gut und sie ist sogar gerannt ...

Naja ich werde nachher in die Apotheke und Arnikasalbe und Traumeel besorgen ... sie ist nun 2 1/2 Jahre alt, also ein bisschen Jung für ne Athrose wie ich denke, zudem kam das ganze recht plötzlich und nicht schleichend.

Ich kann ja nachher mal versuche ne Runde mit beiden zu laufen, bei dem Wetter draußen kommen beide nicht oft raus ...

Heute morgen ist mir aufgefallen das die Seite wo das Bein scheinbar wehtut, recht warm ist, kann aber auch dran liegen das Sie drauf geschlafen hat ... ich schaue heute abend mal

17.02.2012 13.41 | Snotmann |
So gerade hab ich die kleine erstmal mit dick Arnikasalbe eingecremt...

Als ich wieder daheim war und aus dem Fenster geschaut hab, ist mir aufgefallen das Madame aber sehr wohl und gut laufen kann :) Zumindest ist Sie mit Borsti über die Wiese getappert und hat nen Geschäft erledigt und Gras gefuttert. Sooooo schlimm kann es also nicht sein... evtl. verarscht mich die Dame auch nur ein wenig ;)

17.02.2012 19.50 | Tanja F. |
Mein Egon hatte auch mal ein paar Tage hinten gehinkt war dann aber auch wieder weg,ich glaube das er sich vertreten hat oder verrenkt.Vielleicht war es bei deiner auch so.
LG Tanja

17.02.2012 22.26 | schweinebrück |
Wenn sie auf Grasboden besser läuft, könnte evtl. tatsächlich etwas ind er Klaue stecken. Wir hatten das mal bei Luise. Im weichen ging es eingiermaßen mit Laufen, aber auf Stein hat sie zum Erbarmen gehinkt. Was war - ein kleines Steinchen zwischen den Klauen eingeklemmt. Habe ihr das da raus gefummelt und wie sie dann wieder aufgestanden ist, war erst zu merken, dass sie sich nicht traute den Fuß zu bleasten. Aber nach den ersten schritten hat sie die Erleichterung gemerkt und ab da war gut.
Hast du die Klaue schon mal untersucht?

Gruß Kerstin

18.02.2012 20.19 | Silke (wutzwutz) |
Kann mit der Kältewelle zusammenhängen oder Zerrung oder??? Na ja ich empfehl da echt nen Tierarzt zu holen. Der kann zumindest einiges schon mal ausschließen. Traumeel ist aber schon gut gibt es auch als Tropfen und Tabletten wirkt dann intensiver.

Gruß
Silke

20.02.2012 09.31 | Snotmann |
Also heute morgen lief Madame schonwieder wesentlich besser. Habe gestern die Klaue mal mit der Hand komplett abgetastet und ein bisschen Dreck herausgeholt ... werde heute Abend nochmal genau mit der Taschenlampe nachschauen.

Ich denke einfach das Sie sich mit dem hinkenden Fuß nochmal durch ne Nasse stelle im Stall ausgerutscht ist ... Zumindest kann ich die Klaue nun drücken ohne das Sie anstallten macht ... Ich halte euch auf dem laufenden

06.03.2012 09.49 | Snotmann |
Da bin ich wieder.

Fibi gehts wieder super und Madame rennt auch schonwieder über die Wiese. Ich denke also es war wirklich"nur"dreck in der Klaue.

Danke euch für die Tips und den Beistand !

06.03.2012 10.05 | schweinebrück |
Schön für euch, dass es so glimpflich ausgegangen ist. Genießt die Sonne.

06.03.2012 12.28 | Barbara |
Erleichterung Erleichterung, dass es nix wirklich Ernstes war bei Fibi. Dreck in der Klaue oder evt. doch eine kleine Verstauchung (gibts ja doch auch mal). Hauptsache, die Dame rennt wieder voller Genuss auf allen Vieren über die Frühlingswiesen :]. lg, Barbara

15.03.2012 14.39 | Snotmann |
Und wie die Dame rennt :) Heute morgen ist die kurze angerannt gekommen und über einen Maulwurfshügel gestolpert und hat erstmal eine schöne Bruchlandung auf dem Bauch gemacht ^^

Ich bin direkt los und hab geschaut ob Sie sich nichts getan hat ... aber Gottseidank einfach nur gestolpert. Die Dame ist etwas ... unbeholfen beim rennen ^^

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 834 | Views gestern: 69.127 | Views gesamt: 440.151.829