[BotIndex] [««] Futter  

07.02.2012 14.14 | Masuya | Futter
Hallo zusammen,

wir haben das super große Glück, das mein Freund von der Arbeit immer jede Menge Obst und gemüse bekommt, was sie nicht mehr verkaufen können. Es ist noch tip top, teilweise nutze ich es selbst noch.

Da ist alles dabei: diverse Salatsorten, Salatgurke, Radischen, Äpfel, Karotten,...


Gestern und Heute hat er wieder je 3 große Kisten mitgebracht. Da drüber freuen sich dann auch noch die Meeris und die Hühner.

So jetzt sind ein paar Sachen dabei, da weis ich nciht, ob es die Schweine haben dürfen, darum wollte ich erst mal nachfragen, bevor ich es verfüttere.

- Frühlingszwiebel
- Rotkohl
- Krautsalat (nicht angemacht nur schon vorgeschnitten)
- Schnittlauch

Außerdem bin ich mir bei Rosenkohl nciht sicher ob sie es haben dürfen.

Wäre nett, wenn ihr mir kurz beschiedgeben würdet, ob ich die Sachen verfüttern darf, oder was ich darf und was nicht.

Was die Schweine nicht haben dürfen, nutze ich selbst, oder es bekommen die Hühner.

Schon mal Danke und Grüße

Anna

07.02.2012 14.53 | Doris | RE: Futter
Hallo Anna!

Frühlingszwiebel bitte auf keinen Fall (an die Schweine!) füttern. Bei Kraut oder Kohl musst du auch sehr aufpassen weil es bläht. Die meisten Schweine fressen erst gar keinen Kohl und ich denke mir die wissen warum ;)... Mit dem Rotkohl kannst du je mal versuchen ob sie es mögen, meine mögen´s nur gekocht (und dann natürlich nur wenig...).

07.02.2012 14.57 | Jaina |
Hallo,
keine Zwiebelgewächse für Schweine! Dazu zählen natürlich auch Schnittlauch & Frühlingszwiebeln.
Bei Kohl gibt´s verschiedene Ansichten, er ist nicht giftig für sie aber das Resultat möglicherweise für Dich. Denn Kohlpups kann was!
Meine fressen Kohl roh auch nur in Blattform, Rosen- und Blumenkohl, Brokkoli usw. muss ich vorher kochen, sonst lassen die ihn liegen.
Ihr solltet auf jeden Fall bei der Fütterung beachten, daß sowas auch Kalorien hat. Unsere Sau hatte über den Sommer so einige Kilos zugelegt.
LG
Jaina

07.02.2012 18.06 | Masuya |
Danke für die Antworten.

Dann lass ich Schnittlauch und Zwiebeln weg (freuen sich die Hühner)

Mit dem Kraut und Kohl versuch ich mal ob sie es überhaupt fressen und dann gibts nur geringe Mengen und den Rest auch die Hühner.

Bis jetzt haben die 3 eigentlich eine gute Figur. Solang sie nciht zunehmen füttern wir so weiter wie bisher. Ich mach das eigentlich immer so... Immer ein Auge auf die Figur. Ist sie gut, dann kann die Menge so bleiben nehmen sie zu/ab, dann wird das Futter entsprechent angepasst.

Aber ich denke bei den Temperatren verbrauchen sie auch viel um sich warmzuhalten.

Das meiste was sie bekommen ist Salat und Salatgurke das hat ja nicht so viele Kallorien.

Jenachdem was da ist, gibts dann von den anderen Sachen was dazu, aber halt in Maßen. Zur Zeit fütter ich auch immer etwas aufgeweichtes Brot / Brötchen, weil sie so wenig trinkenimmer nur wenn ich es grade runtergebracht habe und es warm ist ... sobald es kalt wird, wird es nciht mehr angerührt. Das vertragen sie bis jetzt gut. Hauptsächlich gibt es Schweinefutter und etwas Mais, das ich im ganzen Gehege verteile, das sie etwas zu tun haben.

Sie gehn zur Zeit immer noch gerne raus. Grad die 2 kelinernen haben ein ganzes dickes "Fell" bekommen. Nobby nicht wirklich, der ist aber auch immer mal wieder draußen, nur nei solange wie die anderen.

Also ich muss sagen, mein Freund hat mit der Hütte ganze arbeit geleistet. Sehr gut isoliert. Wir haben garkeine Wärmequelle unten. Nur ganz viel Stroh in der Hütte und ne Decke vorm Eingang. Wenn ich da mal meine Hand reinhalte ist super warm, also frieren tun sie da denk ich nicht.

So gehn jetzt runter füttern und ich schmeiß noch nen Ballen Stroh rein.

Grüße

Anna

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 15.647 | Views gestern: 33.583 | Views gesamt: 437.965.668