[BotIndex] [««] Clicker Training  

16.01.2012 22.04 | Paula4986 | Clicker Training
Hallöchen,

auf dem Bauernhof, auf dem ich mein FÖJ mache haben wir 2 Minischweine in die ich mich total verliebt habe. Vom FÖJ aus sollen wir ein Projekt auf der Einsatzstelle machen und da war mir klar, das es was mit den Minis zu tun haben soll. Und da schon seit langem angedacht war die Minis zu trainieren, aber nie jemand was gemacht hat, hatte ich die Idee mich dem anzunehen.

Ich hab mich auch schon belesen und würde nun gerne anfangen. Ich hab aber noch das Problem mit den Leckerlies. Was könnte man zum trainieren nehmen? Sollte ja irgendetwas sein, was sie ohne Bedenken bekommen könnten und nicht dick macht.

Was könnte man den Minis so am Anfang erstmal beibringen? Also als erstes natürlich erstmal beibringen was der Clicker bedeutet und danach wollte ich ihnen beibringen mit der Nase an einen Ball oder ähnlichem zu stupsen.
Danach weiß ich nicht so wirklich was ich machen könnte. Zu anspruchsvoll sollte es vielleicht nicht gleich sein, zum einen sollen die Minis erstmal langsam anfangen und zum anderen muss ich mich erstmal reinarbeiten =)


Ich freue mich auf hilfreiche Antworten!
liebe Grüße Pauline

16.01.2012 22.21 | Migi |
Als Leckerli benutze ich immer Gemüsestückchen (am liebsten Karotte, weil die recht hat ist und nicht matscht).Ab und zu nehm ich Rosinen oder Nagerleckerlis(gibts im Freßnapf, sind superklein). Mit Clicker hab ich nicht gearbeitet, ich mach das immer direkt mit Leckerli.
Slalom laufen lassen kannst du die beiden noch lassen um Hütchen rum.
Ich werf Louis immer ne Frisbeescheibe, er geht sie suchen, tipt sie an und bekommt dann was. Während dem Arbeiten fällt dir bestimmt noch ganz viel ein.Ich wünsch dir ganz viel Spass :)

16.01.2012 22.26 | Paula4986 |
Dankeschön =)
An so Nagerleckerlies hatte ich auch schon gedacht, war mir nur ni so sicher ob man das nehmen kann.

Ich hatte mich im Inet bissl belesen und da stand beim Clicker Training, dass man nach einer gewissen Zeit, die man mit den Minis schon gearbeitet hat, nicht jedesmal Leckerlie geben muss, da ja das clicken den Minis signalisiert, dass sie es richtig gemacht haben.

Ich fand das klang ganz gut, mal sehen ob es auch so klappt =)

16.01.2012 22.48 | Migi |
Das klappt ganz sicher, Schweine sind da wesentlich flotter im Begreifen als Hunde.
Ich glaub nur Louis würd es nicht reichen zu wissen(anhand des Clickers) dass er was richtig gemacht hat, sondern er möcht Belohnung :D
Für das Alltägliche gibts hier auch nix mehr,wenn ich ihn rein ruf soll er auch ohne Leckerli kommen, das macht er aber auch.
So beim gemeinsamen Spiel find ichs ok wenn er was kriegt.
Nagerleckerlis sind völlig ok, wichtig ist immer nur dass alles vegetarisch ist was du den beiden gibst. Bananenchips mag Louis auch total gern.

16.01.2012 23.19 | Paula4986 |
Auf den Namen hören wäre bei unseren ganz praktisch, die bekommen immer mal Auslauf auf dem ganzen Hof und wenn sie auf ihren Namen hören würden, würde es das zurück in den Stall bringen eindeutig erleichtern =)

16.01.2012 23.25 | Migi |
Kennen sie ihren Namen schon oder können sie damit gar nix anfangen? Das wäre dann das erste was ich an deiner Stelle trainieren und bestärken würd - ist ja dann für alle nachfolgenden Sachen auch gut wenn sie reagieren wenn du sie rufst.
Louis antwortet von egal wo auf dem Gelände wenn ich ihn ruf, er kommt nicht immer gleich, aber "sagt zumindest Bescheid dass er mich gehört hat" - bei "Komm ganz schnell heim, ist schon spät" flitzt er dann in 90% der Fälle(ist jetzt auch einfacher wie im Sommer :D ).

24.01.2012 22.58 | Paula4986 |
Sie reagieren nicht wirklich, aber das steht auf meiner Liste ganz oben =)

Was meint ihr wie lange man an einem Trick üben sollte?
Also ich hab mit dem Nasestupsen angefangen und sie hören auch mit Kommando darauf, stupsen aber zwischendurch immermal wieder dran und hoffen auf ein Leckerlie.
Ich würde als nächstes gern ihre Namen angehen, will aber nicht, dass sie dann durcheinander kommen, weil wir den ersten Trick nicht lange genung geübt haben.

25.01.2012 10.44 | Daan V. |
Hören und gehorchen sind zwei unterschiedliche Sachen. Schweine sind keine Hunde, nicht vergessen.. ;)

25.01.2012 19.47 | Paula4986 |
Ich will ja auch ni, dass sie es immer perfekt machen und genau dann wenn ich es will, das ist nicht mein Ziel ;)

Mir ist es nur wichtig jetzt nicht zu schnell zu viel zu machen, weil ich gerade so motiviert bin und am Ende habe ich zwei völlig verwirrte Mini´s vor mir stehen =) Darum wollte ich wissen, wie lange man mit den Mini´s ungefähr üben sollte. Das es da von Minischwein zu Minischwein unterschiedlich ist, ist mir natürlich klar

25.01.2012 22.38 | sheitan |
Hallo,

ich arbeite und spiele auch mit 2 Minischweinchen. Sie sind sehr sehr gelehrig und finden es toll, wenn sie wieder mal was Neues gelernt haben. Sie begreifen sehr schnell und bieten auch von sich aus immer wieder neue Sachen an. Und wenn sie keine Lust mehr haben, dann hören sie schon auf, das wirst du sehr schnell merken. Ich arbeite aber mit Kommandos und nicht mit dem Clicker.

Als Leckerchen gebe ich meistens kleine Apfelstückchen oder kleine Möhrenstückchen, je nachdem was sie gerne mögen. Nüsse sind auch sehr gefragt oder kleine Käsestückchen, da flippen sie total aus.

Viel Glück und Spaß.

LG Helga

26.01.2012 09.01 | Ralf2 |
Hallo,

wir clickern mit unseren Hunden und finden es super. Es wundert mich, dass viele denken, der Clicker ersetze das Kommando. Das ist nicht so. Der Clicker ist quasi das Lob und kündigt ein Leckerli an nach der richtigen Ausführung einer Übung oder eines Kommandos. Unterschied zur herkömmlichen Ausbildung ist, dass die Hunde sich selbständig erarbeiten, was wir sehen wollen, das wird geclickt und mit Leckerli belohnt und danach führen wir die Kommandos ein. Wir machen nicht click-click, damit die Hunde etwas tun, sondern danach :-)

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 30.205 | Views gestern: 83.108 | Views gesamt: 441.957.082