[BotIndex] [««] Buddeln  

04.01.2012 12.21 | Elly | Buddeln
Hallo. ich hätte da mal ne Frage zum Thema graben: Unsere Minis dürfen jetzt endlich den ganzen Garten besiedeln, darunter hat vorallem der Rasen zu leiden :grin: Nun meine Frage: Wäre es möglich den beiden einen Berich optisch abzugrenzen und ihnen dann beizubringen, dass sie dort NICHT graben dürfen?
Hat da jemand Erfahrung?? Würde mich über jede Antwort freuen!!


Glg elly :winke:

04.01.2012 14.56 | Andrea N. | RE: Buddeln
Hallo Elly,
wenn Du DAS schaffst, bist Du super.
Das Buddeln liegt doch in den Genen und ist für ein Schwein etwas Natürliches und bestimmt auch Angenehmes.
Meiner Meinung nach kannst Du leider die Wiese vergessen.
Bei unseren Minis klappt es nur wenn ich daneben stehe und "nein" sage (schreie). Aber auch das geht nur für eine sehr kurze Zeit.
Mein Babe (260 KG) mit Riesenohren und langem Rüssel (kein Elefant), kann seinen ganzen Kopf in einem Loch verschwinden lassen. Wenn ich sehe wie er arbeitet und Spaß daran hat, macht es nicht mehr ganz so viel aus.
Im Frühjahr werde ich einen Teil abteilen und Gras mit Kräutern neu einsähen.

Bin mal auf die Erfahrungen der anderen Schweinefreunde gespannt.
Liebe Grüße
Andrea

04.01.2012 18.53 | Tanja F. |
Meine buddeln nur auf einem Stück und das ist da wo mein Mann seine Krokusse hat(besser gesagt hatte).Sonst wühlen sie nicht im Garten.Wenn Egon es mal versucht hat und ich es gesehen habe gab es was mit der Wasserpistole das mochte er nicht.Jetzt wühlen sie nur noch auf ihrem Stück oder gesagt Egon.Unsere Wilma wühlt nicht.
Es geht also,aber bestimmt nicht bei jeden. ;)
LG Tanja

04.01.2012 19.03 | Sabine |
Hihi, was habt ihr nur für unkooperative Schweine. Meine Minis buddeln gar nicht. Die Grossen schon, nach der Fütterung. Aber das macht nix, das ist im Mai alles wieder grün.

@Elli

Wie meinst du das mit optisch abgrenzen? Ein Schild mit "hier nicht", oder wie? Ich glaube nicht das das klappt. :grin:

04.01.2012 20.01 | Migi |
Louis buddelt auch nicht, nur in der Sandgrube der Kinder. Als er klein war hat er noch Löcher gegraben, aber seit mindestens 1,5 Jahren nicht mehr. Im Sand gräbt er bis er fast ganz mit dem Kopf drin steckt.
Optisch abgrenzen geht bei uns nur mit nem festen Zaun, so grenzen wir unser Obst und Gemüse vor Louis ab :D

04.01.2012 20.34 | Elly |
:grin: ja klar ich stell ein schild auf: buddeln für unbefugte verboten,Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt. (das ganze
natürlich auf spanisch, die beiden sprechen leider kein deutsch ;)

ne ernsthaft, ich hab mehr so an einen gut sichtbaren zaun gedacht :D


glg elly

04.01.2012 23.13 | Sabine |
Moin Elly

Ja, war mir schon klar, aber ich konnts mir gerade nicht verkneifen. :baeh:

Wenn der Zaun stabil genug ist, geht das bestimmt.

04.02.2012 08.24 | Marieuhdana |
Wenn ihr da was findet, ich will's auch :]

Anton und Wilma buddeln zwischen April und Oktober auch nicht, da gibt es genug zu grasen. Ausser das Gras ist zu hoch (schmeckt dann wohl bitter), dann schmecken die Wurzeln und was auch immer wohl besser. . .

Ich kann sie dann nur umstellen, dann haben sie das Grundstück mit dem Bach und dem Wasserfall und das gestalten sie sich dann ganz nach ihrem Gedünken um, blöder Weise hebeln sie dann auch immer ein paar Pfosten aus (die Erde ist zu weich) und gehen den Nachbarhof besuchen.

Ich bekomm dann so Anrufe wie letzten Herbst von der Wasserschutzpolizei (wir wohnen direkt an der Lahn) . . . "Also Frau Oschwald, Ihr Schwein, das weiße. . . " da dacht ich schon, oh Mann, was kommt jetzt wieder 8o ". . . das kennt aber genau die StVO, das läuft immer auf dem rechten Seitenstreifen" (ist eine eigentlich nie befahrene Straße mit üblen Kurven auf der Wilma wohl immer der schnellere Verkehrsteilnehmer ist :hinterher: )

Also, wie gesagt, das Buddeln meiner Schweine hat ab und an auch mal einen ungewollten Freigang zu Folge. . . . deswegen nehm ich auch gerne so'n Schild :]

04.02.2012 09.32 | Franziska |
Peppino buddelt auch nicht (mehr).

So sieht der Rasen/Wiese das ganze Jahr aus:

http://www.bilder-hochladen.net/files/5mv-20a-e941.jpg

Eines der letzten Bilder mit Calimero... x(

Peppino grast schon seit Jahren nur noch brav wie ein Lämmlein. Ganz selten mal findet er noch eine vergessene Löwenzahn-Wurzel, die er heiss liebt. Diese wird dann ausgebuddelt, ergibt aber nur ein kleines Loch.

Mein Garten bleibt das ganze Jahr über grün, da ist nichts mit "Wüste" oder Matsche, wie ich das ab und zu von andern Schweine-Besitzern höre.

04.02.2012 12.18 | mike | schweine buddeln
hallo franziska...bist du denn sicher, dass du echte schweine hast? mir ist das völlig rätselhaft, warum diese tiere nicht buddeln, bei mir sieht es auf jeden fall ein bisschen anders aus...

04.02.2012 12.29 | Curly5 |
Also ich habe Amy ja grade mal ein dreiviertel Jahr, aber in dieser Zeit hat die noch nie auch nur ein einziges Loch gebuddelt. Meine Wiese sieht deshalb noch immer so aus wie sie immer aussah, mit vereinzelten Buddelkratern von den Hunden. Mehr aber nicht...
ich glaub Amy hat Angst, dass ihr ein Regenwurm dabei begegnen könnte. :D Vor diesen ekelt sie sich nämlich nahezu. Hab den Regenwurmtest schon mehrfach wiederholt - keine Chance- Amy schüttelt sich und geht weg... :bonk:

Selbst eine extra für sie angelegte Matschkuhle wurde letzten Sommer nur auf Klauenspitzen betreten um das dort hinterlegte Leckerchen zu ergattern..

04.02.2012 16.01 | Barbara |
Meine zwei Jungspunde (2.5-jährige Buben) wühlen wie die Weltmeister, vor allem der grössere mit Wildschweineinschlag. Der macht zurzeit richtige Krater :D Der kleinere, der aus einer Wohnungshaltung/mit Auslauf kam, hat auch schon Freude daran und es dem Grossen abgeguckt, wenn auch nicht so intensiv.
Meine ersten Rüssel haben ab ca. 7 Jahren auch nicht mehr wirklich gewühlt.
@ Mike: bei mir siehts aus wie bei Dir, kleiner Trost also :)
@Franziska: welch schöner englischer Rasen :) so sieht bei mir nur das Teilstück Rasen aus, auf welchem die Buben nur unter Aufsicht drauf dürfen.
Guter Anschauungsunterricht für Schweineeinsteiger: Damit man sich schon mal vor Augen führt, wie der Garten aussehen wird, wenn jüngere Rüssels einziehen :D lg, Barbara

04.02.2012 17.44 | Franziska |
Original von Barbara@Franziska: welch schöner englischer Rasen :) so sieht bei mir nur das Teilstück Rasen aus, auf welchem die Buben nur unter Aufsicht drauf dürfen.
Ja, die beiden (jetzt halt nur noch Peppino :( ) sind echte Rasenpfleger!
Da wird mit spitzem Rüsselchen schön sorgfältig jedes Grashälmchen abgezupft... sie haben jederzeit freien Zugang zur Weide. Im Sommer wächst das Gras natürlich höher. Dieses Bild hier stammt vom April 2010, kurz vor Calimeros Tod.

Als junge Rowdys waren sie nicht so sorgfältig, da wurde kräftig umgepflügt. Aber da sie am alten Wohnort rund 2000 m2 zur Verfügung hatten, war das alles ebenfalls kein Problem.

04.02.2012 23.26 | snoopy61 |
Also meine 2 buddeln auch nicht. Nur mal eine kleine vertiefung im Sommer wenns Sie Abkühlung wollen.
Ev hängt das auch mit der Ernährung zusammen.
Sie bekommen genug Eiweiss.
Jeden Tag Molke und Yoghurt.
Also brauchen Sie auch nicht nach Würmern etc zu graben.
Vielleicht wäre das ein Versuch wert.

08.02.2012 13.27 | Barbara |
Nee nee, mit der Ernähung hängt das Buddeln nicht zusammen, meine bekommen genug Eiweiss und sonst alles, was sie brauchen. Das sind die Gene, vor allem die Wildschweingene :] beim grossen Borg. Der ist ein ganz robuster, umtriebiger, wachsamer Kerl. Und Buddeln ist ja eine perfekte Beschäftigung, ich verstecke manchmal auch noch Körner unter der Erde (nicht nur verstreuen auf der Erde) , die sie suchen sie dann ganz hingebungsvoll.
Eben, lustig ist wirklich, dass der kleinere Borg, kein Wildschweineinschlag, ehemaliges Wohnungsschwein mit Auslauf in den Garten (der gemäss Vorbesitzerin nie im Garten gebuddelt hat), nun bei mir in der "Draussenhaltung" mit Kumpel (und natürlich mit gutem Stall) Spass am Buddeln gefunden hat und ein kleiner Naturbursche geworden ist der auch der extremen Kälte gut trotzt :)
Das ist sein erster Winter in Draussenhaltung, gute "Schweine-Lebensschule", :P schlimmer kanns nicht mehr werden. Und der schlief früher drinnen, vor dem Kamin, auf/unter Decken gebettet. :D, Lg, Barbara

08.02.2012 19.23 | Migi |
Mein "Wohnungsschwein" hat schon draussen gebuddelt, grad im ersten Jahr extrem, sogar drinnen :D hat er den Küchenfußboden versucht aufzubuddeln :down: -
Jetzt buddelt er nur noch im Sandkasten, ist wohl nicht so anstrengend ;)
Ich hab ihm das Buddeln aber nie verboten(ausser im Gemüsegarten, Blumenbeet oder Kräutergarten), es ließ einfach nach.
Zur Ernährung: Dass Ferkel eventuell schon mehr buddeln kann ich mir schon vorstellen weil sie doch mit angeborenem Eiweißmangel zur Welt kommen.
Wasjetzt natürlich nicht heissen soll dass alle Schweine die genug Eiweiß haben niemals nicht buddeln.
Nur Louis tuts eben kaum noch, obwohl es ja jetzt von der Kraft her viel einfacher für ihn wär, als damals mit knapp 3kg :)

11.05.2012 11.32 | Paula Z |
Ich habe seit 10 Tagen ein "Buddel-Problem" und obwohl ich wenig Hoffnung habe, dass Ihr einen Tipp für mich habt, frag ich mal an:

Pauline (6 Monate) hat seit Ende März ca. 3000 qm Garten mit Waldteilen und Rasen zur Verfügung. Bis vor 10 Tagen hat sie die Tage fröhlich grasend draußen verbracht und ich war froh, sie nicht einsperren zu müssen.

Zeitgleich mit der ersten Rausche hat sie nun begonnen, tiefe Schneisen in den Rasen zu fräsen und das Grasen völlig eingestellt.
Ich habe das Gefühl, sie buddelt hauptsächlich, da sie unter der Erde Leckereien findet, die ihr weit besser schmecken als der Rasen oder vielleicht
fehlt ihr in der Ernährung auch etwas. Ich füttere Minipic-Futter, Obst und Gemüse. Nachdem ich gelesen haben, dass Milchprodukte das Wachstum anregen, habe ich die jetzt weggelassen. Vielleicht war das auch falsch?

Wenn das so weitergeht, muss ich Paulinchen einen Gartenteil abtrennen und sie wegsperren. Das wäre so schade, da sie so gern durch das gesamte Areal stromert.

Weiß jemand Rat?

11.05.2012 11.54 | Tashunga |
Original von Paula Z
Ich habe seit 10 Tagen ein "Buddel-Problem" und obwohl ich wenig Hoffnung habe, dass Ihr einen Tipp für mich habt, frag ich mal an:

Ich glaube, dieses Problem haben hier ca. 95 % der Schweinebesitzer! :D

Original von Paula Z
Nachdem ich gelesen haben, dass Milchprodukte das Wachstum anregen, habe ich die jetzt weggelassen. Vielleicht war das auch falsch?


?( Davon hab ich noch nie gehört. Eiweiß ist wichtig! Und egal ob was das Wachstum anregt oder nicht, Dein Schwein wächst sowieso noch ca. 4 Jahre. Die Endgröße wird gentechnisch eh schon feststehen, da kannst Du nichts dran ändern. Wohl aber am Umfang des Schweines, hihi! Und selbst wenn Milchprodukte Wachstum anregen WÜRDEN, wird Pauline bestimmt keine Giraffenhöhe erreichen sondern nur so groß, wie es eh schon vorherbestimmt ist.

LG, Kerstin

11.05.2012 14.28 | Daan V. |
3000 Qm...Reichen die nicht, oder ist der Rasenteil zu klein? Vielleicht hilft ein Mineralienstein, wer hat damit Erfahrung?

11.05.2012 16.09 | Wollies |
Also einen Leckstein haben die Wollies (das Ding schaukelt, damit sie ordentlich was zu tun haben beim Schlecken), vom Graben hält sie das aber nicht ab - selbst die 2 Wochen alten Piglets fangen an, die Nasen durch den von der SauFrau vorgebuddelten Grund zu schieben.

Der Herr Papa und die Frau Mama hebeln ohne weiteres auch Zementfundamente aus, die etwas brüchig sind oder kegeln mit Umgrenzungssteinen, die ich gerade mal so mit 2 Händen gehoben bekomme.

Vielleicht ist die Buddelei rassespezifisch unterschiedlich?

Wollies

11.05.2012 16.15 | Daan V. |
Wahrscheinlich, wobei Schweine ,wie es mir erscheint genauso unterschiedlich sind wie wir Menschen. Der eine hat halt mehr "Tiefgang" als der andere...Die Findlinge am Teichrand (ca.40Kg) habe ich einzementiert...

12.05.2012 08.19 | ilka |
Vielleicht ist die Buddelei rassespezifisch unterschiedlich?

Also, das könnte ich mir auch vorstellen, da bei mir nur die Sattelsau wie eine Wilde buddelt. Mein Mini und mein Pot Belly machen das nur ab und zu und dann gaaanz dezent. :)

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 23.905 | Views gestern: 33.583 | Views gesamt: 437.973.926