[BotIndex] [««] kratzen und "komische" Augen  

03.01.2012 11.38 | Annika | kratzen und "komische" Augen
So mal zum nächsten Problemchen.

Ich sehe unsere Schweine sich gerne mal kratzen und scheuern, dafür wurde ihnen sogar ein Besenkratzbaum gebaut, der wird aber leider mit Missachtung gestraft.
Ich hatte allerdings schonmal das Gefühl, das das Jucken gerade bei unserem Mädchen stärker ist als es sein sollte, sie hat an einigen Stellen auch weniger Borsten, die zwar nachwachsen, aber nur bis zum nächsten Mal kratzen.

Unser Männlein hat "komische" Augen, die mit so orangefarbenem wasauchimmer umringt sind.

Nachforschungen ergaben eventuelle Räude oder sonstige Milben. TA war da und hat mehrfach Ivomec gespritzt.
kurzzeitige Besserung des Juckreizes ja, durschlagender Erfolg nein.

Wir haben mehrere Tierarten in unserem Bestand, Ziegen, Schafe, Hühner, Ponys. Vielleicht gibts da Zusammenhänge? Wir entwurmen den Bestand regelmäßig zusammen!

Für Ideen bin ich dankbar!

03.01.2012 11.43 | Annika |
hier mal 2 bilder

03.01.2012 11.49 | Masuya |
Mir fällt da jetzt leider nur die Sache mit Parasitenbefall ein, aber dagegen habt ihr ja behandelt.

Ich kenn es von Hunden und Katzen, das man Hautproben nehmen kann (also da wird etwas Haut abgescharbt an den betroffenen Stellen) um zu untersuchen ob da irgendwelche Parasiten sind. Dann kann man genau feststellen ob und wenn ja was, da ist. Weis aber nicht ob das bei einem Schwein auch so einfach geht.

Das Thema mit den Augen hatten wir heir im Forum auch schon öffter. Versuch es mal über die Suchfunktion.

Ansonsten weis ich leider auch nicht was du machen kannst. Aber vielleicht haben ja die anderen noch einen Tip

Grüße

Abba

03.01.2012 12.29 | Annika |
Mmh, habe schonmal geforscht, ist für Schweine Dectomax pour on oder Sebacil pour on besser? Wobei ich das Sebacil p.o. auch schonmal benutzt habe!

Ich überlege grade Ziegen und Schafe mit Dectomax zu spritzen und über unsere Rüssels was drüber zu giessen (Spritzen habe ich mal versucht, der Fehler passiert mir nicht mehr).

03.01.2012 13.47 | Jaina |
Liebe Annika,

meine Isolde hat im Winter auch regelmäßig den roten Schmier um die Augen herum. Mein Tierarzt meinte ich solle ihr leicht verdünnten lauwarmen Kamillentee in die Augen geben (Augentrost wäre auch ok, hatte ich aber nicht da), der allerdings vorher gefiltert sein muss wegen der kleinen Schwebteilchen.
Hat wunderbar funktioniert und das innerhalb von einer Woche.
Die Ursache (Lt. TA) könne Räude sein (die hat er aber ausgeschlossen), Staub und Fremdkörper sowie eine Überreaktion der Drüsen am Auge.
Ansonsten kratzt sie sich aber nicht so übermäßig, das macht aber dafür der Heinz, er hat immer eine kahle Stelle am Popo und die verlorenen Haare hängen dann am Kratzebalken. Aber der Tierarzt meint ganz sicher, daß alles im normalen Bereich sei und nicht von Parasiten verursacht wurde.

Liebe Grüße & gute Besserung

03.01.2012 15.28 | Annika |
@jaina das wäre ja die einfachste variante zu schauen ob es durch Augentrost besser wird, er hat das allerdings saisonunabhängig immer mal wieder!

03.01.2012 17.50 | Jaina |
Vielleicht hilft Dir auch der Beitrag "tränende Augen" weiter.
Gute Besserung!

03.01.2012 20.11 | Migi |
Wir hatten das auch, haben den Schmodder einschicken lassen und darauf hin mit verdünnter Beta Isadona Lösung behandelt. Es war danach weg. Wobei es jetzt grad wieder da ist. Ich vermute dass es bei uns mit Bakterien aus dem Sandkasten zusammen hängt(immer wenn er im Sand war kommt es wieder).
Wir hatten vorher auch schon mit Ivomec behandelt, mit zwei versch. Augensalben(eine davon war ein Antibiotikum), aber all das half weniger als die Beta Isadona Lösung, danach war es komplett weg.
Am Körper hatte Louis allerdings nix. Hast du mehrfach mit Ivomec behandelt? Das hat Sabine mir damals geraten, weil die Milben irgendwie immer noch überleben könnten durch den Eierlegezyklus(oder so) :stareup:
Ich hab das damals dreimal alle drei Wochen(ich glaub es waren alle drei Wochen) gemacht - brachte aber nix. Aber wie gesagt Louis hatte nicht solch große aufgescheuerte Stellen am Körper und er kratzte sich auch nicht.

03.01.2012 22.21 | Sabine |
Moin

Wiederholung mit Ivermectin muss alle 14 Tage genau gemacht werden, sonst wird der Zyklus nicht unterbrochen. ;)

03.01.2012 22.28 | Migi |
Gut dass du mich verbessert hast, ich habs nicht mehr genau gewusst :]

04.01.2012 13.09 | Annika |
@migi: Ja wir haben mehrfach mit Ivomec behandelt, zweinmal im Abstand von 2Wochen. Das auch von einem TA, weil es gespritzt wurde( habe ich mal versucht selbst zu machen, NIEMEHR!)

04.01.2012 20.16 | Migi |
Wenn du sicher gehn willst, schick doch auch mal ne Probe des Schmodders ein.
Louis bekam das Ivomec übers Futter, war so ganz einfach

04.01.2012 23.14 | Sabine |
Nur dran denken, wenns übers Futter geht 30% höher dosieren, sonst wirkts nicht ausreichend. ;)

04.01.2012 23.20 | schweinebrück |
Kann man das auch kombinieren? Habe meine vor einer Woche über die Haut behandelt, aber nun kein Zeugs mehr davon. Kann ich den nächsten Durchgang nun auch oral geben? Denn davon hätte ich noch was.

05.01.2012 05.26 | Sabine |
Moin Kerstin

Das kann ich dir nicht sagen, ob man zwei Wirkstoffe so kombinieren kann. Denn über die Haut das war ja sicher ein andere Wirkstoff, oder? Da müsstest du deinen TA fragen.

05.01.2012 22.07 | Annika |
@migi: kann icg das direkt einschicken oder nur über nen TA?

06.01.2012 09.27 | Migi |
Ich glaub das geht auch übers Labor, aber dafür brauchst du so ein Probengefäß - ich glaub über den Tierarzt gehts einfacher. Ich hab mir da den Behälter mitgenommen, die Probe am nächsten Tag dort vorbei gebracht - dort wurde die dann abgeholt und ne Woche später hatte ich das Ergebnis. Adresse vom Labor hatte ich gar nicht.

23.01.2012 12.14 | Annika |
So, ich habe Dectomax pour on für unsere Schweine und Dectomax Injektionslösung für die Ziegen und Schafe.

Jetzt meine Frage, wie hoch dosiere ich das pour on für die Piggis?

lg

23.01.2012 12.37 | Franziska |
Original von Annika
Jetzt meine Frage, wie hoch dosiere ich das pour on für die Piggis?

Steht auf der Packung drauf:
10 ml für 100 kg Körpergewicht.

Wie gross/schwer sind Deine Schweine?

23.01.2012 13.56 | Annika |
Gute Frage, ausgerechnet haben wir 90 und 70 kilo!

23.01.2012 14.13 | Franziska |
Original von Annika
Gute Frage, ausgerechnet haben wir 90 und 70 kilo!

Ich würde beiden 10 ml (100 kg) geben, denn bei Schweinen mit ihrer dicken Haut sollte man das besser etwas überdosieren. Ich habe vorhin soeben Peppino 10 ml verabreicht (gut, dass Du mich daran erinnert hast... ;))

Peppi wiegt zwischen 80 - 90 kg, je nach Jahreszeit.

Diese Dosierungen sind immer so berechnet, dass auch eine Ueberdosierung noch nicht gleich das Tier tot umfallen lässt.

[BotIndex] [««] [Original-Thread]  

BotFood V1.3 by Utopia

Views heute: 14.321 | Views gestern: 70.331 | Views gesamt: 442.159.724