Schweinefreunde.de - Forum
Diskussionsplattform für Schweinefans
und Minischweinfreunde

Vereins-Website Portal Forum Registrierung
Member Team Suchfunktion FAQ
Schweinefreunde-Forum » Dies und Das » Tierschutz und andere Diskussionen » Erster Grundstücksbesitzer in NRW duldet keine Jagd » Antwort erstellen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]

Antwort erstellen
Benutzername:
Thema:
Nachricht:

HTML ist nicht erlaubt
BBCode ist nicht erlaubt
Smilies sind nicht erlaubt
Bilder sind nicht erlaubt

Die letzten 5 Beiträge
Sabine

Moinsen

Das Schweine-Paradies hat 3,5 ha.
Hier traut sich aber eh keiner mehr zu jagen..habe nicht umsonst auf dem Auto stehen: "Vorsicht, bissiger Fahrer". Flöööt
Peter Ot

Ein kurzes "Off-Topic" aus Admin-Perspektive:

Detlef, bitte prüfe einmal Dein E-Mail-Postfach, es scheint dort ein Problem zu geben.
Benachrichtigungen, die per E-Mail zugesandt werden, lösen eine Fehlermeldung Deines Postfaches aus.

Danke
Peter

In Schleswig-Holstein sind es über 20. Rechtskräftig beschieden sind es momentan allerdings (noch) weniger.

Wie groß war doch gleich das Schweineparadies in qm? Grins
Sabine

Das finde ich klasse..hoffentlich finden sich viele Nachahmer.
Detlef Erster Grundstücksbesitzer in NRW duldet keine Jagd

LADBERGEN Seit Dezember 2013 ist das Bundesjagdgesetz auf André Hölschers Seite. Der Ladbergener ist einer der ersten Grundstücksbesitzer in NRW, die keine Jäger auf ihrem Grundstück dulden. Hölschers Nachbarn sind nicht gerade begeistert.



Als einer der ersten Grundstücksbesitzer in Nordrhein-Westfalen hat André Hölscher seine rund zehn Hektar Land in Ladbergen nördlich von Münster zur jadgfreien Zone erklärt - aus ethischen Gründen.
Seit dem 1. April darf auf Hölschers Anwesen niemand mehr jagen. Und das mit Erlaubnis der Behörden. Ein neuer Paragraph im Bundesjagdgesetz erlaubt es Grundstückseigentümern, die Jagd auf ihrem Land abzulehnen.

http://anti-jagd.blog.de/2014/04/22/neue...-jagd-18286402/

Views heute: 50.828 | Views gestern: 125.277 | Views gesamt: 465.911.277